DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

BUTTON_POST_REPLY
henova
Neuling
BeiträgeCOLON 26
RegistriertCOLON Sonntag 30. März 2008, 14:42

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von henova » Mittwoch 23. April 2008, 19:35

@Horscht
Vielen Dank für deine Antwort.
Wenn der Stick angeschlossen ist, und ich - nach Beendigung des Prog. - das Prog. nochmal über das Icon starten will, dann passiert gar nichts. Aber ich denke du hast recht, es ist sicher schneller und einfacher den Stick ab und dann wieder anzustecken. Da ich mich nicht wirklich mit Linux beschäftigen möchte, werde ich Kaffeein nicht benutzen.

Schade eigentlich, dass Linux noch immer nicht so einfach zu bedienen ist wie Windows. Für Leute die einfach Programme nur benutzen wollen - sprich eine exe anklicken und alles installiert sich von selber - ist Linux noch immer zu komplex (werde aber trotzdem nicht windows auf den eee installiern.... noch nicht) - aber das wird nun eine "politische" Diskussion.

Nochmals Vielen Dank für deine Anwort und auch für dein Installations-Script und die Beschreibung dazu!!!!!!

LG Henova

Matze
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Sonntag 27. April 2008, 22:29

Installationsprogramm startet nicht

Beitrag von Matze » Sonntag 27. April 2008, 23:16

Tach zusammen - erst einmal Gratulation zu diesem interessanten Forum !!!

Nicht zuletzt aufgrund Eurer Beiträge hab ich mir auch einen Digittrade DVB-T Stick gekauft. Leider funktioniert die Installation auf meinem eeepc nicht im Ansatz...

In meiner Verzweiflung hab ich den Kleinen sogar schon mit F9 auf die Werkseinstellung zurückgesetzt, bin dann jungfräulich ins Netz gegangen, habe mir Horschts Installationsskript heruntergeladen, unter user gespeichert, die Datei extrahiert, bin auf die Konsole gegangen, habe mit sudo -i auf root gewechselt, den stick eingestöpselt und dann den Zauberspruch

sh /usr/src/eeepc_digittrade_dvb-t_stick/install.sh

eingegeben. Passiert ist nix - ausser das ich jedes Mal die Meldung bekam, dass die Datei nicht gefunden wurde,

Kann mir jemand den Tipp geben, wo ich den Fehler mache und das Ganze doch noch zum Laufen bekomme ?!

Muss ich (wie in der Digittrade-Installationsanleitung beschrieben) vorher noch die Treiber von der Installations-CD, Codecs aus dem Internet und Linux-Entwicklungstools nachinstallieren ? Ich hatte gehofft, dies könne ich mir mit der Entwicklungsroutine von Horscht sparen ?!

Mit ziemlich ratlosen Grüßen und für jeden Hinweis dankbar

Matze

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Installationsprogramm startet nicht

Beitrag von vofiwg » Sonntag 27. April 2008, 23:56

Matze hat geschriebenCOLON Zauberspruch

sh /usr/src/eeepc_digittrade_dvb-t_stick/install.sh

eingegeben. Passiert ist nix
Da passiert auch nur was, wenn Du das Paket nach /usr/src/ runtergeladen hast und dort entpackt hast.

Wo hast Du denn das Paket gespeichert? Wahrscheinlich doch unter /home/user oder /home/user/My\ Documents?!

vofiwg
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Matze
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Sonntag 27. April 2008, 22:29

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Matze » Montag 28. April 2008, 13:46

Hi vofiwg - erst einmal vielen Dank für Deine schnelle Antwort - das macht mir (als absolutem Linux-Neuling) ja doch noch Hoffnung, das es mit einem Fernsehbild auf meinem eeepc klappt (auch wenn es derzeit für mich nicht danach aussieht).
Also nach den Schweirigkeiten von gestern, hab ich den kleinen nochmals in den Werkszustand zurückversetzt und bin exakt nach der Anleitung vorgegangen, wie sie Horscht in seiner pdf-Datei beschrieben hat - d.h.:

1) Ich hab die Datei zunächst in das Verzeichnis /home/user/My Documents/ heruntergeladen
2) Bin dann in den Terminal gegangen und hab mir mit sudo -i den Root-Status geholt.
3) Hab dann mit cd /usr/src/ das Verzeichnis gewechselt
4) Dann hab ich versucht das Paket mit dem Befehl tar - xzvf /home/user/MyDocuments/eeepc_digittrade_dvb-t_stick.tgz zu entpacken und da kommt nun bei mir die Fehlermeldung:
tar: /home/user/MyDocuments/eeepc_digittrade_dvb-t_stick.tgz: Kann open nicht ausführen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Etwas verwirrt hatten mich bei der Befehlseingabe (so wie sie in der Anleitung beschrieben war) drei Dinge:
a) Die ' -Zeichen am Beginn und am Ende des Befehls. Ich war mir nicht sicher ob die mit eingegeben werden müssen ?!
b) Ich habe den Eindruck, dass ich den Ordner "My Documents" in der Befehlszeile zusammen (also "MyDocuments") schreiben muß
c) In der Anleitung ist lediglich davon die Rede die Datei "eeepc_digittrade_dvb-t_stick.tgz" mit dem entsprechenden Befehl zu entpacken, heruntergeladen habe ich jedoch die Datei "eeepc_digittrade_dvb-t_stick_2.tgz"

Wie auch immer - ich habe in allen möglichen Variationen versucht, den Befehl zum entpacken hinzubekommen, erhielt aber immer wieder die Fehlermeldung "Kann open nicht ausführen: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden"

und nun bin ich ziemlich ratlos !!!

Vielleicht kannst Du mir als Linux-Neuling entscheidend "auf die Sprünge" helfen ?!


Für jeden Tipp schon mal besten Dank im voraus !

Matze

aku
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 90
RegistriertCOLON Donnerstag 20. September 2007, 14:08

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von aku » Montag 28. April 2008, 15:09

a)
Die " ' Zeichen werden nicht mit eingegeben, sie dienen nur der Begrenzung des Befehls vom restlichen Text.
b)
/home/user/My Documents/ mit Leerzeichen angeben, den Ordner /home/user/MyDocuments/ gibt es nicht, daher die Fehlermeldung.
c)
Der Dateiname, den du eingibst, muss mit dem bei dir gespeicherten Dateinamen auf Punkt und Beistrich übereinstimmen, wahrscheinlich hast du bereits eine neuere Version des Paketes, als zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Anleitung zur Verfügung stand.

tar - xzvf /home/user/My Documents/eeepc_digittrade_dvb-t_stick_2.tgz

Das sollte der richtig angepasste Befehl sein.

Matze
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Sonntag 27. April 2008, 22:29

Installationsprogramm startet immer noch nicht

Beitrag von Matze » Montag 28. April 2008, 16:13

Hallo aku - auch Dir besten Dank für die flotte Antwort.

Dank Deiner Hinweise weiss ich nun, dass ich Linux zumindest theoretisch verstanden habe - nur hilft es mir in der Praxis leider überhaupt nicht weiter und ich bin drauf und dran mir einen kleinen Fernseher zu kaufen, statt weiter erfolglos die Installation des DVB-T-Sticks zu probieren...

Ich hab den eeepc nochmals auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, hab die Datei wieder in das Verzeichnis /home/user/My Documents/ heruntergeladen, bin dann in den Terminal gegangen und hab mir mit sudo -i den Root-Status geholt und bin dann mit cd /usr/src/ das Verzeichnis gewechselt.

Dann hab ich es mit genau Deinem Vorschlag probiert:
tar - xzvf /home/user/My Documents/eeepc_digittrade_dvb-t_stick_2.tgz

Jetzt kam zur Abwechslung mal die folgende Fehlermeldung:
tar: Eine der Optionen "-Acdtrux" ist notwendig.
"tar --help" oder "tar --usage" gibt weitere Informationen

So und nun kommst Du / ihr ?!

Gibt es noch Licht am Ende des Tunnels ?


Gruß

Matze

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von vofiwg » Montag 28. April 2008, 16:14

@aku
Gut gemeint, aber falsch.

Auf die Anführungszeichen kommt es in diesem Fall sehr wohl an, und zwar wegen des Leerzeichens im Pfad. Ohne die Anführungszeichen wird die Pfadangabe von Linux so interpretiert, dass der Pfad hinter My aufhört und das Weitere dahinter als Parameter gilt. Man hat hier mehrere Möglichkeiten das zu verhindern. Zum Einen mit den Anführungszeichen, zum Zweiten durch sogenanntes Maskieren (man setzt dazu hinter das letzte Zeichen vor dem Leerzeichen ein \. In diesem Fall also My\ Documents.

@Matze
Wie du schon richtig festgestellt hast, heißt das runtergeladene eeepc_digittrade_dvb-t_stick_2.tgz. Du musst die Befehle entsprechend ändern.

CodeCOLON Alles auswählen

tar -xzvf "/home/user/My Documents/eeepc_digittrade_dvb-t_stick_2.tgz"
vofiwg
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

aku
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 90
RegistriertCOLON Donnerstag 20. September 2007, 14:08

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von aku » Montag 28. April 2008, 16:55

@vofiwg: Danke für die Erklärung, wieder was gelernt.

@Matze: Wie du siehst, fehlt auch mir eigentlich noch Basiswissen. Dennoch rate ich dir, die Flinte nicht so schnell ins Korn zu werfen. Mit der Hilfe anderer in den einschlägigen Foren kommt man gut voran. Ich benutze selbst einen Asus U3000 Mini DVB-T Stick mit einem Programmpaket aus dem Forum hier (li-la) und würde nie gegen einen Fernseher tauschen.

Isa
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 54
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 23:59

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Isa » Montag 28. April 2008, 21:24

nur zum trost:

bei mir lief auch nix, bis ich irgendein leerzeichen in der befehlszeile oder sowas als fehler entdeckt habe. nach der korrektur lief dann alles ;)

war aber fummelig

isa

Matze
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Sonntag 27. April 2008, 22:29

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Matze » Montag 28. April 2008, 21:26

Erst einmal vielen Dank an vofiwg und aku für Eure schnelle Hilfe und Unterstützung. Allein dieser Team-Spirit lässt mich gern noch etwas weiter in der Linux-Welt herumexperimentieren !

Dank vofiwg's letztem Tipp ließ sich das Programm nun auch letztendlich installieren !
Ich hab nach einem Neustart im Easymode sogar das neue Programmsymbol.
Der einzige kleine Schönheitsfehler ist, dass ich leider immer noch kein Fernsehen empfange...
Wenn ich den Stick einstöpsel startet das Programm zwar und für ca. 2 Sekunden seh ich sowas wie einen Menübildschirm, aber danach wird der Bildschirm schwarz, obwohl die grüne LED am Stick (der ziemlich warm wird) selbst noch leuchtet. Wenn ich mit dem Finger übers Touchpad gehe, taucht der Pfeilcursur auf dem schwarzen Bildschirm auf, der aber nach zwei Sekunden wieder verschwindet.

Empfange ich nur den schwarzen Kanal, oder braucht der eeepc ein paar Stunden für den Sendersuchlauf ?

Aber ich geb aku recht: "Die Flinte wird noch nicht ins Korn geworfen" - falls mir jemand von Euch sagen kann, wie ich bunte Bilder, statt schwarzen Bildschirm sehen kann, herzlich gerne !

Gab es bei Euch Wissenden und inzwischen schon eeepc-TV-schauenden ähnliche Erlebnisse ?


Matze

Matze
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Sonntag 27. April 2008, 22:29

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Matze » Montag 28. April 2008, 21:31

@isa: "irgendein leerzeichen in der befehlszeile oder sowas"

Na Du machst mir Mut...
Ich bin sowieso absoluter Linux-Einsteiger, meine letzten Programmiererfahrungen hab ich an der Uni gemacht und das ist 20 Jahre her und da haben wir das SPSS-Programm noch auf Lochkarten schreiben müssen...

Wie soll ich denn "irgendein Lerzeichen" in der "befehlszeile oder sowas" finden ?

Na ja, wenigstens weiß ich jetzt mit welchem Befehl man die Werkseinstellungen wieder herstellt !

Und wer weiß, vielleicht krieg ich mit Eurer Hilfe das Ding ja doch noch zum Laufen - wär ne echte Erfolgsstory !

Matze

Horscht
Neuling
BeiträgeCOLON 33
RegistriertCOLON Sonntag 3. Februar 2008, 14:16

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Horscht » Montag 28. April 2008, 23:50

Hallo,
tut mir leid, dass ich mich erst jetzt mit in die Diskussion einbringe. So viele Antworten an einem Tag find ich schon sehr erstaunlich und zeigt, was wir hier doch für eine gute Linux/Eee-PC gemeinschaft haben.
Ich möchte hiermit ein Lob an alle aussprechen, die sich hier so tatkräftig gegenseitig unterstützten!

@matze
du musst noch den Sendersuchlauf ausführen.
Also stick rein, ca. 2 Sekunden warten, dann wenn schwarzer Bildschirm F1 drücken und dann glaub ich die 1 für Kanalsuche - das steht dann aber da.

Der Suchvorgang nimmt allerdings etwas Zeit in Anspruch - ca. 15min.

Ansonsten wenn noch weitere Fragen offen sind - einfach posten ;)

gruß

Horscht

Isa
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 54
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 23:59

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Isa » Dienstag 29. April 2008, 01:45

Hallo Matze,

sorry, so war das nicht gemeint. Mein Fehler ist nicht unbedingt übertragbar. Groß- und Kleinschreibung beachten ist wichtig, die Schrägstriche vor/nach den Wörtern, und ggf. Leerzeichen ja oder nein. In meiner Anleitung war an einer Stelle für mich nicht sicher zu erkennen, ob da nur etwas Freiraum zwischen den Befehlsbuchstaben ist oder ob das ein Leerzeichend für die Eingabe bedeuten soll.

Will Dir damit nur sagen, bei mir war´s auch Fummelei, mit Anrufen bei Digittrade (haben auch jmd. der per Mail EEE Support macht!), sind nett und hilfsbereit dort (auch Festnetznr. für Support, s. deren Webseite) Postings hier und anderem. Als ich dann Buchstabe für Buchstabe und Leerzeichen/Symbol etc. alles nochmal durchgegangen bin, weil mir schwante, daß da irgendwo der Wurm sein muß, da war´s dann auch so. Bestimmt ist Dein Problem knackbar.

Im Zweifelsfalle mal alles aus dem Terminal hier reinkopieren und die anderen draufschauen lassen!

Meine DOS Zeiten sind ähnlich lange her. ;)

LG,

Isa

Matze
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Sonntag 27. April 2008, 22:29

Mission accomplished !!!

Beitrag von Matze » Dienstag 29. April 2008, 11:38

Ich hab bunte Bilder auf meinem eeepc !!!

Unglaublich aber wahr - letztendlich hab ich mit meinem eeepc und dem digitrade dvb-t-stick nun auch einen kleinen Fernseher !
Einen ganz großen Dank an alle Mitglieder dieses Forums, die mich moralisch oder mit konkreten Handlungsanweisungen unterstützt haben. Ich find es klasse (aber leider nicht selbstverständlich), dass ein Forum in dieser Art zu einer tatsächlichen Lösung beiträgt !!!

Zum Durchbruch verholfen hat mir die letztendliche Befehlszeile von vofiwg (in der sowohl die " " und auch die Version _2 aufgeführt werden) und der Hinweis von Horscht, sich nach erfolgreicher Programminstallation nicht vom schwarzen Bildschirm irritieren zu lassen, sondern mit F1 ins Menü zu gehen und dann über 2 den Sendersucherlauf zu starten (dauert 15 - 20 Minuten). Was mich verwundert, welche Exotensender sich hier bei mir in Hamburg über die beigelegte Antenne finden lassen (HH1, BibelTV, fast alle regionalen Programme des NDR) und welche nicht (es fehlen die "Großen" wie ARD, ZDF, RTL, SAT1, PRO7...) - aber ich vermute mal, mit einer größeren Antenne lassen sich auch mehr Sender finden. Ich werde experimentieren...

In jedem Fall hat die tolle Unterstützung hier dazu beigetragen, dass ich auf dem eeepc erst einmal weiter Linux laufen lassen werde und mit anderen Sachen noch etwas rumtüffteln will (Nutzung des eeepc zusammen mit meinem Mobiltelefon - falls mal kein offener wlan greifbar ist -; Koplung an ein bestehendes Windows-Netzwerk; Fotobearbeitung auf dem eeepc usw. usw.).

Also, macht weiter so ! Mir habt ihr auf jeden Fall eine Menge Licht in die Dunkelheit der Ahnungslosigkeit gebracht !

Beste Grüße

Matthias

Isa
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 54
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 23:59

Re: DVB-T mit DIGITTRADE USB Stick am Eee-PC

Beitrag von Isa » Dienstag 29. April 2008, 19:37

Hi Matze,

schön! Mir geht das auch immer so, wenn´s dann wirklich klappt ..

wenn du dann mehr sender mit stärkerer antenne bekämst, würd mich interessieren, weil ich ein ähnliches problem hab. hab noch keine antenne gekauft.

würd ich aber dann wohl mal ..

danke ggf. und viel glück,

isa

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste