eeeXubuntu - der erfahrungsbericht

BUTTON_POST_REPLY
Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

eeeXubuntu - der erfahrungsbericht

Beitrag von SirOfDefault » Samstag 19. Juli 2008, 14:55

Das eeeXubuntu.



Kurzübersicht:


download und homepage: http://wiki.eeeuser.com/ubuntu:eeexubuntu:home [englisch]
http://wiki.eeeuser.com/de:ubuntu:eeexubuntu:home [deutsch]
ungefähre download-größe: 570mb
dauer des downloads: 2stds (!!!)

installation: 5/5 punkten
betriebssystem: 2/5 punkten
fazit: 3 [schulnote]






- der erfahrungsbericht -

von SirOfDefault auf eee-pc.de



*** Die Installation ***


cd einlegen, gewünschte option (start & install) anwählen, und ein weile später erscheint schon ein desktop. auf das symbol "install" klicken. es läuft anfangs alles ziemlich ubuntu-ähnlich ab, was nicht zuletzt daran liegt, dass die beiden systeme ja "verwandt" sind. weitere infos zur installation hier ( http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.php?f=45&t=4335 --> Die Installation).
die eigentliche installation geht in meinem fall am 19.juli um 15:57 los, und um 16:15 war sie dann auch schon vorbei. erfolgreich natürlich.
daraufhin nur ein reboot, und da war das neue os namens eeeXubuntu auch schon. TOP! dafür gibts die höchst-punktzahl.



*** Das Betriebssystem ***


da kein skype vorinstalliert war, und der pidgin messenger mit icq nicht funktionieren wollte, und nur ff2.0.6 drauf war, hab ich nicht weiter getestet.

was jedoch zu sagen ist, läuft recht flüssig. bietet 1,7gb auf der ssd an freiem platz. ist grafisch "ab werk" nicht so ansprechend wie eeeUbuntu. ansonsten bestehen viele gemeinsamkeiten.



*** Fazit ***

gut aber noch ausbaufähig.


[stand: 19.juli 2008|17:05]


Hinweis: http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.ph ... &sk=t&sd=a
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

Benutzeravatar
k0k0
Power User
BeiträgeCOLON 1091
RegistriertCOLON Mittwoch 2. Juli 2008, 09:55
WohnortCOLON Graz
CONTACTCOLON

Re: eeeXubuntu - Der Erfahrungsbericht

Beitrag von k0k0 » Mittwoch 23. Juli 2008, 16:36

Nun ja, die relativ alten Softwareversionen rühren natürlich von der Basis 7.10 her und dieses Manko lässt sich leider - zumindest über die offiziellen Ubuntu-Repositories - nur teilweise verringern, keinesfalls jedoch beheben. Zudem scheint das Projekt derzeit auch nicht mehr voran zu kommen. Immerhin hat sich schon seit sieben Monaten nichts mehr getan. :-(

Wie sieht denn Dein persönliches Resümee eines Vergleichs zwischen EeeUbuntu und EeeXUbuntu aus? Ist der Geschwindigkeitsvorteil einer schlankeren Oberfläche tatsächlich (stark) wahrnehmbar oder ist es letztlich doch schlauer, auf die zwar ressoursenfressendere, aber aktuellere EeeUbuntu-Version zurückzugreifen?
Downloads zu Netbooks (wie den ASUS EeePCs, Acer Aspire One's) und vielem anderen
701 / 901(GO) / 1000HG(O) & Leeenux / WXP - 2 GiB RAM - 16 GB SDHC - Huawei E220 & EM770 / ZTE MF628

Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

Re: eeeXubuntu - der erfahrungsbericht

Beitrag von SirOfDefault » Mittwoch 23. Juli 2008, 17:08

aufgrund der aktualität würde ich eher zu eeeUbuntu tendieren, wobei man da im hinterkopf haben sollte, dass das nicht das schnelleste os auf dem eee (zumindest momentan) ist...

wer was schnelles haben will, aber nicht unbedingt die aktuellsten versionen haben will, sollte sich doch eher für eeeXubuntu entscheiden...
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

wastl
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 74
RegistriertCOLON Sonntag 27. Januar 2008, 04:03

Re: eeeXubuntu - der erfahrungsbericht

Beitrag von wastl » Freitag 25. Juli 2008, 00:03

Ich finde eeeubuntu leider nicht sehr überzeugend. Abgesehen davon, dass es deutlich langsamer läuft als eeexubuntu und teilweise sogar ziemlich ruckelt, funktionieren nach meiner Erfahrung die FN + Tasten auch nur eingeschränkt.
Unter eeexubuntu gibt es demgegenüber die Sripte von Graves als deb pakete und man hat sogar das OSD.
Schade, dass eeexubuntu nicht mehr weiter entwickelt wird.

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: eeeXubuntu - der erfahrungsbericht

Beitrag von Lorag » Freitag 25. Juli 2008, 10:10

eeexubuntu war eine ganz tolle Sache, ist jetzt allerdings ein bisschen überholt. Die Leistung war ja, dass alles ootb läuft, das geht mittlerweile aber auch anders sehr einfach und dann eben auch mit hardy: Xubuntu 8.04.1 installieren, menu.lst anpassen "clocksource=hpet", Ubuntu-Script laufen lassen, alles funktioniert. Dann den array.org Kernel installieren und den normalen Ubuntu-Kernel deinstallieren. So ist man auch vor Kernelupdates sicher. Xubuntu ist leichtgewichtiger und nach meinem Empfinden auch responsiver als Ubuntu. Nach Entfernen überflüssiger Pakete bin ich bei 1,9 GB freiem Speicher.

wastl
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 74
RegistriertCOLON Sonntag 27. Januar 2008, 04:03

Re: eeeXubuntu - der erfahrungsbericht

Beitrag von wastl » Samstag 26. Juli 2008, 14:12

Ich benötigte jpilot. Unter Hardy ließ sich das Programm leider nicht zur Kooperation überreden. Die erforderlichen Anpassungen sind ebenfalls umfangreicher als unter eeexubuntu. Für mich ist eeexubuntu ndaher keineswegs überholt.
Aber das hängt wahrscheinlich von den persönlichen Bedürfnissen ab.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste