2 USB-Ports intern verbauen

bastel
Neuling
BeiträgeCOLON 7
RegistriertCOLON Dienstag 22. Januar 2008, 15:21
WohnortCOLON da wo der pfeffer wächst

2 USB-Ports intern verbauen

Beitrag von bastel » Mittwoch 13. Februar 2008, 19:22

Nachdem ich ein mehrere Diskussionen zu diesem Thema verfolgt habe, den Mod selber aber schon vor einiger Zeit durchgeführt habe, habe ich mich entscheiden, einmal ein kurzes Tutorial in deutsch zu schreiben. Die Methode ist ähnlich der von Johnx aus dem eeeuser.com Forum.

Anfangs möchte ich anmerken, dass ich natürlich keine Verantwortung für durch diesen Mod zerstörte Hardware übernehme, und die Gefahr, dass dies geschieht, ist auch nicht gerade klein!!!

Material:

- Ein Feinlötkolben ist essentiell, Spitze am besten unter 1mm.
- Ich war bei allen Arbeiten über ein ESD-Armband geerdet.
- Lupe, zum kontollieren der Arbeiten am Board
- dünne Litzen
- 2 USB Buchsen
- Skalpell
- kleiner Seitenschneider
- "3te Hand" (Ständer mit Lupe, und 2 Krokoklemmen)
- Stahllineal
- Heißkleber
- Stück Plastik (z.B. CD Hülle)
- diverse Feinschraubendreher
- ...

- Wer noch nie feine Elektroniklötarbeiten durchgeführt hat, lässt am besten die Finger davon
- unbedingt sauber Arbeiten und viel Zeit dazu nehmen....
- Die Garantie geht natürlich auch flöten....


Dann solls auch losgehen. Es ist erforderlich das Mainboard komplett aus zu bauen. Darauf möchte ich nicht zu genau eingehen. Merkt Euch auf jeden fall die Position der Stecker!!! Ich habe im Zweifelsfall immer schnell ein Bild mit der Cam gemacht, man freut sich beim Zusammenbau tierisch drüber...


Grobe Reihenfolge der Arbeitsschritte zur Orientierung:

1. Sämmtliche Schrauben an der Unterseite lösen
2. Tastatur lösen (Die 3 kleinen Arretierungen an der Oberseite zum Monitor hin nach innen drücken)
3. Schrauben in der Blechplatte unter der Tastatur lösen
4. Nun hängt alles nur noch mit zerbrechlichen Plastikhaken zusammen, also jetzt langsam und vorsichtig der Reihe nach diese lösen (Rund herum, wo Ober- und Unterschale aufeinander treffen) Ich habe hierfür ein schmales Stahllineal verwendet
5. Stecker lösen
6. Mainboard heraus nehmen
7. SSD entfernen
8. Kabel grob Konfektionieren und Enden verzinnen


Im Folgenden kann man dann das Ergebins der Lötarbeiten begutachten. Bei den Pins für USB+/- handelt es sich beides mal um Pin 8 und 9, wenn man von der Seite mit Pin 50 des Sockels zählt.
Lötstellen unbedingt mit Lupe kontrollieren, evtl wurde unbeabsichtigt Kontakt zu anderen Pins hergestellt.

Bild



Hier ein gesammt Überblick. Die USB Ports sind auf einem Stück Plastik mit Heißkleber befestigt. Dieses dann auf gleiche Weise auf dem Board. Die Pinbelegung ist auf diversen Seiten im Netz nach zu lesen, z.B. hier: http://www.hardwarebook.info/Universal_Serial_Bus_(USB)

Bild


Beim einkleben der Ports unbedingt die Lage des Lüfters im Gehäuse beachten, da diese sonst anecken!
Weiterhin muss der Schutz zum Lüfter hin (die langen Plastiknippel, die ins Gehäuse ragen) mit einem Skalpell vorsichtig entfernt werden. Zusätzlich habe ich noch den Platisk Steg, welcher optisch den RAM-Baustein vom Rest des Faches abgrenzt, herausgetrennt, um Platz zu gewinnen. So konnte ich die USB Geräte mit Gehäuse verbauen:

Bild


Vor dem Zusammenbau des Geäuses habe ich noch den DIE der CPU und GPU mit alkoholtupfern von Wärmeleitpasteresten befreit neue brauchte ich nicht auftragen, da die Wärmeleitpads am Kühlblech noch sehr "süffig" waren, ggf kann dies aber nötig sein, um beim einen guten Wärmetransport zu gewährleisten. Hat man dann alles Vorsichtig wieder zusammen gebaut, und keine Fehler gemacht, läuft das Gerät einwandfrei, und man kann sich über 2 USB Ports Freuen, die durch die kleine Klappe auf der Rückseite bestückt werden können. In meinen Augen mehr als nützlich
8).

Viel Erfolg beim Nachmachen, aber überschätzt Euch nicht, die Lötstellen auf dem Bord sind echt extrem klein und somit anspruchsvoll! Und seit Euch stets bewusst: Ihr hantiert mit hoch sensiebler Elektronik.... :shock:

Wenn noch weitere Bilder benötigt werden, ich habe noch diverse, auch von Zwischenarbeiten hier...

Gruß

Bastel
Zuletzt geändert von 1 am bastel, insgesamt 0-mal geändert.

Benutzeravatar
beschter
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 55
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 19:18

Beitrag von beschter » Mittwoch 13. Februar 2008, 20:36

Hi,
gutes How2, aber hast du grad von dem ersten Bild noch ein Hochauflösenderes Bild?
Asus E³ black, 2GB Mushkin, XP Pro SP2

sheppard
Neuling
BeiträgeCOLON 19
RegistriertCOLON Dienstag 5. Februar 2008, 22:07

Beitrag von sheppard » Mittwoch 13. Februar 2008, 22:01

Bild
Bild
So ?

Benutzeravatar
beschter
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 55
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 19:18

Beitrag von beschter » Donnerstag 14. Februar 2008, 08:18

Hi,
du gibst auf den Bildern unterschiedliche USB Quellen an, und dann holst du dir das USB Signal von wo anderst. Etwas verwirrend. Wär nett wenn du noch die Pin Zahl dranschreiben könntest, so abzählen ist doch etwas unsicher.
Ich hätte dann vor dort einen USB Hub anzubringen, das dürfte doch genauso funktionieren?
Und was ich mich andauernd frag, macht es dem MiniPC Steckplatz wo das WLan Modul drin steckt nichts aus wenn du da das Singal abgreifst?
Asus E³ black, 2GB Mushkin, XP Pro SP2

white-eee-pc
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Donnerstag 14. Februar 2008, 12:04

Beitrag von white-eee-pc » Donnerstag 14. Februar 2008, 12:08

eine Frage an bastel

du hast jetzt die 2 usb port zusammen mit dem kabel Gelb und Schwarz verbunden also in reihe gelötet. gibt es den so keine auswirkungen, also der vorgänger aus eeeuser.com hat jeweils eigenen kabel verlegt!

und kann man eigentlich 2 speicherstickt je z.b. 16gb an die usb ports anschließen. weil ich eigentlich kein bluetooth benötige.

sheppard
Neuling
BeiträgeCOLON 19
RegistriertCOLON Dienstag 5. Februar 2008, 22:07

Beitrag von sheppard » Donnerstag 14. Februar 2008, 12:28

Er hat doch nur Die "Stromführenden" Kabel in Reihe geschaltet, natürlich kann man das machen, wieso auch nicht ?
Und du kannst an deine Usb-Ports natürlich anschließen, was du willst :wink:
du gibst auf den Bildern unterschiedliche USB Quellen an, und dann holst du dir das USB Signal von wo anderst. Etwas verwirrend. Wär nett wenn du noch die Pin Zahl dranschreiben könntest, so abzählen ist doch etwas unsicher.
Er muss ja 2 Quellen angeben, weil er auch 2 Ports verbaut :wink:
Und die auf meinen Bildern sind genau die selben Anschlüsse, die er auch verwendet... Nur geht er beim 2. direkt an den PCI Anschluss, und ich etwas weiter oben an die "Widerstände"... Die Pins sind bei meinen Bildern drangeschrieben :wink:
Dem Wlan Modul machts bei mir zumindest nix aus, würde aber vielleicht was ausmachen, wenn du dort nen HUB mit 4 Stromfressern dranbaust !?


mfg

Benutzeravatar
beschter
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 55
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 19:18

Beitrag von beschter » Donnerstag 14. Februar 2008, 13:04

sheppard hat geschriebenCOLON Dem Wlan Modul machts bei mir zumindest nix aus, würde aber vielleicht was ausmachen, wenn du dort nen HUB mit 4 Stromfressern dranbaust !?
mfg
Den Strom holt man sich ja eh zentral von dem einen Punkt. Dort wird ja nur das Singal abgegriffen.
Asus E³ black, 2GB Mushkin, XP Pro SP2

sheppard
Neuling
BeiträgeCOLON 19
RegistriertCOLON Dienstag 5. Februar 2008, 22:07

Beitrag von sheppard » Donnerstag 14. Februar 2008, 14:13

jaja, nur das Signal wird ja dann auch von 5 Geräten benutzt, oder ?
Ich kenn mich da auch nicht so gut aus, nur rein von der Logik her...


Also ich würds nich machen.


mfg

Benutzeravatar
beschter
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 55
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 19:18

Beitrag von beschter » Donnerstag 14. Februar 2008, 19:14

sheppard hat geschriebenCOLON Also ich würds nich machen.
Wieso nicht? Ich würds ja wie hier machen http://beta.ivancover.com/wiki/index.ph ... l_Upgrades , allerdings versteh ich nicht ganz wie er die Usb anschlüsse zurückführt. Und außerdem verliert man so gleich mal zwei anschlüsse, das wären die zwei zusätzlichen Anschlüsse innen.
Asus E³ black, 2GB Mushkin, XP Pro SP2

bastel
Neuling
BeiträgeCOLON 7
RegistriertCOLON Dienstag 22. Januar 2008, 15:21
WohnortCOLON da wo der pfeffer wächst

Beitrag von bastel » Donnerstag 14. Februar 2008, 19:53

Also sheppard hat schon recht, ich nutze genau die Stellen, die auch auf seinen Bildern markiert sind.

Kurz zu der Pin Nummerierung: Auf der Paltiene sind an den Sockeln, die ich Anzapfe, die Pins beschriftet (50,30,....) von der Seite an, auf der die 50 steht, fängt man an zu zählen (50 ist dann Pin "2"), dann ist USB+ Pin "8" und USB- Pin "9", ist an beiden Sockeln das gleiche. Ich muss mir wie schon gesagt 2 USB Singnale (je USB+/USB-), da kein hub oder ähnliches verwendet wird. Diese USB Anschlüsse "liegen" quasi ungenutzt auf dem Bord, somit gehen keine externen Anschlüsse "verloren". W-lan etc. ist völlig unbeeinflusst.

Das gelbe und das Schwarze Kabel stellen nur die Stromversorung für die Anschlüsse dar, also das Gerät, das später eingesteckt wird. Denn irgendwie braucht es ja eine Spannungsversorgung, um Signale über den USB-Bus (doppelt gemoppelt :) ) zu senden. Darum kann man diese auch in Reihe schalten (hat mein Vorgänger auf eeeuser.com übrigens auch praktiziert, nur dass er das schon ab Bord getan hat, also mehr Kabelweg und vor allem 2 Kabel mehr auf dem Bord anlöten, an der Schaltung ändert dies aber nichts).
Nur wie Gesagt, das eigentliche USB-Signal (USB+/-) MUSS getrennt bleiben und an 2 verschiedenen Punkten abgegriffen werden. Hierzu eignen sich nun einmal am besten die Pins, da dies mit Abstand die größten Lötstellen auf dem Bord sind,....

Benutzeravatar
beschter
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 55
RegistriertCOLON Freitag 1. Februar 2008, 19:18

Beitrag von beschter » Freitag 15. Februar 2008, 09:15

Hi,
ok soweit hab ich jetzt alles verstanden. Nur da du einmal das Singal am MiniPCi von der Wlan Karte abgreifst, heißt das das die Karte diese Leitung nicht benutzt? Und wenn man irgendwann einmal eine andere einsetzt die diese Leitung evtl benötigt es zu Problemen kommen kann?
Und wenn die Leitungen wirklich ungenutzt sind, dann dürfte es ja nichts ausmachen ob ich da einen Hub anlöt oder nur einen normalen Anschluss?
Asus E³ black, 2GB Mushkin, XP Pro SP2

Benutzeravatar
johannes40000
Profi
BeiträgeCOLON 499
RegistriertCOLON Montag 27. August 2007, 12:08
CONTACTCOLON

Beitrag von johannes40000 » Freitag 15. Februar 2008, 17:09

Braucht man dafür eigentlich kein USB Hub? Alle verbauen doch eins?!

sheppard
Neuling
BeiträgeCOLON 19
RegistriertCOLON Dienstag 5. Februar 2008, 22:07

Beitrag von sheppard » Freitag 15. Februar 2008, 19:43

Wie du auf den Bildern siehst (oder auch nicht, weil nicht vorhanden) ist kein HUB nötig bei diesem Mod :wink:

bastel
Neuling
BeiträgeCOLON 7
RegistriertCOLON Dienstag 22. Januar 2008, 15:21
WohnortCOLON da wo der pfeffer wächst

Beitrag von bastel » Freitag 15. Februar 2008, 20:02

Ja, ein Hub wird nur benötigt, wenn EIN USB Signal in mehrere gesplittet werden soll. Hier werden jedoch 2 unabhängige Quellen verwendet, also kein hub notwendig.

Zum W-lan: welche Pins welche karte wie ansteuert, übersteigt mein Wissen leider auch. Was ich sagen kann ist, dass es so aber zu keinerlei Problemen oder ähnlichem kommt und diese Lösung wurde mittlerweile ja auch schon mehrfach erprobt. Weiter kann ich dir da aber auch nicht helfen.

905ak
BeiträgeCOLON 2
RegistriertCOLON Mittwoch 26. März 2008, 07:39

Re: 2 USB-Ports intern verbauen

Beitrag von 905ak » Mittwoch 26. März 2008, 08:06

Hi!

Ich habe meinen EEE anhand deiner Umbauanleitung umgebaut. Die 2 USB-Ports funktionieren einwandfrei.
Jedoch hab ich jetzt ein kleines Problem: Meine Web-Cam ist im Gerätemanager verschwunden...
Die Stecker sind alle drin....

Hat vielleicht jemand eine Idee was da los sein kann?

Danke!

Andi

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste