Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

BUTTON_POST_REPLY [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von iceWM » Samstag 28. Februar 2009, 19:21

Zur Fehlersuche in TCP/IP-Netzwerken gibt es ein paar einfache Kommadozeilenbefehle, mit Hilfe derer sich der Fehler lokalisieren lässt.

IPConfig
Bei der Überprüfung von TCP/IP-Netzwerkproblemen benutzt man IPConfig um die TCP/IP-Konfiguration des Computers, auf dem das Problem auftritt, zu testen. Mit Hilfe des Kommandozeilen Befehls IPConfig lassen sich die Konfigurationsinformationen anzeigen.

Wenn man IPConfig mit der Option /all verwenden, zeigt es einen detaillierten Konfigurationsbericht aller Schnittstellen an. Man kann die Ausgabe auch mit

CodeCOLON Alles auswählen

ipconfig /all > C:\ipconfig.txt
in einer Datei speichern um sie zu protokollieren. Durch Überprüfen der Ausgabe lassen sich Probleme in der Netzwerkkonfiguration des Computers feststellen. Wurde der Computer z.B. mit einer schon vergebenen IP-Adresse konfiguriert und der Konflikt wurde vom System erkannt, so wird für die Subnetzmaske 0.0.0.0 angezeigt. Wenn die lokale IP-Adresse im Bereich 169.254.y.z angezeigt wird, wurde dem Computer eine IP-Adresse von der APIPA-Funktion (Automatic Private IP Adressing) zugewiesen. Dies bedeutet, dass der lokale DHCP-Server nicht richtig konfiguriert ist und/oder nicht über das Netzwerk erreichbar ist.

Man sollte alle angezeigten Daten auf ihre Korrektheit prüfen.

CodeCOLON Alles auswählen

Syntax:
    ipconfig [/? | /all | /renew [Adapter] | /release [Adapter] |
              /flushdns | /displaydns | /registerdns |
              /showclassid adapter |
              /setclassid adapter [Klassenkennung] ]

wobei:
    Adapter         Verbindungsname
                    (Platzhalter * und ? sind zulässig, siehe Beispiele)

    Optionen:
       /?           Zeigt die Hilfe an.
       /all         Zeigt alle Konfigurationsinformationen an.
       /release     Gibt die IP-Adresse für den angegebenen Adapter frei.
       /renew       Erneuert die IP-Adresse für den angegebenen Adapter.
       /flushdns    Leert den DNS-Auflösungscache.
       /registerdns Aktualisiert alle DHCP-Leases und registriert DNS-Namen.
       /displaydns  Zeigt den Inhalt des DNS-Auflösungscaches an.
       /showclassid Zeigt alle DHCP-Klassenkennungen an, die für diesen Adapter zugelassen sind.
       /setclassid  Ändert die DHCP-Klassenkennung.

Standardmäßig wird nur die IP-Adresse, die Subnetzmaske und das Standard-
gateway für jeden an TCP/IP gebundenen Adapter angezeigt.

Wird bei /RELEASE oder /RENEW kein Adaptername angegeben, so werden die IP-
Adressen von allen an TCP/IP gebundenen Adapter freigegeben oder erneuert.

Wird bei /SETCLASSID kein Klassenkennung angegeben, dann wird die Klassen-
kennung gelöscht.

Beispiele:
    > ipconfig                   ... Zeigt Informationen an.
    > ipconfig /all              ... Zeigt detaillierte Informationen an.
    > ipconfig /renew            ... Erneuert die IP-Adressen für alle Adapter
    > ipconfig /renew EL*        ... Erneuert alle Verbindungen, deren Namen mit "EL" beginnt.
    > ipconfig /release *Ver*    ... Gibt alle übereinstimmenden Verbindungen frei, z.B. "Lokale Verbindung 1" und "Lokale Verbindung 2"

Standardmäßig wird nur die IP-Adresse, die Subnetzmaske und das Standard-gateway für jeden an TCP/IP gebundenen Adapter angezeigt. Wird bei /RELEASE oder /RENEW kein Adaptername angegeben, so werden die IP-Adressen von allen an TCP/IP gebundenen Adapter freigegeben oder erneuert. Wird bei /SETCLASSID kein Klassenkennung angegeben, dann wird die Klassenkennung gelöscht.

Beispiele:
    > ipconfig                   ... Zeigt Informationen an.
    > ipconfig /all              ... Zeigt detaillierte Informationen an.
    > ipconfig /renew            ... Erneuert die IP-Adressen für alle Adapter
    > ipconfig /renew EL*        ... Erneuert alle Verbindungen, deren Namen
                                     mit "EL" beginnt.
    > ipconfig /release *Ver*    ... Gibt alle übereinstimmenden Verbindungen
                                     frei, z.B. "Lokale Verbindung 1" und
                                                "Lokale Verbindung 2"
Ping
Ping hilft bei der Überprüfung der Verbindung auf IP-Ebene und erkennt Paketverluste über mehrere Abschnitte hinweg. Nach dem absetzen eines Ping wird eine ICMP-Echoanforderung an eine IP-Adresse oder einen Zielhostnamen gesendet. Ping wird immer dann verwendet, wenn man überprüfen möchten, ob ein Computer ein Paket an einen Server senden kann. Ping lässt sich auch für die Isolation von Hardwareproblemen und inkompatiblen Konfigurationen einsetzen.

Bei der Verwendung von Ping geht man am Besten wie folgt vor:
  • 1. Ein Ping-Signal an die Loopbackadresse (ping 127.0.0.1) senden, um zu prüfen, ob TCP/IP auf dem lokalen Computer installiert und ordnungsgemäß konfiguriert ist. Schlägt dieser Schritt fehl, antwortet der IP-Stack nicht. Möglicherweise sind die TCP-Treiber nicht konfiguriert, der Netzwerkadapter funktioniert nicht oder ein anderer Dienst gerät mit IP in Konflikt.
  • 2. Ein Ping-Signal an die IP-Adresse des lokalen Computers senden, um zu prüfen, ob der Computer dem Netzwerk ordnungsgemäß hinzugefügt wurde. Beachten sollte man, dass hiermit einfach das Paket an die Loopbackadresse 127.0.0.1 weitergeleitet wird, wenn die Routingtabelle korrekt ist.
  • 3. Ein Ping-Signal an die IP-Adresse des Standardgateways senden, um zu prüfen, ob es funktioniert und man mit einem lokalen Host im lokalen Netzwerk kommunizieren kann.
  • 4. Durch ein Ping-Signal an die IP-Adresse eines Remotehosts prüfen, ob man über einen Router kommunizieren kann.
  • 5. Durch ein Ping-Signal an den Hostnamen eines Remotehosts (z.B. ping EEE_SERVER) prüfen, ob ein Remotehostname aufgelöst werden kann.

Ping verwendet zur Auflösung eines Computernamens in eine IP-Adresse die Hostnamensauflösung. Wenn ein Ping-Signal nach IP-Adresse (z.B. ping 192.168.2.1) erfolgreich ist, jedoch nach Name (ping EEE_SERVER) fehlschlägt, liegt das Problem bei der Hostnamesauflösung und nicht bei der Netzwerkverbindung.

CodeCOLON Alles auswählen

Syntax: ping

[-t] [-a] [-n Anzahl] [-l Größe] [-f] [-i Gültigkeitsdauer] [-v Diensttyp] [-r Anzahl] [-s Anzahl] [[-j Hostliste] | [-k Hostliste]] [-w Zeitlimit] Zielname

Optionen:

    * -t Sendet fortlaufend Ping-Signale zum angegebenen Host. Geben Sie STRG-UNTRBR ein, um die Statistik anzuzeigen. Geben Sie STRG-C ein, um den Vorgang abzubrechen.
    * -a Löst Adressen in Hostnamen auf.
    * -n Anzahl Anzahl zu sendender Echoanforderungen
    * -l Länge Pufferlänge senden
    * -f Setzt Flag für "Don't Fragment".
    * -i TTL Gültigkeitsdauer (Time To Live)
    * -v TOS Diensttyp (Type Of Service)
    * -r Anzahl Route für Anzahl der Abschnitte aufzeichnen
    * -s Anzahl Zeiteintrag für Anzahl Abschnitte
    * -j Hostliste "Loose Source Route" gemäß Hostliste
    * -k Hostliste "Strict Source Route" gemäß Hostliste
    * -w Zeitlimit Zeitlimit in Millisekunden für eine Rückmeldung 


Beispiele:

CodeCOLON Alles auswählen

ping www.eee-pc.de

Ping www.eee-pc.de [87.230.60.66] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=55ms TTL=57
Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=51ms TTL=57
Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=43ms TTL=57
Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=82ms TTL=57

Ping-Statistik für 87.230.60.66:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 43ms, Maximum = 82ms, Mittelwert = 57ms


ping 87.230.60.66

Ping wird ausgeführt für 87.230.60.66 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=898ms TTL=57
Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=38ms TTL=57
Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=49ms TTL=57
Antwort von 87.230.60.66: Bytes=32 Zeit=62ms TTL=57

Ping-Statistik für 87.230.60.66:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 38ms, Maximum = 898ms, Mittelwert = 261ms
Eine Erweiterung des Ping-Befehls ist Pathping:

CodeCOLON Alles auswählen

Syntax: pathping [-g Hostliste] [-h max. Abschnitte] [-i Adresse] [-n]
                 [-p Zeitraum]  [-q Abfrageanzahl] [-w Zeitlimit] [-P] [-R]
                 [-T] [-4] [-6] Zielname

Optionen:
    -g Hostliste       "Loose Source Route" gemäß Hostliste.
    -h max. Abschnitte Max. Anzahl an Abschnitten bei Zielsuche.
    -i Adresse         Verwendet die angegebene Quelladresse.
    -n                 Adressen nicht in Hostnamen auflösen.
    -p Zeitraum        Wartezeit in Millisekunden zwischen Pings.
    -q Abfrageanzahl   Anzahl der Abfragen pro Abschnitt.
    -w Zeitlimit       Zeitlimit in Millisekunden für eine Antwort.
    -P                 Überprüft RSVP-Pfadkonnektivität.
    -R                 Überprüft, ob jeder Abschnitt RSVP unterstützt.
    -T                 Überprüft Verbindung zu jedem Abschnitt mit
                       Layer-2-Prioritätskennungen.
    -4                 Erfordert Verwendung von IPv4.
    -6                 Erfordert Verwendung von IPv6.
Beispiel:

CodeCOLON Alles auswählen

pathping 87.230.60.66

Routenverfolgung zu vwp0059.webpack.hosteurope.de [87.230.60.66]
über maximal 30 Abschnitte:
  0  MeinPC [192.168.XXX.XXX]
  1  MeinRouter [192.168.XXX.XXX]
  2  217.0.119.179
  3  217.0.88.66
  4  217.5.71.26
  5  xe-0-3-0.cr-nashira.cgn4.hosteurope.de [217.243.217.254]
  6  xe-2-1-0.cr-pollux.cgn3.hosteurope.de [80.237.129.10]
  7  xe-16-1.cs-master.r1.cgn3.hosteurope.de [80.237.129.118]
  8  vwp0059.webpack.hosteurope.de [87.230.60.66]

Berechnung der Statistiken dauert ca. 200 Sekunden...
            Quelle zum Abs.  Knoten/Verbindung
Abs. Zeit   Verl./Ges.=   %  Verl./Ges.=   %  Adresse
  0                                           MeinPC [192.168.XXX.XXX]
                                0/ 100 =  0%   |
  1   47ms     0/ 100 =  0%     0/ 100 =  0%  MeinRouter [192.168.XXX.XXX]
                                0/ 100 =  0%   |
  2   65ms     0/ 100 =  0%     0/ 100 =  0%  217.0.119.179
                                0/ 100 =  0%   |
  3   67ms     0/ 100 =  0%     0/ 100 =  0%  217.0.88.66
                                0/ 100 =  0%   |
  4   94ms     1/ 100 =  1%     1/ 100 =  1%  217.5.71.26
                                0/ 100 =  0%   |
  5  ---     100/ 100 =100%   100/ 100 =100%  xe-0-3-0.cr-nashira.cgn4.hosteurop
e.de [217.243.217.254]
                                0/ 100 =  0%   |
  6   93ms     0/ 100 =  0%     0/ 100 =  0%  xe-2-1-0.cr-pollux.cgn3.hosteurope
.de [80.237.129.10]
                                0/ 100 =  0%   |
  7   85ms     0/ 100 =  0%     0/ 100 =  0%  xe-16-1.cs-master.r1.cgn3.hosteuro
pe.de [80.237.129.118]
                                1/ 100 =  1%   |
  8  118ms     1/ 100 =  1%     0/ 100 =  0%  vwp0059.webpack.hosteurope.de [87.
230.60.66]

Ablaufverfolgung beendet.
Tracert
Tracert ist ein Tool zur Verfolgung, das mit schrittweise erhöhten Werten im TTL-Feld des IP-Headers die Route von einem Host zu einem anderen über ein Netzwerk bestimmt. Dazu sendet Tracert ICMP-Echoanforderungen und analysiert zurückgegebene ICMP.Echomeldungen. Mit Tracert kann man den Pfad für ein weitergeleitetes Paket von einem Router zu einem anderen über bis zu 30 Abschnitte verfolgen. Wenn an einem Router ein Fehler auftritt oder das Paket in eine Schleife weitergeleitet wird, zeigt Tracert das Problem an. Wenn der fehlerhafte Router gefunden wurde, kann dessen Administrator kontaktiert werden (falls es sich um einen Router an einem anderen Standort handelt) oder die vollständige Funktionsfähigkeit des Routers kann wiederhergestellt werden, falls er sich unter eigener Kontrolle befindet.

CodeCOLON Alles auswählen

Syntax: tracert

[-d] [-h Abschnitte max] [-j Hostliste] [-w Zeitlimit] Zielname

Optionen:

    * -d Adressen nicht in Hostnamen auflösen
    * -h Abschnitte max Max. Anzahl an Abschnitten bei Zielsuche
    * -j Hostliste "Loose Source Route" gemäß Hostliste
    * -w Zeitlimit Zeitlimit in Millisekunden für eine Antwort 
Beispiel:

CodeCOLON Alles auswählen

tracert www.eee-pc.de

Routenverfolgung zu www.eee-pc.de [87.230.60.66]  über maximal 30 Abschnitte:

  1     6 ms    14 ms     7 ms  MeinRouter [192.168.XXX.XXX]
  2    36 ms    30 ms    35 ms  217.0.119.179
  3    35 ms    33 ms    33 ms  217.0.88.66
  4    34 ms    31 ms    30 ms  217.5.71.26
  5    34 ms    36 ms    34 ms  xe-0-3-0.cr-nashira.cgn4.hosteurope.de [217.243.217.254]
  6    37 ms    34 ms    40 ms  xe-2-1-0.cr-pollux.cgn3.hosteurope.de [80.237.129.10]
  7    46 ms    39 ms    44 ms  xe-16-1.cs-master.r1.cgn3.hosteurope.de [80.237.129.118]
  8    44 ms    84 ms    61 ms  vwp0059.webpack.hosteurope.de [87.230.60.66]

Ablaufverfolgung beendet.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von vofiwg » Samstag 28. Februar 2009, 21:01

Die Befehle gibts unter Linux auch, allerdings heißt der dem ipconfig entsprechende Befehl iwconfig. Bei den Parametern gibts auch einige Unterschiede. Hilfe dazu gibts über die entsprechenden man-page, also

CodeCOLON Alles auswählen

man ifconfig

CodeCOLON Alles auswählen

man tracert
usw.



VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von iceWM » Sonntag 1. März 2009, 17:34

@vofiwg
Danke für den Hinweis :D Ich werde die Unterschiede bei Gelegenheit hier einfügen.

Edit:
Der Fiffi ist weg :wink: Sorry, für den Vertipper.


Wer sich näher mit dem Thema TCP/IP-Netzwerke beschäftigen will, kann umter www.wut.de die Publikation TCP/IP-Ethernet bis Web-IO kostenlos bestellen oder als PDF-Datei (5,4 MB) downloaden.
Zuletzt geändert von 1 am iceWM, insgesamt 0-mal geändert.
GrundCOLON Nick des ehrenwerten Mitglieds VoFiWG korrigiert.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von blackice » Sonntag 1. März 2009, 17:49

@vofiwg
tracert ist mir unter Linux neu. Falls der Aufruf bei dir wirklich funktioniert, ist es sicher ein Symlink auf traceroute.

iwconfig und ifconfig klingen zwar ähnlich, man sollte sie aber trotzdem nicht durcheinanderwürfeln.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von vofiwg » Sonntag 1. März 2009, 17:52

Haha, viviwg!

Das hört sich ja beinahe an, wie "Hundchen weg". :lol:



VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von blackice » Sonntag 1. März 2009, 18:22

Ich hatte es auch erst falsch geschrieben. :roll:
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Fehlersuche bei TCP/IP-Netzwerkproblemen

Beitrag von vofiwg » Sonntag 1. März 2009, 18:35

Mit tracert hattest Du natürlich recht:

CodeCOLON Alles auswählen

vofiwg@kiste1:~$ which tracert
/usr/bin/tracert
vofiwg@kiste1:~$ ls -l /usr/bin/tracert
lrwxrwxrwx 1 root root 25 22. Sep 20:23 /usr/bin/tracert -> /etc/alternatives/tracert
vofiwg@kiste1:~$ ls -l /etc/alternatives/tracert
lrwxrwxrwx 1 root root 19 22. Sep 20:23 /etc/alternatives/tracert -> /usr/bin/tracert.db
vofiwg@kiste1:~$ ls -l /usr/bin/tracert.db
lrwxrwxrwx 1 root root 13 22. Sep 20:21 /usr/bin/tracert.db -> traceroute.db
vofiwg@kiste1:~$ ls -l /usr/bin/traceroute.db
-rwxr-xr-x 1 root root 42864 17. Sep 22:39 /usr/bin/traceroute.db
Ich benutze hier Debian-SID aka Sidux.

VoFiWG



VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

BUTTON_POST_REPLY
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste