Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

BUTTON_POST_REPLY
Rebound
Neuling
BeiträgeCOLON 11
RegistriertCOLON Mittwoch 3. September 2008, 12:30
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

Beitrag von Rebound » Donnerstag 26. März 2009, 23:38

Das kann je nach Stand des EEE zwischen 300 MB und 400 MB sein.
Ich selber habe mir eine Batch in den Autostart gesetzt, welche den Befehl ausführt.

Greetz

redray
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 50
RegistriertCOLON Donnerstag 27. Dezember 2007, 20:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

Beitrag von redray » Samstag 13. Juni 2009, 22:13

Wow,
hier ist ja immer noch einiges los in dem Thread. :shock: Freut mich, dass ich vielen damit helfen konnte.

Ich habe wie viele andere meinen Eee 701 leider nicht mehr, aber ich hoffe dass der Thread weiterhin noch hilfreich sein kann. :wink:

Benutzeravatar
win_dennis_xp
Moderator
BeiträgeCOLON 300
RegistriertCOLON Donnerstag 8. Oktober 2009, 19:52
WohnortCOLON Sindelfingen
CONTACTCOLON

Re: Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

Beitrag von win_dennis_xp » Donnerstag 8. Oktober 2009, 20:22

Ich kann hie rmal reinschreiben, was ich alles in meinem Forum für Tipps gegeben habe.
Name wird nicht gennant, aus höflichkeitsgründen, und es wird auch kein Link geschrieben.

Diese Anleitung soll für alle Anfänger nützlich sein, die wie ich den 901 EEEPC mit XP betreiben wollen. Ich möchte hier alle Tipps auflisten, die garantieren, dass die mit 4GByte arg klein bemessene "Festplatte" C: in kurzer Zeit nicht völlig zugemüllt ist. Dies sollte man aus verschiedenen Gründen vermeiden. Ich habe mich für die bereits vorinstallierte Windows XP Version entschieden. Zwei weitere beliebte Möglichkeiten wäre neben Linux eine selbst gebastelte Windows-Installation. Dabei bearbeitet man die originale Installationsdatei von Windows XP mit dem Programm NLite und entfernt schon vor der Installation des XP alle Softwarekomponenten, die man für überflüssig hält. Ich fühlte mich nach dem Kauf meines EEEPC dem nicht gewachsen. Vielleicht probiere ich es zu einem späteren Zeitpunkt noch mal aus.

1. Ich habe also den EEEPC ausgepackt und habe Windows installiert. Daraufhin habe ich dann eine WLAN-Verbindung gestartet.

2. Die einfachste Lösung für mich dafür zu sorgen, dass C: nicht zu voll wird ist alle unnötigen Programme von C: zu entfernen. Ich habe prinzipiell nur das Betriebssystem (Windows XP) auf C:. Das erleichtert mir die Entscheidung wo ich weitere Software und Programme installiere! Das packe ich eben ALLES auf D:. Damit habe ich auch schon einen Namen für C: nämlich "Windows" und einen Namen für D: nämlich "Programme".

3. Software unter START - Einstellungen - Systemsteuerung - Software deinstallieren. Alle Programme von C: entfernt, die für den Betrieb von Windows nicht unbedingt notwendig sind. Einige davon wollte ich sogar behalten (z.B. Skype). Diese Programme und ein paar zusätzliche habe ich zu einem späteren Zeitpunkt auf D: installiert. Ich empfehle folgende Programme zu deinstallieren. Anfänger können dem ruhig folgen. Die Programme können Notfalls auch wieder installiert werden, wenn man sie wirklich benötigen sollte. Fortgeschrittene haben oft andere Bedürfnisse. Diese wissen aber auch welche Programme sie definitiv später benötigen werden.

Programme entfernen:
SKYPE
Adobe Reader
StarOffice
Works


Windows Komponenten entfernen:
Outlook Express
MSN Messenger
Ich weiß leider nicht mehr alle Programme die vorinstalliert waren, und die man deinstallieren kann. Für Ergänzungen wäre ich an dieser Stelle dankbar!

4. Windows und verbleibende Programme updaten. In der Regel erfolgt durch die automatischen Updates von Windows. Hier empfiehlt sich vor allem Service Pack 3. Für Asus Updates sollte man das Tool unter Start - Programme - ASUS - ASUSUpdate ausführen.

5. Nun sollte man fehlende Software auf D: installieren. Welche Software für euch wichtig ist und für denn EEEPC 901 geeignet könnt ihr leicht im Forum erfahren. Hier nur mal eine Auswahl meiner Software:
Antivir (ganz wichtig)
OpenOffice
FreePDF oder Bullzip
Adobe Reader oder Foxit
7zip
Firefox mit dem LittleFox Plugin ud Adblock Plus Plugin
VLC Player mit Mozilla Plugin



6. Windows konfigurieren: Dafuer muesst ihr erstmal den Explorer oeffnen und unter Extras - Orneroptionen - Ansicht bei "Geschuetzte Systemdateien ausblenden" den Haken entfernen und bei "Vertsteckte Dateien und Ordner" muesst ihr "Alle Dateien und Ordner anzeigen" auswaehlen. Dies sorg dafuer, dass ihr wirklich alle Dateien auf C: sehen, finden und loeschen koennt. Die Orneroptionen kann man nach dem Loeschen gern wieder zuruecksetzen, wenn man mag.

6.1 Auslagerungsdatei deaktivieren oder auf D: umleiten... Siehe Danach falls notwendig die pagefile.sys auf dem Laufwerk C: löschen. Dort lagen die Daten der Auslagerung und die müssen manuell entfernt werden falls nicht schon durch Windows selbst geschehen.

6.2 Der Ruhezustand (suspend-to-disk) ist standardmäßig nicht aktiviert. Das solltet ihr auch so beibehalten. Das kostet nur kostbaren Platz auf C:

6.3 Die Ordner c:\windows\$ntuninstall*$ können auf einen anderen Speicherplatz als C: kopiert und danach gelöscht werden. Sie werden nur bei einer Systemwiederherstellung von Windows benötigt. Wenn euer Windows also stabil läuft brauch ihr es nicht. Aber sicherheitshalber lieber irgendwo speichern.
6.4 Die "Eigene Dateien" koennen auch auf D: verschoben werden. rechte Maustaste auf den Ordner "Eigene Dateien" auf dem Desktop - Eigenschaften - Reiter: Ziel - Ziel verschieben-. Ich habe mir vorher im Arbeitsplatz fuer jeden meiner User die gleiche Ordnerstruktur auf D: erstellt wie sie auch von Windows auf C: vorhanden war. Dann musste ich mich mit dem zweiten meiner User (ich benutze einen Admin und einen Gast Account) anmelden und das Prozedere noch einmal wiederholen. Findet ihr den Ordner "Eigene Dateien" nicht auf dem Desktop, dann koennt ihr ihn auch im Startmenu finden.
Das Verschieben der "Eigenen Dateien" ist vor Allem fuer Diejenigen unter euch zu empfehlen, die diese von Windows vorgeschlagene Ordnerstruktur zum Verwalten privater Dateien wie Fotos, Musik, Dokumente usw auch wirklich benutzen wollen. Dann muesste ich aber persoenlich auf eine SD Karte also z.B. F: ausweichen. Aber auch fuer alle Anderen sei erwaehnt, dass sich bestimmte Software gern mal in diesen Ordnern ungefragt verewigt. Ich denke da vor Allem an Spiele, die die Benutzereinstellungen und Spielstaende in diesen Ordnern Ablegen und nicht immer loeschen wenn sie deinstalliert werden. Macht manchmal ja auch Sinn.

6.5 Um weiteren Speicherplatz frei zu machen, kann ich nur folgenden Thread hier im Forum empfehlen.
Entschlackungstipps

6.6 Auch das komplette Verschieben des Ordners "Programme" auf D: ist zumindest abzuwägen. Die Vorgehensweise ist eventuell fuer Anfaenger nicht ganz so leicht, aber in diesem Thread wirklich gut und so einfach wie moeglich erklaert.
Ordner fuer Programme auf D: verschieben
Ungluecklicher Weise gilt diese Anleitung nur fuer Windows XP vor der Installation des SP3, das ich unter 4. leider schon empfohlen hatte. Shit happens!
In meiner obigen Anleitung installiere ich zwar auch schon kategorisch jede neue Software auf D:, aber auch das hat manchmal Tuecken. Nicht jede Installationsroutine fragt nach wohin sie das Programm installieren moechte. Bei manchen ist dies nur unter "Erweiterte Optionen" auswaehlbar. Diese "Erweiterten Optionen" wird auch schon mal "Benutzerdefinierte Installation" (oder aehnlich kreative Wortfindungen) genannt und wird komischer Weise NIEMALS von der Installationsroutine als Vorgehensweise empfohlen. Darueber hinaus gibt es dann auch noch lustige Installationsroutinen, die zwar diese "Erweiterten Optionen" und die Auswahl des Zielverzeichnisses anbieten, aber dennoch MB-Weise den Ordner "Programme" unter C: vollmuellen.
__________________________________________________________________
Nun ein Update.

erstmal unter start>arbeitsplatz>extras>ordneroptionen>ansicht

alle dateien und ordner anzeigen lassen und
geschützte systemdateien anzeigen lassen.

+++

C:\WINDOWS\system32

logon.scr und andere *.scr-dateien - bilschirmschoner (~3mb)

+++

C:\WINDOWS\Web\Wallpaper

alle *.jpg und *.bmp - hintergrundbilder (~2,5mb)

+++

C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Dokumente

alles - dateien und ordner - beispiele

+++

C:\WINDOWS\Help

alles - dateien und ordner - helpdateien & tour (~52mb)

+++

C:\WINDOWS\system32\dllcache

alles - gesicherte ungenutze *.dll-dateien (größe unterschiedlich - werden ggf. neu angelegt bei neuen programmen/teibern/updates - z.b. an meinem arbeitsrechner komprimiert 297mb (457mb) )

+++

C:\WINDOWS

alle kb*.log - deinst.-infos zu hotfixes und updates - (größe unterschiedlich - z.b. an meinem arbeitsrechner komprimiert 4,5mb)

alle set*.tmp - deinst.-infos zu hotfixes und updates - (größe unterschiedlich - z.b. an meinem arbeitsrechner komprimiert 3mb)

alle ordner mit $*** - deinst.-dateien von updates (blau = komprimiert) - (größe unterschiedlich - z.b. an meinem arbeitsrechner komprimiert 501mb)

+++

C:\WINDOWS\ie7 (blau = komprimiert)

alles - datei die nach einem update dort gesichert werden (größe unterschiedlich - z.b. an meinem arbeitsrechner komprimiert 16mb)

+++

C:\WINDOWS\ie7updates (blau = komprimiert)

alle ordner - deinst.-dateien von updates für IE - (größe unterschiedlich - z.b. an meinem arbeitsrechner komprimiert 52mb)

+++

C:\WINDOWS\ime\chsime
C:\WINDOWS\ime\CHTIME
C:\WINDOWS\ime\imejp
C:\WINDOWS\ime\imejp98
C:\WINDOWS\ime\imjp8_1
C:\WINDOWS\ime\imkr6_1

alles - dateien für eingabe von japanisch, chinesisch, ...

+++

systemsicherungsdaten löschen


start>programme>zubehör>eingabeaufforderung

sfc.exe/purgecache <enter> - (größe unterschiedlich)

+++

C:\WINDOWS\Prefetch

alles - dateien um programmstarts zu optimieren - hab ich aber noch nie was an vor- oder nachteilen festgestellt - (größe unterschiedlich - wird immer neu angelegt - regelmäßig löschen)

+++

C:\WINDOWS\Temp

alles - (größe unterschiedlich - wird immer neu angelegt - regelmäßig löschen)

+++

"temp"/"cache" und ähnliche ordner in andere partion verlegen

zb. "temporäre internetdateien" - IE
oder "eigene dateien" - windows
oder "C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Anwendungsdaten\Opera\Opera\profile\cache4\" - opera - (befehl "opera:config" als internetadresse in browser eingeben)

es gibt je nach programm noch zig andere ordner - in den einstellungen der jeweiligen programme nachsehen - in einer anderen partion machen sie die system-partion nich so strubbelig (stichwort: defragmentieren)

+++

systemwiederherstellung abschalten

systemsteuerung>system>systemwiederherstellung

systemwiederherstellung auf allen laufwerken deaktivieren - wenn man beim installieren von treibern und programmen weiß was man tut, kann man sehr gut auf die systemwiederherstellung verzichten.

+++

virtuellen speicher ändern

systemsteuerung>systemeigenschaften>erweitert>einstellungen>systemleistung>
erweitert

anfangsgröße und maximale größe beides auf 256mb einstellen - reich vollkommen bei rechnern (eeeps) mit 1gb RAM.

+++

unnötige windows-komponenten löschen

datei C:\Windows\inf\sysoc.inf in editor öffnen - mit suchen/ersetzen alle ",hide," gegen ",," ersetzen (anführungstriche weglassen) - datei speichern.

systemsteuerung>software>windows-komponenten

jetz kann hier alles mögliche gelöscht werden was vorher ggf. "hide" (versteckt war)

eingabehilfen assistent, spiele, mauszeiger, paint, rechner, wordpad, MSN explorer, windows messenger, ...

die meisten programme werden eh nie genutzt - oder andere und bessere tun ihren dienst (z.b. paint, windows messenger)

!!! nichts löschen was unbekannt is und ggf. zum system gehört (COM+, stammverzeichnisse,...) !!!

+++

*.pdf-dateien löschen

viele programme legen in zig sprachen *.pdf-dateien in C:\ ab - diese können gelöscht werden oder wenn sie ggf. gebraucht werden wo anders hin verlegt werden.

nach jeder inst. von programmen/treibern prüfen.

+++

help-datei von diversen programmen

viele programme legen in zig sprachen help-quatsch an - oft als _.html - suchen und wegdamit.

+++
--- EeePc 901 mit Windows XP Home SP3 ---
--- Medion Akoya S3211 mit Windows 7 Home Premium ---

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Windows XP auf den EEE PC optimieren (ohne NLite)

Beitrag von iceWM » Donnerstag 8. Oktober 2009, 20:35

Einmal reicht.
Die beiden identischen Beiträge habe ich gelöscht.


Ansonsten Danke für Deinen Beitrag :)
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

BUTTON_POST_REPLY
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste