[EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

z.B. Live-Systeme booten, von USB-Datenträgern booten usw.
kamikazebowler
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 77
RegistriertCOLON Mittwoch 7. Mai 2008, 20:36

[EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von kamikazebowler » Dienstag 3. Juni 2008, 17:07

Hi!

Da jetzt der EEE 900er eine ganze Weile schon auf dem Markt verfügbar ist, habe ich hier eine detallierte Anleitung gemacht.

Der EEE 900 wird im Gegensatz zum EEE 700er mit ZWEI SSD's (Solid State Festplatten) betrieben, was bedeutet, dass einige Anleitungen die speziell für die 700er Serie gemacht wurden einfach nicht mehr korrekt funktionieren.

Einige Infos vorab:
Nach dieser Anleitung wird Xandros Linux komplett entfernt. Es gibt auch Möglichkeiten, dass man beide Systeme paralell betreibt. Wie das geht, steht bestimmt irgendwo anders, aber nicht hier. Das heißt, dass auch all eure gespeicherten Daten verloren gehen. Sichert diese also gründlich und vorsichtig, am besten auf einer externen Festplatte. Auch solltet ihr euren EEE PC auf die aktuellste BIOS Version updaten.

Ich übernehme keine Verantwortung für irgendwelche Schäden an euren Daten oder eurer Hardware ;).

Was ihr benötigt:

Einen anderen XP-Rechner mit ca 2GB freiem Speicherplatz
USB Stick mit mindestens 1GB Speicher (die Daten auf dem Stick werden komplett gelöscht)
Bart's PE (http://www.nu2.nu/pebuilder/)
Windows 2003 Service Pack 1 (http://www.microsoft.com/downloads/deta ... layLang=de)
Eine Windows XP CD

Windows 2003 Service Pack 1 wird benötigt, da Windows beim Start des Setups die USB Ports resettet. Dadurch kommt es auch öfters zu Problemen bei USB-Cdrom Laufwerken. Das Windows 2003 Service Pack 1 enthält bestimmte Routinen, die diesen Punkt verhindern. Leute, die also auch generell Probleme bei der Installation von USB-Cdrom Laufwerken hatten (z.B. das device/cdrom0/ Problem), können sich an dieser Anleitung hier orientieren.

Hinweis: In den ersten zwei Schritten (0 und 1) wird mit Hilfe eines anderen Rechners ein USB-BOOT-STICK erstellt. Erst später (ab Schritt 2) benutzen wir den EEE 900 PC, um von USB Stick darauf zu installieren.


Schritt 0:

Wir werden an dieser Stelle herausfinden, welche Windows XP Version ihr besitzt. Es ist wichtig, dass in den SetupFiles mindestens das Service Pack 1 integriert ist. Das erkennt ihr, in dem ihr eure Windows XP Cd-Rom einlegt und nach einem dieser Dateien sucht:

WIN51P.SP1 oder
WIN51P.SP2 oder
WIN51P.SP3 .

Ist eine dieser drei Dateien vorhanden, dann könnt ihr bei Schritt 1 weitermachen. Ansonsten geht es hier weiter:

Integrieren des ServicePacks 2 in die Windows XP Installationsdateien

01. Kopiert eure Windows XP CD auf euren Rechner. Am besten unter C:\temp\WindowsCd .
02. Ladet euch das SP2 NetInst Packet hier runter: http://www.microsoft.com/downloads/deta ... laylang=de . Speichert es am besten unter C:\temp
03. Öffnet mit Hilfe von Start->Ausführen->cmd die Konsole.
04. In der Konsole navigiert ihr mit Hilfe vom cd Befehl in das Verzeichnis, in welchem das SP2 NetInst Packet runtergeladen wurde. In unserem Fall lautet der Befehl:

CodeCOLON Alles auswählen

cd C:\temp
05. Nun entapckt ihr das Packet mit Hilfe von:

CodeCOLON Alles auswählen

WindowsXP-KB835935-SP2-DEU.exe -x
Der Unpacker verlangt ein Zielverzeichnis. Wir benutzen hier C:\temp\sp2 .

06. Jetzt integrieren wir das entpackte Packet in eure Windows XP CD:

CodeCOLON Alles auswählen

C:\temp\sp2\i386\update\update.exe /integrate:c:\temp\WindowsCd
So, jetzt sollte das Service Pack 2 erfolgreich in eure WIndows Distribution integriert worden sein.



Schritt 1:

In diesem Schritt erstellen wir den USB Boot-Stick mit den Windows Installationsdateien.

00. Falls keine Konsole bereits offen, öffnet eine mit Hilfe von Start->Ausführen->cmd .
01. Bart's PE installieren. Im HowTo gehe ich davon aus, dass ihr es unter C:\temp\bartpe\ installiert habt.
02. Entpackt das Windows Server 2003 SP1 mit folgendem Befehl in der Konsole: (Ich gehe davon aus, dass es nach C:\temp heruntergeladen wurde.)

CodeCOLON Alles auswählen

cd C:\temp\WindowsServer2003-KB889101-SP1-x86-DEU.exe -x
Der Unpacker verlangt ein Zielverzeichnis. Wir benutzen hier C:\temp\win2003sp1 .

03. Öffnet den Windows Explorer und navigiert in das Bart's PE Installationsverzeichnis. In unserem Fall also nach C:\temp\bartpe . Erstellt dort ein neues Unterverzeichnis mit dem Namen srsp1 .
04. Kopiert die setupldr.bin aus dem i386 Ordner des entpackten Windows 2003 SP1 nach C:\temp\bartpe\srp1 . Ihr könnt folgenden Befehl in der Konsole verwenden:

CodeCOLON Alles auswählen

copy C:\temp\win2003sp1\i386\setupldr.bin C:\temp\bartpe\srsp1
05. Wir müssen nun die ramdisk.sys von dem extrahierten Windows 2003 SP1 nach C:\temp\bartpe\srsp1 extrahiert kopieren. Das geschieht in der Konsole durch folgenden Befehl:

CodeCOLON Alles auswählen

expand -r C:\temp\server2003sp1\i386\ramdisk.sy_ C:\temp\bartpe\srsp1\
06. Startet das Programm PeBulder. Bei "Quelle" gebt ihr den Pfad eurer Windows XP CD an. Musstet ihr Schritt 0 ausführen, dann lautet euer Verzeichnis c:\temp\WindowsCd .
07. Den Zielordner verändern wir nicht. Es sollte dort also "BartPE" stehen. Falls ihr Windows mit SP2 o. SP3 verwendet, klickt ihr auf "Plugins" und aktiviert den Eintrag "RpcSS needs to launch DComLaunch Service First - SP2 only" .
08. Klickt auf "Start" und wartet, bis der Vorgang beendet wurde.

09. Verbindet euren USB Stick mit dem Computer und schaut nach, welchen Laufwerksbuchstaben er hat. Wir nehmen an, dass es sich um den Laufwerksbuchstaben G: handelt.

10. Nun muss der USB Stick nun mit Hilfe des Boothacks von BartPE "bootbar" gemacht werden. Dazu tippt ihr folgenden Befehl in die Konsole ein:

CodeCOLON Alles auswählen

C:\temp\bartpe\pe2usb -f G:
11. Nachdem er fertig ist, müsst ihr nur noch den i386er Ordner aus eurer Windows CD auf den USB Stick kopieren. Falls ihr Schritt 0 ausgeführt habt, müsst ihr analog dazu den i386er Ordner aus C:\temp\WindowsCd\ kopieren.

Das Schlimmste ist nun vollbracht. Wenn ihr wollt, könnt ihr nun BartPe wieder deinstallieren und den Ordner C:\temp komplett löschen, da sich alles relevante auf dem USB Stick befindet. Da es jedoch bei vielen USB Sticks Problemen beim Booten gibt, solltet ihr die Dateien auf keinen Fall löschen und noch bis Schritt 2 warten!

Schritt 2:

Ab jetzt arbeiten wir am EEE 900 PC. Zunächst müssen wir einige Einstellungen im BIOS vorbereiten. Dazu drücken wir kurz nach Einschalten des EEE-PCs die Taste "F2", um in das Bios zu gelangen. Im Bios navigieren wir zum Punkt "Advanced" und dort ändern wir den Status des Unterpunktes "OS Installation" auf "Start". Jetzt stecken wir den USB Stick in den EEE PC und starten neu. Beim neustarten drücken wir die Taste ESC, damit wir das Bootlaufwerk wählen können. Wurde der USB Stick richtig erkannt, dann könnt ihr hier "USB: xxx" auswählen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ACHTUNG: Anscheinend haben viele USB Sticks massive Probleme mit dem BARTpe Bootsector Tool! Falls hier euer USB Stick nicht steht bzw. danach eine Meldung in Form von "No bootable partition in table" kommt, beschreibe ich jetzt hier, wie ihr in fast allen Fällen trotzdem den USB Stick zum Booten bekommt. Alle anderen ignorieren diesen Block und machen einfach weiter.

Zunächst brauchen wir leider noch ein zusätzliches Programm namens "FlashBoot". Hier der direkte Downloadlink:
http://www.prime-expert.com/flashboot/d ... -setup.exe

Es handelt sich um eine DemoVersion, was für unsere Zwecke aber völlig genügt.
Wir starten jetzt erneut das Programm "PeBuilder" und lassen alle Einstellungen wie gehabt. Nur bei "Bootmedium" geben wir nun "ISO-Image erstellen:" an. Jetzt kann man entweder einen neuen Pfad wählen oder den dort eingetragenen Pfad (bartBe Verzeichnis) beibehalten. Wir gehen von letzterem aus. Wir klicken jetzt auf Start und bestätigen die Frage mit "Ja".

Nun starten wir das Programm FlashBoot und klicken auf next. Beim Auswalhmenü "Choose disk creation type" wählen wir "Convert BartPE bootable disk to bootable flash disk" (Voreinstellung) und klicken auf next. Im nächsten Fenster wählen wir "Use ISO-9660 image file as a source of BartPE files:" und gehen via Browse in das Verzeichnis des mit BartPe erstellten IsoImages (in unserem Fall also "C:\temp\bartpe\") und wählen dort das Image "pebuilder.iso" aus. Jetzt wieder auf next klicken. Im nächsten Bildschirm "Make bootable USB Flash Disk which is physically present on this PC" auswählen und dort als PfadBuchstaben den Laufwerkspfad eures USB Sticks wählen. Auf next klicken und im nächsten Fenster "Superfloppy (USB-ZIP boot mode) auswählen.

Im darauffolgenden Fenster sollte eine Zusammenfassung in folgender Art stehen:
What to do:
Create bootable USB Flash drive

Disk creation script:
Convert BartPE bootable CD-ROM

Boot sector source:
Internal file: NT FAT bootsector image

Get source files from:
Root folder inside ISO9660 image file: C:\temp\bartpe\pebuilder.iso

Output options:
Write output to local disk drive G:
Format type: Reformat, new format type is &Superfloppy (USB-ZIP boot mode)
Nun nur noch auf "finish" klicken.

Nachdem er fertig ist, müsst ihr nur noch den i386er Ordner aus eurer Windows CD auf den USB Stick kopieren. Falls ihr Schritt 0 ausgeführt habt, müsst ihr analog dazu den i386er Ordner aus C:\temp\WindowsCd\ kopieren.

Damit sollte der EEE PC auch mit eurem USB Stick booten. Ich habe es hier mit zehn USB Sticks getestet. Der bartPe USB-BootHack hat von diesen zehn Sticks acht zum Laufen gebracht. Mit dieser Methode hat es bei allen zehn Sticks geklappt. Viel Erfolg!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Jetzt startet BartPe von USB Stick und lädt sich in den RAM. Das dauert eine Weile. Anschließend müssen wir die beiden SSD's im EEE PC für die Installation vorbereiten. Da vor der eigentlichen Installation die Windows Installationsdateien vom USB Stick auf die Festplatte kopiert werden, müssen wir also sicherstellen, dass diese bereits partitioniert und mit NTFS formatiert wurden.

Hierfür benutzen wir DiskPart, was in BartPE integriert ist. Die Network Support Frage nach vollständigem Laden des USB Sticks können wir mit "Nein" beantworten.

01. Im GO Menü navigieren wir zu System->Storage->DiskPart.
02. Eine Konsole öffnet sich. Hier geben wir folgende Befehle nacheinander ein:

CodeCOLON Alles auswählen

select disk 0
clean
create partition primary
assign
select disk 1
clean
create partition primary
assign
exit
03. Nun muss noch mit NTFS formatiert werden. Dazu navigieren wir im GO Menü zu Programs->A43 File Management Utility .
04. Es öffnet sich ein Programm, das ähnlich wie der Windows Explorer aufgebaut ist. Dort sehen wir die beiden SSD Laufwerke, die C: und D: heißen sollten. Wir formatieren beide mit NTFS (Rechte Maustaste auf C: bzw. D: -> format). Damit das nicht so lange dauert, solltet ihr bei Format Options "Quick Format" aktivieren.

Jetzt können wir endlich das Windows XP Setup starten.

05. Dazu öffnen wir eine Konsole mit Hilfe von Go-> Command Prompt (CMD).
06. Hier geben wir folgenden Befehl ein:

CodeCOLON Alles auswählen

E:\i386\winnt32.exe /syspart:C: /tempdrive:C: /makelocalsource
Hinweis: C: steht dabei für das Laufwerk, auf dem ihr WIndows installieren möchtet. In diesem Fall handelt es sich um das 4GB SSD Laufwerk. Eine XP Installation inklusive Office 2007 mit Word, Excel und Power Point nimmt ca. 3 GB Speicher ein. Also geht das ohne Probleme. Ihr müsst nur darauf achten, dass ihr nach Installation die Auslagerungsdatei auf D: packt. Das sollte Windows aber i.d.R. automatisch machen.

07. Während der Installation wird er fragen, ob man die Installationsquelle in das NTFS Dateiformat umkonventieren will. Da es sich hierbei um unseren USB Stick handelt, machen wir das auf gar keinen Fall und antworten mit Nein!
08. Irgendwann wird sich Windows neustarten und der EEE PC sollte wieder normal von der Festplatte booten und mit der Installation fortfahren. Ihr könnt an dieser Stelle den USB Stick entfernen und wie gewohnt Windows auf euren Rechner installieren.

09. Nach der Installation MUSS im Bios der Punkt "OS Installation" auf "FINISHED" geändert werden!! Sonst habt ihr unglaubliche Performance Schwierigkeiten! In einigen Fällen wird der USB Port dann nur noch als USB 1.0 erkannt. Vergesst nicht, dass nach dem ersten Hochfahren zu ändern!


So, das sollte es sein! Klingt komplizierter als es tatsächlich ist und funktioniert in der Regel auf alle Fälle! Bei Schwierigkeiten stehe ich für Rückfragen offen.

Grüße,

-kb


keywords: anleitung windows xp von usb installieren eee 900 eee pc windows xp installieren usb stick
Zuletzt geändert von 5 am kamikazebowler, insgesamt 0-mal geändert.

bluelotus
BeiträgeCOLON 4
RegistriertCOLON Montag 9. Juni 2008, 09:43

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von bluelotus » Freitag 13. Juni 2008, 22:43

was mach ich denn falsch wenn ich jedesmal beim starten vom EEE mit dem USB ein "No bootable partition in table" bekomme ?
Meiner Meinung gehe ich bei der Erstellung des Sticks richtig nach deiner Reihenfolge vor..

kamikazebowler
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 77
RegistriertCOLON Mittwoch 7. Mai 2008, 20:36

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von kamikazebowler » Samstag 14. Juni 2008, 12:04

Hi bluelotus!

Kannst Du mir bitte sagen, um welchen USB Stick es sich handelt und wie der momentan Partitioniert ist?

Ich nehme an, dass irgendein Fehler bei der Erstellung der BootPartiton auf dem USB Stick entstanden ist.

Falls Du noch einen anderen USB Stick rumliegen hast, kannst Du es ja mit diesem versuchen. Taucht der Fehler auch an einem anderen PC auf oder nur beim EEE Pc?

Ansonsten empfehle ich Dir, mit Hilfe der Windows Datenträgerverwaltung ALLE Partitionen auf dem USB Stick zu löschen. Dann sollte Dein USB Stick in der Datenträgerverwaltung mit einem zusammenhängend leeren Speicher angezeigt werden. Formatiere diesen dann mit einer FAT Partition und beginne nochmal von vorne.

Viel Erfolg,
-kb

bluelotus
BeiträgeCOLON 4
RegistriertCOLON Montag 9. Juni 2008, 09:43

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von bluelotus » Samstag 14. Juni 2008, 14:04

Danke für die schnelle Antwort !
Es ist ein "DataTraveler" 1GB. Mal schaun ob noch wo ein 1GB USB herumliegt, glaub aber weniger ;/.
Ich habe ehrlich gesagt bis jetzt nur beim EEE Pc versucht ein OS von USB aus zu installieren..

Formatiet hätte ich den USB stick schon einmal, mit FAT32, ist FAT erforderlich ?? Ist ein USB Stick überhaupt partitioniert ?...

edit: sollte der USB Stick bei diesem Vorgang partitioniert werden ? Ich habe da nämlich nur eine Partition...
edit2: Was mir ansonsten noch bei deiner echt praktischen Beschreibung aufgefallen ist: einige Pfadangaben sind falsch!
edit3: hab noch einen weiteren 4GB Stick parat, der ist allerdings zu groß um ihn auf FAT zu formatieren (wie von BartPE gewollt...)

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von vofiwg » Samstag 14. Juni 2008, 19:43

Auch das wäre ein Beitrag fürs wiki


VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

kamikazebowler
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 77
RegistriertCOLON Mittwoch 7. Mai 2008, 20:36

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von kamikazebowler » Montag 16. Juni 2008, 07:05

bluelotus hat geschriebenCOLONDanke für die schnelle Antwort !
Es ist ein "DataTraveler" 1GB. Mal schaun ob noch wo ein 1GB USB herumliegt, glaub aber weniger ;/.
Ich habe ehrlich gesagt bis jetzt nur beim EEE Pc versucht ein OS von USB aus zu installieren..

Formatiet hätte ich den USB stick schon einmal, mit FAT32, ist FAT erforderlich ?? Ist ein USB Stick überhaupt partitioniert ?...

edit: sollte der USB Stick bei diesem Vorgang partitioniert werden ? Ich habe da nämlich nur eine Partition...
edit2: Was mir ansonsten noch bei deiner echt praktischen Beschreibung aufgefallen ist: einige Pfadangaben sind falsch!
edit3: hab noch einen weiteren 4GB Stick parat, der ist allerdings zu groß um ihn auf FAT zu formatieren (wie von BartPE gewollt...)
Hi!

WelchePfadangaben stimmen denn nicht? Ich werde heute oder morgen mal meine Anleitung nochmal für mich duchrgehen und gucken, ob da irgendetwas nicht stimmt un Dir dann bescheid geben.
-kb

mog
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 118
RegistriertCOLON Mittwoch 7. Mai 2008, 10:25
WohnortCOLON Nbg

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von mog » Dienstag 17. Juni 2008, 22:24

@kamikazebowler
Erstmal vielen Dank für deine Mühe. Erstklassige Arbeit :!:

Habe heute auch mal die Anleitung ausprobiert. ;-)
Unter Schritt1 Punkt04 hast du im Code "to" zuviel.
Unter Schritt1 Punkt05 sind beide Pfade falsch einmal C:\temp\Win2003Sp1\... und einmal C:\temp\bartpe\...
ansonsten bin ich soweit durch. Zu Schritt2 komme ich noch... ;-) Nochmals vielen Dank

kamikazebowler
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 77
RegistriertCOLON Mittwoch 7. Mai 2008, 20:36

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von kamikazebowler » Mittwoch 18. Juni 2008, 00:49

mog: Danke für die Korrekturen!

bluelotus und alle anderen:
Ich habe das jetzt hier mit ca. zehn verschiedenen USB-Sticks und sechs verschiedenen Rechnern probiert und bemerkt, dass es von Konfiguration und USB Stick abhängig ist, ob das System via USB bootet oder nicht. Also falls es bei euch auf Anhieb nicht klappt, probiert es mit einem anderen USB Stick.

Ich werde mich mal die nächsten zwei Tage genauer damit beschäftigen und mal schauen, ob es eine Art Universallösung für diese "unbootbaren USB Sticks" gibt

Grüße,
-kb

kamikazebowler
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 77
RegistriertCOLON Mittwoch 7. Mai 2008, 20:36

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von kamikazebowler » Mittwoch 18. Juni 2008, 13:39

So ich glaube ich habe das Problem für die meisten USB Sticks gelöst.

Wenn ihr also nach der "normalen" Anleitung den USB Stick nicht zum Booten bekommt, habe ich einen zusätzlichen Block mit Anweisungen im HowTo eingefügt.

Hier der Block seperat:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ACHTUNG: Anscheinend haben viele USB Sticks massive Probleme mit dem BARTpe Bootsector Tool! Falls hier euer USB Stick nicht steht bzw. danach eine Meldung in Form von "No bootable partition in table" kommt, beschreibe ich jetzt hier, wie ihr in fast allen Fällen trotzdem den USB Stick zum Booten bekommt. Alle anderen ignorieren diesen Block und machen einfach weiter.

Zunächst brauchen wir leider noch ein zusätzliches Programm namens "FlashBoot". Hier der direkte Downloadlink:
http://www.prime-expert.com/flashboot/d ... -setup.exe

Es handelt sich um eine DemoVersion, was für unsere Zwecke aber völlig genügt.
Wir starten jetzt erneut das Programm "PeBuilder" und lassen alle Einstellungen wie gehabt. Nur bei "Bootmedium" geben wir nun "ISO-Image erstellen:" an. Jetzt kann man entweder einen neuen Pfad wählen oder den dort eingetragenen Pfad (bartBe Verzeichnis) beibehalten. Wir gehen von letzterem aus. Wir klicken jetzt auf Start und bestätigen die Frage mit "Ja".

Nun starten wir das Programm FlashBoot und klicken auf next. Beim Auswalhmenü "Choose disk creation type" wählen wir "Convert BartPE bootable disk to bootable flash disk" (Voreinstellung) und klicken auf next. Im nächsten Fenster wählen wir "Use ISO-9660 image file as a source of BartPE files:" und gehen via Browse in das Verzeichnis des mit BartPe erstellten IsoImages (in unserem Fall also "C:\temp\bartpe\") und wählen dort das Image "pebuilder.iso" aus. Jetzt wieder auf next klicken. Im nächsten Bildschirm "Make bootable USB Flash Disk which is physically present on this PC" auswählen und dort als PfadBuchstaben den Laufwerkspfad eures USB Sticks wählen. Auf next klicken und im nächsten Fenster "Superfloppy (USB-ZIP boot mode) auswählen.

Im darauffolgenden Fenster sollte eine Zusammenfassung in folgender Art stehen:
What to do:
Create bootable USB Flash drive

Disk creation script:
Convert BartPE bootable CD-ROM

Boot sector source:
Internal file: NT FAT bootsector image

Get source files from:
Root folder inside ISO9660 image file: C:\temp\bartpe\pebuilder.iso

Output options:
Write output to local disk drive G:
Format type: Reformat, new format type is &Superfloppy (USB-ZIP boot mode)
Nun nur noch auf "finish" klicken.

Nachdem er fertig ist, müsst ihr nur noch den i386er Ordner aus eurer Windows CD auf den USB Stick kopieren. Falls ihr Schritt 0 ausgeführt habt, müsst ihr analog dazu den i386er Ordner aus C:\temp\WindowsCd\ kopieren.

Damit sollte der EEE PC auch mit eurem USB Stick booten. Ich habe es hier mit zehn USB Sticks getestet. Der bartPe USB-BootHack hat von diesen zehn Sticks acht zum Laufen gebracht. Mit dieser Methode hat es bei allen zehn Sticks geklappt. Viel Erfolg!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Bitte berichtet, ob das geholfen hat.

Viel Erfolg!

-kb

chr
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Dienstag 8. Juli 2008, 22:01

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von chr » Montag 14. Juli 2008, 20:25

ich bekomme bei der anleitung ein Meldung wenn ich vom USB Stick boote: Fehler beim Laden des Betriebssystems"

fehelr sind nicht auszuschließen, ich bin mir aber allerdings sicher, dass ich nach der anleitung vorgegangen bin.

Wer weiß rat?

Danke

Gruß Christian

chr
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Dienstag 8. Juli 2008, 22:01

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von chr » Montag 14. Juli 2008, 21:38

mir ist schleierhaft, wann bartpe auf den angelegten ordner srsp1 udn die 2 dateien vom server2003 servicepack zugreift. macht er das automatisch???

chr
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Dienstag 8. Juli 2008, 22:01

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von chr » Montag 14. Juli 2008, 22:05

es scheint jetzt zu funktionieren.

kann man auch von der asus recover cd einen usb boot stick erstellen? geht das einfach nach der anleitung oder muss noch etwas besonderes beachtet werden?

chr
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Dienstag 8. Juli 2008, 22:01

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von chr » Mittwoch 16. Juli 2008, 21:08

klasse anleitung hier, danke!

vielen dank! :-)

Marcel...!
Neuling
BeiträgeCOLON 6
RegistriertCOLON Donnerstag 31. Juli 2008, 01:39

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von Marcel...! » Freitag 1. August 2008, 16:38

Eine detaillierte Anleitung dazu findest Du im Bereich How2, nämlich HIER. Ob Du nun XP auf dem 900 oder 701 installieren willst, bleibt dabei völlig egal.. einziger Unterschied sind dabei die 2 SSDs, allerdings ist die Vorbereitung das entscheidende Moment und die wird dort hervorragend beschrieben.
ich möchte doch nur wissen ob ich Windows XP einfach von CD auf den speicherstift bzw. SD Karte kopieren kann??

mfg
M Noven

Marcel...!
Neuling
BeiträgeCOLON 6
RegistriertCOLON Donnerstag 31. Juli 2008, 01:39

Re: [EEE 900] Windows XP via USB Stick installieren

Beitrag von Marcel...! » Freitag 1. August 2008, 17:16

Ja tut mir leid...

aber aus dem gewirre da oben werde ich net schlau raus :(

irgentwas mit windows 2003 oO ??? sowas habe ich net mal

möchte ja nur wissen obs klappt wenn ich die sachen von cd auf die speichermedien kopiere :oops:

lg
M Noven

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste