nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

BUTTON_POST_REPLY
joschijoschi
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 110
RegistriertCOLON Freitag 22. August 2008, 10:52

nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von joschijoschi » Sonntag 12. Oktober 2008, 23:35

Ich hab was gefunden, was vielleicht diejenigen, die auf der C-Platte wenig Platz haben, interessieren könnte.

Es geht um ein Programm, das Ordner von Programmen, die sich zwangsweise auf C: installieren, über virtuelle Ordner austricksen lassen. Beispiel für ein solches Programm ist google picasa, das legt seine Datenbank mit den Tumbnails zwangsweise in C:/dokumente und einstellungen.....


Es gibt eine Möglichkeit, Windows auszutricksen und Daten, die zwangsweise auf c: liegen auf D zu verschieben.

Dazu braucht man das Prpgramm Junktion link magic http://www.win-tipps-tweaks.de/forum/so ... nsion.html

Es legt eine Art virtueller Ordner an, der dann aber in Wirklichkeit auf einen völlig anderen Ordner in auf einer anderen Festplatte verweisen kann. Ich habs mit google picasa gemacht, dort liegt normalerweise die Datenbank (bei mir 300 MB groß) auf C:\Dokumente und Einstellungen\meinname\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google usw.

Jetzt liegt dort nur noch ein virtueller Ordner, der dann auf einen Ordner in d. verweist.

Das ist echt praktisch, leider ist das Programm in Englisch, deshalb versuch ich es mal ein bisschen zu erklären:

Zuerst unter dem link das Programm runterladen und installieren.

Vorarbeit: Den Ordner, denn man verschieben möchte, einfach in ein Verzeichnis auf D: Verschieben (z.B. in D:/augerlagerte dateien/picasa

Auf der C-Platte darf der Ordner dann nicht mehr sein, sondern nur ein übergeordneter leerer Ordner

Dann wird das Probramm junktion link magic geöffnet und auf den Button "create" geklickt.

Jetzt wählt man im linken Fenster den Ort, wo normalerweise der (inzwischen verschobene) Unterordner sein müsste(aslo auf C:/...usw. Im Programm ist dies mit Junktion Point überschrieben


Im rechten Fenster wählt man den Ort, wo der Ornder nun tatsächlich liegt (also auf D:/...usw). Dies ist mit Destination überschrieben.

Jetzt muss man nochmals mit der Maus auf den linken Ordner klicken

Dann klickt man i auf "Create" und schon nach einer Rückfrage wird dieser virtuelle Ordner als link erstellt.

Bei mir hats mit google picasa geklappt, Picasa hat zwar nochmals alles neu indexiert, aber der gewonnene Platz auf C: bleibt erhalten, sodass es anscheinend geklappt hat.

In jedem Fall sollte man aber vorher die Dateien sichern, oder noch besser ein komplettes Image machen.

skyd1v3r
Neuling
BeiträgeCOLON 7
RegistriertCOLON Samstag 1. November 2008, 16:47

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von skyd1v3r » Samstag 1. November 2008, 17:18

Hallo,

danke für die Super Anleitung.
Allerdings setzt diese NTFS voraus, wovon ja wegen der lasamen SSD algemein abgeraten wird.
Lässt sich XP doch mit NTFS vernünftig betreiben bzw kann man die Geschwindigkeitseinbußen durchs abschalten der Protokollierungen vermeidn?

Danke

Airbusfan
Neuling
BeiträgeCOLON 26
RegistriertCOLON Samstag 27. September 2008, 09:39
WohnortCOLON Berlin

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von Airbusfan » Donnerstag 13. November 2008, 09:00

Beim 701 4G wird sogar im Handbuch von Asus dazu geraten, mit NTFS zu formatieren! Ich habe beides probiert, bei mir ist NTFS deutlich flotter!
Anders beim Acer One 110, der braucht FAT32, sonst lahmt der!

Benutzeravatar
Thunderstorm99
Profi
BeiträgeCOLON 175
RegistriertCOLON Mittwoch 5. November 2008, 00:33
WohnortCOLON Pendel zwischen Lindlar und Siegburg rum (beides NRW ;))
CONTACTCOLON

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von Thunderstorm99 » Donnerstag 13. November 2008, 09:56

Wie war das eig. kann man bei FAT32+ oder wies hieß daten über 4GB haben?
Karl Kraus:
Wenn alle Stricke reißen - dann häng ich mich auf.
Der 1000HE in schwarz ist nun mein!

Benutzeravatar
k0k0
Power User
BeiträgeCOLON 1091
RegistriertCOLON Mittwoch 2. Juli 2008, 09:55
WohnortCOLON Graz
CONTACTCOLON

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von k0k0 » Donnerstag 13. November 2008, 15:01

@Thunderstorm99: Bitte zuerst darüber informieren ob und welches Betriebssystem FAT32plus überhaupt unterstützt bzw. nutzen kann und erst dann die Normalos hier wirr machen! Danke!

@all: Windows (alle bisherigen Varianten) und alle Linux-Distris unterstützen FAT32plus derzeit NICHT, weshalb die maximal mögliche Dateigröße bei einer FAT32 formatierten Partition nach wie vor bei 4 GB − 1 Byte (= 4 × 230 Byte − 1 Byte = 4.294.967.295 Bytes) liegt!
Downloads zu Netbooks (wie den ASUS EeePCs, Acer Aspire One's) und vielem anderen
701 / 901(GO) / 1000HG(O) & Leeenux / WXP - 2 GiB RAM - 16 GB SDHC - Huawei E220 & EM770 / ZTE MF628

Benutzeravatar
Thunderstorm99
Profi
BeiträgeCOLON 175
RegistriertCOLON Mittwoch 5. November 2008, 00:33
WohnortCOLON Pendel zwischen Lindlar und Siegburg rum (beides NRW ;))
CONTACTCOLON

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von Thunderstorm99 » Donnerstag 13. November 2008, 15:11

Sry wollte keine verwirrung hier anstellen.
Hm nun dann werd ich auf die große SSD des 901ers NTFS Formatieren.
Auf der kleinen kann wegen mir FAT32 laufen da wird ja sicher keine datei über 4GB drauf sein^^
Karl Kraus:
Wenn alle Stricke reißen - dann häng ich mich auf.
Der 1000HE in schwarz ist nun mein!

skyd1v3r
Neuling
BeiträgeCOLON 7
RegistriertCOLON Samstag 1. November 2008, 16:47

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von skyd1v3r » Samstag 15. November 2008, 19:03

Thunderstorm99 hat geschriebenCOLONSry wollte keine verwirrung hier anstellen.
Hm nun dann werd ich auf die große SSD des 901ers NTFS Formatieren.
Auf der kleinen kann wegen mir FAT32 laufen da wird ja sicher keine datei über 4GB drauf sein^^
In einem anderen Thread habe ich folgende Messergebnisse reingestellt:

RANDOM-READ NTFS: 18 MBit
RANDOM-READ FAT32: 29MBit
RANDOM-READ FAT32+Supercache: 105MBit

Probier NTFS aus, aber mache vorher einen Image. :)

mknet
BeiträgeCOLON 2
RegistriertCOLON Mittwoch 3. Dezember 2008, 10:15

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von mknet » Mittwoch 3. Dezember 2008, 10:19

Naja, für was c und d? Diese Partitionierung bringt nicht allzu viel, also hebt sie doch gleich auf.

Benutzeravatar
Andreas Harder
Profi
BeiträgeCOLON 352
RegistriertCOLON Mittwoch 6. Februar 2008, 06:59
WohnortCOLON hamburg
CONTACTCOLON

Re: nicht verschiebbare Daten von C: doch auf D: bringen

Beitrag von Andreas Harder » Mittwoch 3. Dezember 2008, 10:31

mknet hat geschriebenCOLONNaja, für was c und d? Diese Partitionierung bringt nicht allzu viel, also hebt sie doch gleich auf.
bei zwei eigenständigen ssd ?
gruss
andreas

[ASUS E³ 701, 900 und 901, Huawei E172 USB Stick mit Base Flat, Bluetooth Stick Hama Nano, 2 GB SODIMM Corsair, 16GB Transcend SD, XP SP3]

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 3 und 0 Gäste