Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

BUTTON_POST_REPLY
redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21

Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

Beitrag von redray » Donnerstag 31. Januar 2008, 19:13

Inhalt:

● Vorwort

1. Windows XP Home/Prof./MCE installieren

2. Erste Schritte nach der Installation
├→2.1. Treiberinstallation
├→2.2. Installation des Windows XP Service Pack 2
└→2.3. Empfehlung und Links für Virenscanner/Browser

3. Windows XP verkleinenern/unnötige Dateien entfernen
├→3.1. Auslagerungsdatei verkleinern
├→3.2. Systemwiederherstellung deaktivieren
├→3.3. Überflüssige Windows Tools entfernen
├→3.4. Windows Hilfsdateien entfernen
└→3.5. Unwichitge Symbole im Tray ausblenden

4. Windows XP mit Aero Design und Vista Sidebar
├→4.1. BricoPack Vista Inspirat Ultimate 2.0 installieren
└→4.2. Windows Vista Sidebar installieren

5. eeectl zur Temperaturüberwachung und Lüftersteuerung installieren


Vorwort:


In diesem Thread möchte ich euch einige Tipps näher bringen um Windows XP auf den EEE PC anzupassen, und zwar ohne NLite da ich selbst nach meinen Tests von diesem Tool nicht sehr begeistert davon war. Desweiteren werde ich erklären wie das Design von Windows XP so verändert werden kann, dass es Vista ähnlicher wird (da irgendwann das blaue Design von XP nervt ;-) ) und wie man die Vista Sidebar (das einzige für mich wirklich nützliche Tool von Vista) installiert.

Wenn ihr alle unten genannten Tipps so durchführt wie ich sie beschreibe, sollte euer Windows am Ende nur noch knapp 1,4GB - 1,5GB groß sein. Dies hängt dabei vorallem von der benutzten Windows Verison ab.

Was passiert mit Xandros wenn ich Windows XP installiere?

Da sehr oft gefragt wird, was denn mit dem vorinstallierten Xandros geschieht möchte ich hier darauf hinweisen, dass Xandros aus Platzgründen natürlich nicht gleichzeitig mit Windows XP auf der SSD installiert sein kann. Solltet ihr euch dennoch eines Tages wieder dazu entscheiden Xandros zu installieren, so ist dies auch kein Problem.
Xandros kann anhand der Support DVD von Asus - sogar per USB Stick - wieder installiert werden!





1. Windows XP Home/Prof./MCE installieren:

Es gibt mehrere möglichkeiten Windows XP auf dem EEE PC zu installieren, z.B. Über einen USB Stick, Direkt von CD, Über SD Karten, Auf SD Karten/USB Sticks und sicherlich noch viele mehr; wo ein Wille ist, ist auchein Weg. Ich habe mein Windows direkt über die CD installiert. Entweder man benutzt dazu ein gekauftes Externes CD/DVD Laufwerk oder man baut sich selbst eins mit dem Controller aus einer Externen Festplatte. Sollte man sich dazu entschließen den Controller aus einer Ext. HDD zu benutzen muss man diese lediglich aufschrauben, das IDE Kabel und den 5,25" Stromanschluss abklemmen, das CD/DVD Laufwerk auf "Master" Jumpern und die beiden Kabel an dieses anklemmen.

Ein anderer Weg ist in diesem Link erklärt: Windows XP über USB Stick installieren (Englisch Kenntnisse vorausgesetzt)
(Danke an hamsterwii2)

Ich denke an diesem Punkt muss ich nicht erwähnen wie man Windows XP installiert, da dies auch im Handbuch zum EEE erwähnt wird. (Btw. was bringt es überhaupt wenn man im BIOS den Punkt "OS Installation" auf Start und nach der Installation auf Finish setzt? Ich hab vor meiner Installation nicht auf Start umgestellt und Windows läuft genau so gut wie sonst auch.)




2. Erste Schritte nach der Installation:

2.1. Treiberinstallation:

Als aller erstes sollten die Treiber von der beigelegten Treiber CD vom EEE installiert werden. Das Handbuch empfiehlt den "ASUS InstAll - Treiberinstallationsassistent" zu verwenden, da ich jedoch bei der Installation der Audiotreiber mit diesem Assistenten Probleme hatte rate ich davon ab, somit müsstet ihr die Treiber einzeln installieren (Die Touchpad Treiber auf der 2. Seite dabei nicht vergessen)

Wenn ihr Windows über einen USB Stick installiert habt, könnt ihr die neusten Treiber für den EEE unter folgendem Link beziehen, ihr müsst euch lediglich durch das Auswahlmenu klicken (EeePC ---> Eee PC Series ---> EEE PC 4G(701)):
Treiber für Eee PC 4G(701)

Ansonsten könnt ihr euch auch Treiber (Stand 02.02.08 ) hier downloaden:
Treiber für Eee PC 4G(701) (Rapidshare)

Wenn ihr die Treiber heruntergeladen und entpackt habt solltet ihr zunächst die ACPI-Treiber installieren, danach könnt ihr die restlichen ordner beliebig abarbeiten. Die CD Benutzer werden nach dem Einlegen der CD bzw. beim ersten Aufruf des Setup-Utilities gefragt ob die ACPI Treiber installiert werden sollen, diese Meldung bestätigt iht mit Ja (bzw. OK - Je nachdem was auf dem Button steht. :wink: )


2.2. Installation des Windows XP Service Pack 2:

Nun sollte das Windows XP Service Pack 2 heruntergeladen und installiert werden, falls dieses nicht in eurer Windows Installation enthalten war.

Windows XP Service Pack 2

Wenn dies geschehen ist sollte man die Automatischen Updates einrichten. Meistens wird man dazu aufgefordert nachdem man das Service Pack 2 installiert und den Computer neugestartet hat. Sollte dies nicht der Fall sein oder solltet ihr es ausversehen weggeklickt haben so könnt ihr diese unter Systemsteuerung ---> Automatische Updates (vorher auf "Zur klassischen Ansicht wechseln" klicken wenn ihr den Punkt "Automatische Updates" nicht seht) ---> Dann setzt ihr den Punkt am besten auf Automatisch und stellt eine passende Uhrzeit ein wenn ihr euch nicht weiter um die Updates kümmern wollt.

Bild


2.3. Empfehlung und Links für Virenscanner/Browser:

Als nächstes solltet ihr einen Viren Scanner für Windows XP besorgen. Meine Empfehlung ist der kostenlose Scanner AntiVir von Avira, diesen könnt ihr unter folgendem Link herunterladen: http://www.free-av.de/

Die installation von AntiVir sollte kein Problem sein da euch der installer durch die Installation führt.


Außerdem empfehle ich einen anderen Browser als den Internet Explorer zu benutzen. Ich persönlich benutze Firefox 2, doch andere EEE Benutzer empfehlen Opera wegen der Zoom-Funktion für den EEE.

Hier die beiden Links zu den Browsern:
Mozilla Firefox
Opera
(Hier poste ich keine Direktlinks, da sich die Versionen und somit die Links ständig ändern können)




3. Windows XP verkleinenern/unnötige Dateien entfernen:

Die folgenden Punkte werden zwar auch im Handbuch beschrieben, dennoch möchte ich diese hier ausführlich erwähnen.

3.1. Auslagerungsdatei verkleinern:

Start ---> Systemsteuerung ---> System ---> Karteikarte Erweitert ---> Im Feld Systemleistung auf Einstellungen ---> Karteikarte Erweitert ---> Unten auf Ändern ---> Nun setzt ihr für Laufwerk C: den Punkt bei "Benutzerdefinierte Größe" und tippt bei beiden Werten 256 ein ---> Nun noch auf Festlegen klicken und neustarten.

3.2. Systemwiederherstellung deaktivieren:

Windows legt in einem Ordner bestimmte Dateien ab, die benötigt werden wenn Windows nicht mehr ordentlich läuft und ihr es mit der Systemwiederherstellung auf einen bestimmten Stand zurücksetzen wollt.
Es empfiehlt sich die Systemwiederherstellung beim EEE abzuschalten, da diese knapp 500MB der SSD beanspruchen kann.

Dies könnt ihr folgndermaßen deaktivieren:
Start ---> Systemsteuerung ---> System ---> Karteikarte Systemwiederherstellung ---> Häkchen bei "Systemwiederherstellung deaktivieren" setzen und auf OK klicken ---> Windows neustarten

Bild


3.3. Überflüssige Windows Tools entfernen:

Start ---> Systemsteuerung ---> Software ---> Windows Komponenten hinzufügen/entfernen ---> Nun öffnet sich der Assistent für Windows-Komponenten ---> Ab hier ist es euch überlassen was ihr entfernt ---> Ein Klick auf Weiter ---> Fertigstellen

Mein Tipp:
Entfernt die Windows-Digitalmedienerweiterung - ca. 76,3 MB groß

Bild


3.4. Windows Hilfsdateien entfernen:

Die Windows Hilfsdateien beinhalten die Hilfetexte für Windows die eigentlich keiner braucht.

Diese Dateien sind ca. 50 MB groß und können nur im Abgesicherten Modus gelöscht werden.

Also startet ihr den EEE PC neu und drückt während der EEE Bootet die ganze Zeit F8. Nun solltet ihr auswählen können, dass ihr Windows im Abgesicherten Modus starten wollt.

Wenn Windows fertig gebootet ist könnt ihr die Dateien im Verzeichnis "C:\WINDOWS\Help" komplett löschen. Nun könnt ihr Windows wieder ganz normal neustarten.

3.5. Unwichitge Symbole im Tray ausblenden:

Besonders beim EEE fällt es sehr stark auf, dass im Tray (Bereich neben der Uhrzeit) sehr viele Icons angezeigt werden, welche man fast nie braucht (Bei mir nehmen die Tray Icons fast die halbe Taskleiste ein) oder einfach nur durch ständiges Blinken, Drehen oder sonst was stören.
Windows sollte normalerweise einen Großteil dieser Icons ausblenden, da dies aber nicht immer so richtig funktioniert erkläre ich im hierauffolgenden Abschnitt wie ihr diese manuell ausblenden könnt.

Die Icons lassen sich durch nur ein paar Klicks ausblenden:
Rechtsklick auf die Taskleiste ---> Eigenschaften ---> Anpassen... ---> Nun könnt ihr eure Objekte anklicken und im Auswahlmenu auswählen was ein-/ausgeblendet werden soll (Der Menupunkt "Ausblenden wenn inaktiv" funktioniert wie o.g. nicht so wie er soll, bzw. wann ist ein Icon für Windows überhaupt inaktiv...) ---> Wenn ihr fertig seid ein Klick auf OK ---> Checken ob der Haken bei "Inaktive Symbole ausblenden" gesetzt ist ---> OK





4. Windows XP mit Aero Design und Vista Sidebar:

Nachdem wir nun wieder einiges an Platz auf de SSD geschaffen haben geht's nun an das Design sofern euch das XP Theme stört.

4.1. BricoPack Vista Inspirat Ultimate 2.0 installieren:

Um die Fenster und die Taskleiste im Vista-Look darzustellen benötigt ihr das BricoPack. In dem Paket sind außerdem noch Icons und das Rocket Dock enthalten.

Das Paket könnt ihr bei Chip downloaden:
BricoPack Vista Inspirat Ultimate 2.0

Runterladen ---> Entpacken ---> Installieren ---> Neustarten

Nun könnt ihr unter
Start ---> Alle Programme ---> Brico Packs ---> Vista Inspirat 2 ---> Vista Inspirat 2 Config

einstellen ob ihr das Dock aktivieren, animierte Icons, eine transparente Taskleiste oder Fensterschatten haben wollt.


4.2. Windows Vista Sidebar installieren:

Wer die Windows Vista Sidebar unter Windows XP nutzen möchte kann dies tun, jedoch sind dazu ein paar zusätzliche Schritte notwendig.
Um die Sidebar installieren zu können benötigen wir folgende Programme:

Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package (x86)

Windows Internet Explorer 7 für Windows XP SP2

Windows Media Player 11 für Windows XP

Microsoft Core XML Services (MSXML) 6.0

Wireless Lan API Hotfix KB940541

Alky for Applications

Windows Vista Sidebar

Nun installiert ihr die ersten 6 Programme in der oben aufgelisteten Reihenfolge. Alky for Apps möchte einen Vista Key für die Installation haben, ihr könnt das Feld jedoch auch leer lassen, da dieser für die Installation der Sidebar nicht benötigt wird.

Nun entpackt ihr die Windows Sidebar in einen Ordner eurer Wahl (z.B. C:\Vista Sidebar)

Nun gehen wir in dieses Verzeichnis, dann suchen wir die datei Sidebar.inf, nun ein Rechtsklick auf die Datei und auf Installieren klicken. Warten bis die Dateien entpackt bzw. installiert wurden. Nun sollte die Sidebar starten. Ihr könnt Hier zusätzliche Gadgets runterladen. Diese müsst ihr lediglich mit WinRAR öffnen und dann im Verzeichnis C:\Programme\Windows Sidebar\Gadgets einen Ordner im Stil der anderen für das Gadget anlegen (z.B. NeuesGadget.gadget) und die Dateien in WinRAR dorthin entpacken.
Der Ordner den ihr zu Beginn erstellt habt kann nun gelöscht werden. (In unserem Fall wäre dies der Ordner unter dem Pfad C:\Vista Sidebar)

Wenn ihr alles richtig gemacht habt sieht euer Desktop danach so aus (Icons können abweichen):


Bild

Windows Vista Hintergründe gibt es hier:
Vista Hintergrundbilder





5. eeectl zur Temperaturüberwachung und Lüftersteuerung installieren:

In diesem Abschnitt werde ich erklären wie man eeectl so in Windows integriert, dass es nach dem Hochfahren gestartet wird.
Die meisten von euch werden dieses Tool wohl nicht brauchen, aber da ich es doch relativ nützlich finde möchte ich es dennoch in diesem Tutorial erwähnen.
eeectl ist ein extra für den EEE geschriebenes Tool zur Temperaturüberwachung, zur Lüftersteuerung und zum Übertakten der CPU.
Bei letzerem würde ich den unerfahrenen Benutzern abraten diese Funktion zu benutzen, da ihr im Zusammenhang mit der Lüftersteuerung euren EEE ganz schnell braten könnt. :wink:
Wobei diese Funktion auf den deutschen EEE's mit dem Standard BIOS sowieso nicht funktionieren dürfte.

Zu allererst müsst ihr euch das Tool von hier besorgen:
eeectl Downloaden

oder die neuere Version:
eeectl 0.2.2

Nachdem ihr es nun heruntergeladen habt legt ihr einen Ordner im Verzeichnis C:\Programme durch Rechtsklick ---> Neu ---> Ordner mit dem Namen eeectl an.
Nachdem dies geschehen ist entpackt ihr die Dateien aus dem Zip-Archiv in den eben angelegten Ordner. Nun ein Recktsklick auf eeectl.exe ---> Kopieren (oder STRG + C)

Nun wechseln wir in das Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\*Euer Benutzername*\Startmenü\Programme\Autostart (ohne *)

Wenn ihn nun in dem Autostart Ordner seid dann:
Oben in der Menuleiste auf Bearbeiten ---> Verknüpfung einfügen




Die Informationen über die Sidebar stammen aus folgenden Quellen:
http://itnews2007.wordpress.com/2007/09 ... xp-nutzen/
http://www.wincert.net/forum/index.php?showtopic=1442


Ich bitte um Entschuldigung falls irgendwo Tippfehler auftauchen sollten, da ich dieses Tutorial vom EEE PC geschrieben habe. ;-)

Ich übernehme keine Haftung für evtl. entstehende Schäden... :lol:
Zuletzt geändert von 11 am redray, insgesamt 0-mal geändert.

Sperch
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Donnerstag 31. Januar 2008, 10:11

Beitrag von Sperch » Freitag 1. Februar 2008, 13:42

Danke erstmal für den Post ist sehr hilfreich. Nur verstehe ich nicht wie die das machen das XP 1,2 GB haben soll. Habe jetzt soweit alles optimiert und komme immer noch auf 2 GB und habe im Moment nur den Firefox und Winamp noch zusätzlich drauf

HawkAngel
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 54
RegistriertCOLON Samstag 19. Januar 2008, 14:55

Beitrag von HawkAngel » Freitag 1. Februar 2008, 13:48

Sperch hat geschriebenCOLONDanke erstmal für den Post ist sehr hilfreich. Nur verstehe ich nicht wie die das machen das XP 1,2 GB haben soll. Habe jetzt soweit alles optimiert und komme immer noch auf 2 GB und habe im Moment nur den Firefox und Winamp noch zusätzlich drauf
Haste mal neu gestartet? Denn das ist für einiges notwendig, damit es wirkt.

Benutzeravatar
TAWL
Profi
BeiträgeCOLON 461
RegistriertCOLON Samstag 12. Januar 2008, 10:25
WohnortCOLON Bochum

Beitrag von TAWL » Freitag 1. Februar 2008, 16:11

Ich stimme nicht in allen Punkten mit dir überein, aber einige Informationen daraus sind hilfreich, daher: Sticky
Eee 4G 701 white : 2048 MB RAM 667Mhz GeIL | 16 GB SDHC A-Data Turbo | WD Passport II 2,5" 120GB USB HDD | Pioneer 112D DVD/-RW USB | Windows XP Pro Service Pack 3 (US)

Sperch
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Donnerstag 31. Januar 2008, 10:11

Beitrag von Sperch » Freitag 1. Februar 2008, 16:24

Haste mal neu gestartet? Denn das ist für einiges notwendig, damit es wirkt.[/quote]

Ja habe ich. aber sind immer noch gut 2 GB oder liegt es vielleicht daren das ich sp 3 darauf habe?

redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21

Beitrag von redray » Freitag 1. Februar 2008, 18:08

also auf 1,2 GB bin ich nicht gekommen, aber deutlich weniger als 2GB waren es bei mir schon. Ich mein es lag im 1,5GB Bereich. Bei Windows XP Home sollte wahrscheinlich noch weniger sein, da ich bei mir die Media Center Edition benutzt habe. Das Media Center an sich macht auch noch mal 122MB aus.
In deinem Fall liegt es wahrscheinlich an Service Pack 3, was die 400MB (oder sogar 500MB - hab's selbst noch nirgendwo installiert) ausmacht. Der Installer ist schon 336MB groß, das ganze dürft entpackt/installiert auf knapp 500MB laufen. Sicher bin ich mir jedoch nicht. :wink:

Ich denke, dass man mit NLite sicherlich bessere Ergebnisse erzeugen kann, aber wie bereits erwähnt, war ich von NLite nicht so begeistert... Dann doch lieber ein Normales Windows wo ich mein Kram später selbst entfernen und (wieder) zufügen kann. Bei NLite konnte man meines Wissens nach einiges nicht mehr nachinstallieren, sofern man es entfernt hat und wenn man's eines Tages brauchen sollte steht man am Schlauch :lol:
Zuletzt geändert von 1 am redray, insgesamt 0-mal geändert.

norfu
Neuling
BeiträgeCOLON 6
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 20:19

Beitrag von norfu » Freitag 1. Februar 2008, 18:17

jo, danke für das tut. hab zwar inzwischen doch ein windows mit nlite gemacht, da es doch nochmal erheblich kleiner ist, aber alleine der vistalook in xp macht n schlanken fuß. ich rate in der kombi noch zu einem 3d desktop, bspw. DeskSpace. Kommt bei dem kleinen Teil ja schonmal recht schnell vor, dass man vor lauter fenstern nich mehr weiss wo unten und oben is ;)

mfg

redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21

Beitrag von redray » Freitag 1. Februar 2008, 18:21

Hab auch mal überlegt noch Flip 3d zu installieren, aber ich wollte es dann auch nicht übertreiben. :D

Ich hab mich auch für das BricoPack entschieden da ich das VistaMizer Paket viel zu überladen fand.

timbobeck
Neuling
BeiträgeCOLON 6
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 14:17

Beitrag von timbobeck » Samstag 2. Februar 2008, 18:37

Hallo,
finde deine Anleitung sehr gut udn möchte es genauso befolgen. Jetzt habe ich aber noch eine Frage zu den Treibern von der Asus Seite. Ich installiere nämlich vom USB Stick. Welche Treiber muss ich denn da genau auswählen und was habe ich zu beachten. Da stehen ja so viele?
Woran orientiere ich mich da am besten?
Danke!

redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21

Beitrag von redray » Samstag 2. Februar 2008, 22:31

Hey, ich hab grade gemerkt, dass der Link nicht direkt zu den Treibern führt. Ich werde dir die Treiber in einem rar Archiv zusammenpacken und bei Rapidshare hochladen...

EDIT:

So hier ist der Rapidshare Link zu den Treibern:
http://rapidshare.com/files/88688964/Tr ... 8.rar.html

Ich werde oben im Tutorial beschreiben in welcher Reihenfolge du die Treiber installieren musst... :roll:

Joghurt2
Neuling
BeiträgeCOLON 11
RegistriertCOLON Sonntag 20. Januar 2008, 20:52

Beitrag von Joghurt2 » Sonntag 3. Februar 2008, 11:02

Hallo Community,

habe jetzt auch Win XP drauf und bin begeistert, allerdings macht mir der Speicherplatz Sorgen.

Habe eine Nlite Version von XP erstellt und installiert (sollte eigentlich so bei 900 MB liegen, wenn installeirt).

Hinzu kamen ein paar Programme.
Auf jeden Fall beläuft sich der freie Speicherplatz trotzdem nur auf 1,1 GB.
Zähle ich die Größen der Ordner in Festplatte per Hand zusammen komme ich allerdings nur auf 1650 MB belegten Speicher.

Woran liegt das? Wo sind die 1,3 gb Speicherplatz?

Installiert sind:
open office 300 mb
opera
trillian
Brico Vista Design (Muss das eigentlich unbedingt 300 mb groß sein?)
Trillian
Foxit PDF Reader
VLC

Also sooooooo viel nun auch nicht.

Die Systemwiederherstellung habe ich auch auf 200 mb reduziert.

Wo ist der Speicherplatz?

Noch eine Frage:
Wieviel MB verbrauchen die ganzen Programme, die Sidebar simulieren komplett, wenn sie installiert sind?
Hätte den Effekt gerne, allerdings nur wenn nicht all zu viel Speicherplatz drauf geht.

Danke im Voraus für alle Antworten!

MfG

Jog

redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21

Beitrag von redray » Sonntag 3. Februar 2008, 11:46

Hast du alles durchgelesen? Du musst die Auslagerungsdatei auf 256MB einstellen dann hast du wieder 512MB gespart, anders kann ich mir das ganze nciht erklären. Ansonsten geh mal in's Verzeichnis:
C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Lokale Einstellungen\Temp
und lösch alle Dateien darin. Es kann manchmal vorkommen das WinRAR die temporären Dateien nicht löscht wenn es nicht richtig beendet wird.
Btw. dir fehlen keine 1,3GB, wenn's hochkommt fehlt dir vllt. 1GB, weil die SSD nicht genau 4GB groß ist sondern 3,7GB. :wink:


Die Sidebar ist ca. 50MB groß wenn du die Updates wie den Media Player 11 mit dazu zählst.

EDIT:
Das Brico Pack ist tatsächlich installiert 300MB groß :shock:

Joghurt2
Neuling
BeiträgeCOLON 11
RegistriertCOLON Sonntag 20. Januar 2008, 20:52

Beitrag von Joghurt2 » Sonntag 3. Februar 2008, 17:02

hab ich alles gemacht.

Naja muss vorerst auch ohne gehen.

Noch was:
Die Uhr, das Wetterdings und der Radiostream am Desktop fehlen bei mir.
Muss ich dafür was extra installieren und aktivieren?

Noch was 2:
Kann man auf SD-Karte Programme installieren?

Mega
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Sonntag 27. Januar 2008, 20:58

Beitrag von Mega » Sonntag 3. Februar 2008, 20:58

Danke für die Tipps!

Warum denn kein nlite?

Was sind die nachteile?

War eigentlich gerade am erstellen einer nLite Installation :wink:
bis ich das gelesen habe. :lol:
mega

redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21

Beitrag von redray » Montag 4. Februar 2008, 13:14

@Joghurt2

Hast du die Sidebar denn überhaupt installiert? Die Uhr sollte normalerweise zu sehen sein, wenn die Sidebar aktiv ist.

Auf die SD Karte kannst du ohne Probleme jedes Programm installieren, sofern es dies nicht verhindert.

@Mega

Dieser Thread soll nicht bedeuten, dass NLite schlecht ist. Es gibt sicherlich einige die lieber ein Image mit NLite anfertigen, aber ich persönlich fand NLite nicht so klasse. In anderen Threads ließt man außerdem oft, dass es später zu Problemen kommt. Genauer habe ich das ganze auch am anfang vom Tutorial beschrieben.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste