1000H 12V

Modding von anderer Art.
BUTTON_POST_REPLY
ThoWoKi
BeiträgeCOLON 3
RegistriertCOLON Montag 27. April 2009, 16:27

1000H 12V

Beitrag von ThoWoKi » Montag 27. April 2009, 16:52

Hai liebe Geeemeinde,

ich bräucht Hilfe bzgl. eines Zigaretten-Anzünder-Steckers.

Folgendes: Vor ein paar Jahren hab ich mit meinem Vater ein Mobiles-Soundsystem zusammen gebastelt. dies Funktioniert soweit hervorragend. Letzte Woche brach mich ein Kollege auf die Idee, meinen EEE 1000H (Output lt Netzteil 12V 3A) an diese Box anzuschliessen.

Einen Passenden Adapter habe ich bereits gefunden. Das Einzige was mir noch sorgen bereitet ist der Strom vom 3A.
Leider hab ich keien Ahnung von Elektrotechnik.

Ich betreibe die Box mit einer Autobaterie (12V, 36Ah). Mit verbaut ist ein Autoradio und ne kleine Lampe.

Nun zu meinem Problem:

Kann ich mein EEE mittels des passenden Adapters und einem Zigaretten-Anzünder-Stecker einfach anschliessen oder sollte ich noch eine Sicherung und /oder Widerstände verwenden?


Ich hab mir zwar diese Threads bereits durchgelesen:
http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.php?f=11&t=4503
http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.php?f=3&t=3590

Aber ich werd daraus nicht wirklich Schlau.

Vielen Dank

MfG

Thomas

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: 1000H 12V

Beitrag von iceWM » Montag 27. April 2009, 20:33

Wie wäre es z.B. dieses oder ein ähnliches Ladekabel über eine Zigarettenanzüderbuchse mit dem 1000H zu verbinden?
Ein vernünftiges Kabel dieser Art hat auch eine integrierte Sicherung.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

ThoWoKi
BeiträgeCOLON 3
RegistriertCOLON Montag 27. April 2009, 16:27

Re: 1000H 12V

Beitrag von ThoWoKi » Montag 27. April 2009, 20:40

Hey iceWM,

vielen Dank für den Link!

Ich weiss nurnicht was ich davon halten soll.

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: 1000H 12V

Beitrag von iceWM » Montag 27. April 2009, 21:56

ThoWoKi hat geschriebenCOLONHey iceWM,

vielen Dank für den Link!

Ich weiss nurnicht was ich davon halten soll.
Was meinst Du damit?
Hast Du bedenken wegen der Qualität? Dazu kann ich nichts sagen, da ich diesen Kabel nicht besitze.
Der Link sollte ja nur ein Hinweis auf eine Lösung sein. Solche Ladekabel gibt es auch von anderen Händlern.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

ZERBERUS
Neuling
BeiträgeCOLON 21
RegistriertCOLON Montag 23. März 2009, 17:28

Re: 1000H 12V

Beitrag von ZERBERUS » Montag 27. April 2009, 22:36

Ich hab bischen erfahrung mit dem KFZ-Ladekabeln. Also bei mein 1000HE funktioniert diese ladekabel wirklich nur als ladekabel, also ich kann mein netbook Problemmlos damit aufladen, aber von diese kabel ohne Batarie nicht betreiben - der geht nicht an. Kein Plan wieso. Teoretisch ohne Akku verbraucht 1000HE nur 11W, statt 33W beim Akkuaufladung und eingeschaltete Gerät, also ohne akku soll das Problemmlos klappen, aber klappt nicht. Wenn ich mit mein netbook arbeite mit angeschlossene KFZ-Ladekabel, dann bei ausgeschaltete Motor geht ganze Zeit Ladevorgang an und aus und wenn ich Motor anmache, geht das problemlos. Ich glaube teilweise liegen diese Problemme nicht nur an Ladekabel sondern an mein Wagen, weil ich glaube, dass normale Zigarettenanzünder ist nicht für Stromaufnahme von 3A ausgelegt.

Also jetzt zum Ladekabel selber bauen, bzw. 1000H direkt an eine 12V Batterie anschliesen. Also als Elektrotechniker kann ich nur sagen - JA, teoretisch muss das gehen. Widerstände braucht man nicht (darf man auch nicht benutzen beim Geräten mit nicht konstante Stromaufnahme), weil EEE 12V Netzteile verwenden, aber ein 3A Sicherung einzubauen, wäre schon wirklich nicht verkehrt.
Gruß aus Flensburg
____________________
Stolze 1000HE Besitzer

ThoWoKi
BeiträgeCOLON 3
RegistriertCOLON Montag 27. April 2009, 16:27

Re: 1000H 12V

Beitrag von ThoWoKi » Dienstag 28. April 2009, 05:37

ZERBERUS hat geschriebenCOLON[...]

Also jetzt zum Ladekabel selber bauen, bzw. 1000H direkt an eine 12V Batterie anschliesen. Also als Elektrotechniker kann ich nur sagen - JA, teoretisch muss das gehen. Widerstände braucht man nicht (darf man auch nicht benutzen beim Geräten mit nicht konstante Stromaufnahme), weil EEE 12V Netzteile verwenden, aber ein 3A Sicherung einzubauen, wäre schon wirklich nicht verkehrt.
Vielen Dank!
Ich denke ich werd es mal am Wochenende ausprobieren (Mit Sicherung). Viel schief gehen sollte bei mir eigentlich nicht, da ich konstante 11,5V habe.
Werde dann Posten, ob es funktioniert.

@ iceWM : Habe ich schon auch so verstanden. Ich habe auch schon einiges an Kabeln gesehen. Nur leider gibt es so gut wie keine Testberichte.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste