USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Festplatten, CD- und DVD-Laufwerke, RAM, Speicherkarten & Co.
Benutzeravatar
Sedge
Premium User
BeiträgeCOLON 833
RegistriertCOLON Sonntag 22. März 2009, 12:45

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von Sedge » Sonntag 11. Juli 2010, 16:59

Das hört sich plausibel an!

Danke!
/ Asus EeePC 1000H / 2 GB / Win 7 Ultimate / Ubuntu 10.04 /
/ Intel Core i5-760 / HD 5770 / 4 GB / Win 7 Professional /
/ Samsung Nexus S / Android 2.3.4 /

Dropbox - 2 GB + 250 MB *extra* für dich und mich!

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von try » Montag 12. Juli 2010, 08:33

:arrow: Ich finde diesen Thread sehr wichtig , daher hier von mir noch weitere "gesammelte Werke" zum USB-Trenn-Thema.
Da ich sie nicht 100%ig nachprüfen kann, wird um Kommentierung und/oder Ergänzung ausdrücklich gebeten :!:
Vllt. kann man dann nebenbei hier auch noch mit ein paar Mythen aufräumen bzw. weitere Gefahren aufdecken.


Es ist mir ist noch das Problem mit der internen Organisation des Speichermediums zugetragen worden, welche wohl ebenfalls gerne unbemerkt arbeitet.

Eine weitetere Gefahrenquelle wurde mir von Elektrikern/Elektronikern genannt: Da die USB-Schnittstelle ja quasi auch als "Steckdose" dient kann es u.U. beim unkontrollierten Trennen ohne Unterbrechung hier zu einem Kurzschluss kommen. Dieser zerschiesst dann den Controller und/oder Speicherbaustein.

Weiter wurde mir noch erklärt, dass WIN gerne unbemerkt auf die Zuordnungstabellen der Datenorganisation zugreift.
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von blackice » Montag 12. Juli 2010, 09:23

try hat geschriebenCOLONEs ist mir ist noch das Problem mit der internen Organisation des Speichermediums zugetragen worden, welche wohl ebenfalls gerne unbemerkt arbeitet.
Bitte genauer erklären! Was meinst du mit "internen Organisation des Speichermediums"? Meinst du damit den Flash-Controller und die Zellen? Und was meinst du mit "unbemerkt arbeitet"? Meinst du damit Dateisystemfeatures wie Journale? Falls ja kann ich dazu gern was sagen, ich weiß aber nicht ob du darauf hinaus willst.
try hat geschriebenCOLONEine weitetere Gefahrenquelle wurde mir von Elektrikern/Elektronikern genannt: Da die USB-Schnittstelle ja quasi auch als "Steckdose" dient kann es u.U. beim unkontrollierten Trennen ohne Unterbrechung hier zu einem Kurzschluss kommen. Dieser zerschiesst dann den Controller und/oder Speicherbaustein.
Die Gefahr besteht tatsächlich. Ich kenne nur einen Fall der eindeutig darauf zurückzuführen ist. Dabei handelte es sich um eine mangelhaft isolierte Metalltastatur über die der Nutzer durch elektrostatische Entladung beim Berühren den USB-Controller seines Mainboards zerstört hat. Bei korrekt abgeschirmten USB-Geräten halte ich diese Gefahrenquelle für ausgeschlossn. Das Problem ist, dass ein USB-Gerät aus Stromversorgungssicht nicht "kontrolliert" getrennt werden kann. Beim Unmounten wird nicht die Stromversorgung unterbrochen. Viele USB-Implementierungen sehen es nicht mal vor gezielt einzelne USB-Ports ein- oder auszuschalten.
try hat geschriebenCOLONWeiter wurde mir noch erklärt, dass WIN gerne unbemerkt auf die Zuordnungstabellen der Datenorganisation zugreift.
Unkontroliert passiert das nicht, aber es entzieht sich der Kontrolle durch den Nutzer und passiert meist aufgrund einer Aktualisierung des Journals des Dateisystems oder um Daten aus dem Cache auf den Datenträger zu schreiben. Das ist ein ganz normales Verhalten der Dateisysteme (nicht nur unter Windows) und tritt auch bei internen Datenträgern auf. Nur kriegt man dort nichts davon mit.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von try » Montag 12. Juli 2010, 20:06

blackice hat geschriebenCOLONBitte genauer erklären! Was meinst du mit "internen Organisation des Speichermediums"? Meinst du damit den Flash-Controller und die Zellen? Und was meinst du mit "unbemerkt arbeitet"? Meinst du damit Dateisystemfeatures wie Journale? Falls ja kann ich dazu gern was sagen, ich weiß aber nicht ob du darauf hinaus willst.
Jupp - das hat man nun davon, wenn man allgemeine Phrasen weiter gibt :lol:

Ne im Ernst :wink: :

Alle USB-Sticks haben ihre Speicherbausteine und die dazugehörigen Controller.
Es kann passieren, dass nach dem Lesen aus dem RAM die interne Speicherverwaltung vom Controller noch nicht abgeschlossen ist. Auch diese bleibt "unbemerkt".
' habe leider den Link versaubeutelt, der es besser erklären kann :? .
blackice hat geschriebenCOLONUnkontroliert passiert das nicht, (...) . Nur kriegt man dort nichts davon mit.
Jupp - auch hier hast Du eine bessere Formulierung gefunden !
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von iceWM » Montag 19. Juli 2010, 12:53

blackice hat geschriebenCOLONDas Problem ist, dass ein USB-Gerät aus Stromversorgungssicht nicht "kontrolliert" getrennt werden kann. Beim Unmounten wird nicht die Stromversorgung unterbrochen. Viele USB-Implementierungen sehen es nicht mal vor gezielt einzelne USB-Ports ein- oder auszuschalten.
Das stimmt zumindest für Windows bis einschließlich XP nicht. Bis XP wurde beim sicheren Entfernen die Stromversorgung getrennt. Das kann man z.B. daran erkennen das alle LEDs eines angeschlossenen Geräts verlöschen.
Ab Vista hat Microsoft dies geändert und die Stromversorgung wird beim sicheren Entfernen nicht mehr getrennt. Dies soll z.B. das Laden von MP3-Playern/Handies usw. ermöglichen ohne eine Datenverbindung aufrecht erhalten zu müssen.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von blackice » Montag 19. Juli 2010, 13:12

Du kannst zwar die Stromversorgung für einen VCC-Kreis abschalten, aber dabei wird der Port nicht vom Controller getrennt. Die Gefahr eines Schadens durch Kurzschluss bleibt auch nach dem Abschalten der Versorgung bestehen.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von iceWM » Mittwoch 21. Juli 2010, 20:15

Das ist aber kein USB-Problem ansich, da USB Hot-Plug fähig ist.
Kommt es dennoch zum Kurzschluss der Datenleitungen, lag ein defekt an Stecker und/oder der Buchse vor.
Unabhängig vom drohenden Datenverlust ist das Ein- uns Ausstecken unproblematisch.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von blackice » Mittwoch 21. Juli 2010, 20:37

Ganz im Gegenteil, Hot-Plug ist sogar der zentrale Kern des Problems. Die Hot-Plug-Fähigkeit wird nämlich über Polling erreicht. Deshalb kann man den Port nicht physisch vom Controller trennen. Sonst funktioniert das Polling nämlich nicht mehr.
Ein Kurzschluss auf den Datenleitungen muss nicht an der Stecker-Buchse-Kombination liegen. Da sind keine Sicherungen eingebaut. Im Fall der Metalltastatur entstand der Kurzschluss sogar außerhalb des USB-Systems beim Erden der Tastatur durch die Berührung des Nutzers.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

martinse
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Montag 9. August 2010, 08:06

Re: USB-HDD ohne Schalter: Reihenfolge?

Beitrag von martinse » Montag 9. August 2010, 08:18

Lieber immer erst Netzstecker rein, dann usb, und umgekehrt. Anders sollte es aber auch nicht wirklich zu problemen kommen, es sei denn natürlich du kopierst grad Daten oder hast die Festplatte irgendwie in Verwendung.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste