Funzt ein 9v KFZ netzteil mit dem EEE ? (2000 mA)

Akku, Netzteil & Co.
BUTTON_POST_REPLY
Paine
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 91
RegistriertCOLON Dienstag 8. Januar 2008, 15:28
WohnortCOLON Berlin

Funzt ein 9v KFZ netzteil mit dem EEE ? (2000 mA)

Beitrag von Paine » Montag 14. Januar 2008, 17:09

STABILISIERTES SCHALTNETZTEIL MIT KFZ-STECKER
2000 mA / Eingang 12-24 Volt / Ausgang 1,5- 15Volt

Spannungen
1,5 Volt
3 Volt
4,5 Volt
5 Volt
7,5 Volt
9 Volt
12 Volt
Stromstärke:
immer 2000 mA

kann das funktionieren ? da sind sogar verschiedene Adapter dabei:

Klinkenstecker:
2,5 mm
3,5 mm
Hohlstecker:
3,50 x 1,35 mm
5,00 x 2,10 mm
4,00 x 1,70 mm
5,50 x 1,50 mm
5,50 x 2,50 mm
5,50 x 2,50 mm

selbst wenn da kein passender stecker da ist, ich hab genug auf Lager und kann löten ^^. Was mir sorgen macht ist die Stromstärke.

Original ANgeaben des Assus eee Netzteils.
Input: 100-240V~50/60Hz 680mA
Output: 9.5v-2.5A

haben die 0,5 fehlenden Volt eine auswirkung auf dne Ladevoprgang bzw. funktioniert das überhaupt ?
Ich habe leider nur geringe Ahnung in dieser Thematik


Danke für eure Hilfe ;-) bichwerd versuchen mich zu revangieren

doc_oli
Neuling
BeiträgeCOLON 14
RegistriertCOLON Sonntag 2. Dezember 2007, 11:24

Beitrag von doc_oli » Montag 14. Januar 2008, 18:29

Sollte problemlos funktionieren. Ich betreibe meinen Import-EEE schon die ganze Zeit mit einem 9V-Schaltnetzteil.
Schwarzer Taiwan-8G mit 2G RAM (Win XP Pro SP2), lautlos

Benutzeravatar
Gentry_Ba
Profi
BeiträgeCOLON 437
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 17:59
WohnortCOLON Germany/Bayern

Beitrag von Gentry_Ba » Montag 14. Januar 2008, 20:22

HI!

Das sollte problemlos funktionieren. Die 0,5V wären nicht so schlimm. Auch für den Ladevorgang nicht...

Grüsse,
Matthias
- Acer 1351LCi Athlon 2400/512MB/40GB Win XP
- e³ 900 12G deutsch.schwarz.1GB RAM.16GB SDHC ExtreMEmory.Win XP SP2.VX Nano.80GB 2,5".DVD extern
- e³ 1008HA black

Benutzeravatar
Fingon Palantir
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 75
RegistriertCOLON Sonntag 18. November 2007, 18:35

Beitrag von Fingon Palantir » Montag 21. Januar 2008, 22:57

Wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe dann fehlt ja nicht nur 0,5V sondern auch 0,5A.
Über die fehlenden 0,5V würde ich mir keine gedanken machen, das sollte gehen.
Aber bei den fehlenden A würde ich mir sorgen machen, da das doch angibt wieviel A das Netzteil aushält.
Oder habe ich das jetzt noch falsch in Erinnerung. Wenn mich nicht alles täuscht dürfte das Netzteil damit ziemlich heiß werden.

Benutzeravatar
Gentry_Ba
Profi
BeiträgeCOLON 437
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 17:59
WohnortCOLON Germany/Bayern

Beitrag von Gentry_Ba » Dienstag 22. Januar 2008, 01:27

Hi!

Nein, das ist schon soweit ok- unter umständen dauert der Ladevorgang dann halt länger. Das Netzteil ist ja stabilisiert- es macht 2,0A bei 9V, dann ist Schluss- elektronisch geregelt.

Es wird also länger dauern, bis dein EEE voll ist....

Aber so klappt es bestimmt!

Grüsse,
Matthias
- Acer 1351LCi Athlon 2400/512MB/40GB Win XP
- e³ 900 12G deutsch.schwarz.1GB RAM.16GB SDHC ExtreMEmory.Win XP SP2.VX Nano.80GB 2,5".DVD extern
- e³ 1008HA black

Benutzeravatar
Pehy
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 109
RegistriertCOLON Montag 3. September 2007, 22:40
WohnortCOLON Greifswald

Beitrag von Pehy » Dienstag 22. Januar 2008, 11:22

> Nein, das ist schon soweit ok- unter umständen dauert der Ladevorgang
> dann halt länger.

Kann sein, muß aber nicht.

> Das Netzteil ist ja stabilisiert- es macht 2,0A bei 9V, dann ist Schluss-
> elektronisch geregelt.
>
> Es wird also länger dauern, bis dein EEE voll ist....

Das stimmt so nicht ganz! Wenn das Netzteil auf 9V regelt und dabei max. 2A liefern kann, bricht bei mehr als 2A automatisch die Spannung ein. Ob das Netzteil dann ganz abschaltet oder nur die Spannung soweit runtergeregelt wird, daß die maximale Leistung (P=U*I, also hier 24W) nicht überschritten wird, hängt von der Schaltung des Gerätes ab.

Was dann die Ladeschaltung des EEE-PC aus der geringeren Spannung macht, ist auch nicht zu 100% vorhersagbar!

> Aber so klappt es bestimmt!

Ganz sicher wäre ich mir da nicht, aber meistens liefern die Netzteile ja doch etwas mehr Strom, als auf dem Typenschild steht.

Grüße, Peter

Benutzeravatar
Timba
Neuling
BeiträgeCOLON 6
RegistriertCOLON Samstag 12. Januar 2008, 20:02

Beitrag von Timba » Dienstag 22. Januar 2008, 13:28

Also eher ein 36W statt 24W nehmen? Hätte dann ja 3000mA.

Paine
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 91
RegistriertCOLON Dienstag 8. Januar 2008, 15:28
WohnortCOLON Berlin

Beitrag von Paine » Mittwoch 23. Januar 2008, 14:48

danke,

ich werds einfach probieren und meine resultat posten vorrausgesetzt ihr könnt mir "garantieren" das meinem kleinen eee nix passieren kann.

kann da noch wer was dazu sagen ?
sry für mein physikalisch elektronisches unvermögen

KGB
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 84
RegistriertCOLON Mittwoch 2. Januar 2008, 15:55

Beitrag von KGB » Samstag 26. Januar 2008, 22:25

Paine hat geschriebenCOLONdanke,

ich werds einfach probieren und meine resultat posten vorrausgesetzt ihr könnt mir "garantieren" das meinem kleinen eee nix passieren kann.

kann da noch wer was dazu sagen ?
sry für mein physikalisch elektronisches unvermögen
So wie Du es beschrieben hast, ist es kein "Schaltnetzteil" sondern ein DC DC-Konverter, der die 12 Volt des Akkus über einen Spannungsregler auf 9 Volt herunterregelt (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsregler). Zu hohe Spannungen können dann eigentlich nicht auftreten, wenn der DC DC-Konverter richtig eingestellt ist.

Wo es hakelt, ist (wie bereits angemerkt), an der Leistung. Bei 9 Volt und 2 Ampere wären das genau 18 Watt - das Eee PC-Netzteil liefert aber sekundärseitig 9,5 Volt x 2,5 Ampere, was 24 Watt entspricht. Der Spannungsregler des Adapters wäre IMHO also permanent überlastet.

Dann ist die spannende Frage, wie sich der Spannungswandler verhält, da die entstehende Wärme ja über einen Kühlkörper abgeführt werden muss. Besser ist es wohl, einen Konverter zu verwenden, der bei 9 Volt 3 Ampere liefert. Dann muss der Hersteller gewährleisten, dass die Wärme über das Kunstatoffgehäuse abgeführt werden kann und der Spannungsregler die Stromlast verträgt.

Ich bekomme die nächsten Tage von Conrad Elektronik einen solchen Wandler zum Testen (hatte mit Profis in einigen Firmen diesbezüglich Kontakt - aber keiner konnte ad-hoc garantieren, dass es geht).

Gruß

K.G.B.

stangebelm
Neuling
BeiträgeCOLON 11
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 14:18

Beitrag von stangebelm » Dienstag 12. Februar 2008, 20:11

ich hab den hier, konnts aber noch nicht probieren.

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zco ... results=20


sollte aber funzen. brauch ihn auch für meinen archos player und mein ppc orbit2

gruß

stange
eee-pc white, xp pro, 1 GB Ram, 16 GB SDHC, pdair.com leather case, hama nano bt & Logitech v470 bt mouse, externes Laufwerk Panasonic DVD Burner, Outlook 2007, Softmaker Office 2008, AS 4.5

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2 und 0 Gäste