Eee 900: Xandros-Linux von SDHC-Karte nutzen

z.B. Live-Systeme booten, von USB-Datenträgern booten usw.
BUTTON_POST_REPLY
landmark
BeiträgeCOLON 1
RegistriertCOLON Freitag 27. Juni 2008, 12:25

Eee 900: Xandros-Linux von SDHC-Karte nutzen

Beitrag von landmark » Freitag 27. Juni 2008, 12:58

(Ich habe der Übersichtlichkeit wegen einen neuen Thread aufgemacht, in dem es ausschließlich um die Installation des Xandros-Linux auf SDHC für den Eee PC 900 gehen sollte. Zur exzellenten Installationsanleitung für das 701-Modell geht es hier!

Hallo zusammen,

wir haben hier zwei Eees - einen 701 4G, bei dem Windows XP auf der SSD installiert ist und das Deutsche Xandros-Linux dank der Anleitung in diesem Forum auf einer 4 GB großen Class-6-SDHC-Karte.

Seit gestern ist ein 900 12G mit von der Partie, und auf dem möchte ich das Xandros auf der SDHC-Karte gerne ab jetzt nutzen. Die beiden internen SSDs brauche ich auch auf dem Dicken :wink: für Windows.

Das SDHC-Xandros, das auf dem 701 problemlos läuft, bootet auf dem 900 nicht:

CodeCOLON Alles auswählen

Loading USB modules...
[   18.634600] sdc: assuming drive cache: write through
[   18.637597] sdc: assuming drive cache: write through
mount: Mounting /dev/sdb1 on /mnt-system failed: invalid argument
Could not mount OS on /dev/sdb1. Starting debugging shell...

BusyBox v1.2.1 (2006.12.06-02:01+0000) Built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

#
Das hängt vermutlich mit den zwei SSDs im 900 zusammen; der 701 hat ja nur eine. Schritt eins wird also werden, die sdb-spezifischen Referenzen zu ändern (auf sdc? Muß (hd0,0) auch verändert werden?). Wenn das System ersteinmal selbständig bootet, könnten die Webcam und vielleicht auch der Onboard-Sound noch Hilfe benötigen - das waren jedenfalls die beiden Komponenten, die ich beim Umzug des Windows XPs neu installieren und konfigurieren mußte. Schlussendlich bliebe das andere Touchpad.

Asus hat zusammen mit dem SDK für den Eee sämtliche Xandros-Installationsmedien zum Download und zur nichtkommerziellen Nutzung bereitgestellt. Unsere Grundlage könnte die Deutsche 701-Version sein; 900-spezifische Hardwaretreiber sind bestimmt in einer der Recovery-DVDs für den 900 zu finden (leider gibt es bislang keine in Deutsch oder Englisch, Französisch ist die bislang Neueste).

Ich werde gerne dieses erste Posting im Thread immer auf den neuesten Stand bringen, wenn wir einen Schritt weiter sind. Bis dahin vielen Dank für's Lesen und für jeden guten Vorschlag!

EDIT:

Ich habe jetzt das 701-Linux mit minimalen Änderungen an der ursprünglichen Anleitung auf dem 900 zum Laufen gebracht: Überall dort, wo es in der ursprünglichen Anleitung "sdb" heißt, muß "sdc" verwendet werden. "(hd0,0)" bleibt, wie es ist. Die mknod-Stelle habe ich so abgeändert:

CodeCOLON Alles auswählen

cd /mnt/sdb1/boot/temp/dev
mknod -m 644 sdc1 b 8 33
mknod -m 660 sdc2 b 8 34
mknod -m 644 sdd1 b 8 49
mknod -m 660 sdd2 b 8 50
Ich verstehe den Sinn nicht und weiß nicht, ob es überhaupt richtig ist - ich habe lediglich das 16er-Inkrement fortgeführt. Kann ein Linux-Kundiger etwas dazu sagen?

Ich habe das SDHC-Linux auf dem 701 erstellt. Wer die Anleitung auf einem 900 nachvollziehen möchte, findet die SDHC unter /dev/sdc, nicht /dev/sdb - sämtliche Befehle sind entsprechend anzupassen.

Funktioniert:
Grafik (startet augenblicklich in 1024*600)
LAN
WLAN
Touchpad mit Zwei-Finger-Scrolling und Drei-Finger-Rechtsklick
Webcam (erstaunlicherweise)


Funktioniert nicht:
Sound (wird zwar angezeigt, bleibt aber stumm)
Asus Eee PC 701 4G (7" / 4 GB / 512 MB), Win XP auf SSD, Xandros-Linux auf SDHC
Asus Eee PC 900 12G XP (8,9" / 4+8 GB / 1 GB), Win XP auf SSDs, Xandros-Linux WIP
IBM X40 (12,1" / 40GB / 1,5 GB), Betriebssystem wechselt je nach Anforderung

basskilla
Neuling
BeiträgeCOLON 14
RegistriertCOLON Samstag 31. Mai 2008, 11:36

Re: Eee 900: Xandros-Linux von SDHC-Karte nutzen

Beitrag von basskilla » Mittwoch 2. Juli 2008, 09:51

Hello zusammen,

schön, dieser Threat gefällt mir! :wink:

Hatte die letzten Wochen derart viel anderes zu tun, dass ich mich garnicht weiter mit diesem Thema beschäftigen konnte - werde aber gerne mit-testen wenn's soweit ist!

Übrigens, das mit hd0,0 kann ich bestätigen, und auch ich habe keine Ahnung, wie genau die letzten Zahlen hinter dem mknod Befehl zustande kommen :lol:.

CU,
basskilla

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste