Sicherung des Recover Image// USB Größe

Nemisis
Neuling
BeiträgeCOLON 42
RegistriertCOLON Donnerstag 13. Januar 2011, 21:49

Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nemisis » Samstag 5. März 2011, 14:53

hallo Com ,

speziell geht es um das Asus R105

Meine Backups erstelle ich regelmäßig mit Acronis auf ein externes Laufwerk was auch ohne Probleme funktioniert.
Da ich aber auch das komplette Recover Image(hab ja kein komplettes Windows 7 Starter als Bootmedium herum liegen) für den totalen Worst Case sichern wollte , hab ich mir extra einen 32 GB USB Stick gekauft weil in der gedruckten Anleitung von ASUS explizit steht: DER DATENTRÄGER MUSS GRÖßER 16 GB sein. Die versteckte Partition auf der das Image liegt, ist zwar nur 15 GB groß aber ich dachte mir das es da eventuell komprimiert vorliegt und beim Sichern wiederum mehr Platz benötigt ?!?!

Aber OK, 32 GB Stick in das Gerät gesteckt, beim booten F9 gedrückt, Sprache gewählt und auf Sichern geklickt.
Nach ca. 20 Minuten war die Sicherung fertig und ich konnte den Vorgang beenden und das NB neu booten. Unter Windows habe ich mir den Stick mit der Sicherung dann einmal angesehen und bin fast aus allen Wolken gefallen :evil: !!!

Die Sicherung belegt nicht mehr als 9,x GB !!!! WTF soll denn der Schrott von Asus ??
Der ärgerliche Punkt für mich, ist zum einen, das ich als Kunde angewiesen bin, ein extra Speichermedium für die Recover Sicherung zu kaufen weil der dämliche Wizard nicht sein Image auf DVD'S ( externes Laufwerk )schreiben kann und ich somit einen Kostenmehraufwand habe und zum anderen ich wesentlich mehr für einen 32 GB Stick bezahlen muss als für einen 16 GB Stick.

Hat jemand von Euch schon einmal die Sicherung auf einen 16 GB Stick ausprobiert und ist diese ohne Probleme durch gelaufen ? Oder bemängelt der Wizard gleich den 16 GB Stick noch bevor er anfängt ein Image von 9 GB !!!! zu erstellen?

Wollt mich nur vorher vergewissern bevor ich den Stick wieder umtausche und mir einen 16 GB Stick hole.

Das ärgerliche ist ja auch das man den Stick nachdem das Image aufgespielt ist, nicht mehr für andere Daten zur Ablage verwenden kann. Sobald andere Daten mit im Root sind wird das Image nicht mehr erkannt. Somit kann man sich die 6-7 GB auf einem 16 GB Stick noch verkneifen aber 23 GB leer ungenutzt liegen lassen, das ja wohl bisschen fett :evil:

Nixsager
Neuling
BeiträgeCOLON 37
RegistriertCOLON Freitag 18. Februar 2011, 22:30

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nixsager » Samstag 5. März 2011, 15:10

Genau die selbe SCHEIßE habe ich auch durchgemacht. :twisted:
Der Witz ist jetzt bei mir, ich habe mir den Stick vor zwei Wochen geholt, und jetzt sin die 32GB-Sticks um die hälfte billiger.
Hätte ich das vorher geusst, hätte ich das überige Geld lieber in was anderes gesteckt.

Nemisis
Neuling
BeiträgeCOLON 42
RegistriertCOLON Donnerstag 13. Januar 2011, 21:49

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nemisis » Samstag 5. März 2011, 15:48

hat denn der 16 GB Stick bei dir gar nicht erst funktioniert ? oder bist du so wie ich, gleich nach der ASUS Druckanleitung gegangen und hast den 32 GB gekauft weil ja " .....muss größer 16 GB sein " stand ?

Nixsager
Neuling
BeiträgeCOLON 37
RegistriertCOLON Freitag 18. Februar 2011, 22:30

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nixsager » Samstag 5. März 2011, 16:02

Nein ich hatte kein so großen.
Ich mein Netbook CampuPoint bei der UNI gekauft, und auf dem Weg zur Stadt habe ich in der S-Bahn die Anleitung gelesen.
Und in der City hatte ich mir dann einen Stick geholt.
Der hat mich 60€ gekostet!
Und das nur, um eigendlich am Ende wie du zu erfahren, da ich mir den hätte sparen können. :twisted:
Und so einen großen Stick brauche ich eigendlich nicht. :twisted:

Also ASUS würde ich am liebsten in die Eier treten!!!!! :twisted:

Benutzeravatar
tron2014
Neuling
BeiträgeCOLON 17
RegistriertCOLON Freitag 25. Februar 2011, 00:26

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von tron2014 » Samstag 5. März 2011, 19:53

Guck mal http://forum.eee-pc.de/viewtopic.php?f=151&t=8516 hier. Der 5. Post ist meiner. Sollte hilfreich sein. Somit bist Du auch den ganzen unnötigen Rotz von Asus los. Die Keys funktionieren im übrigen wunderbar, mit denen von Win7 Starter, ect. Dein Netbook wirds Dir danken. Bei Fragen einfach ne PN.

Im übrigen reicht dafür eine 4GB Karte oder auch Stick. Wenn Du auch alle nötigen Programme, Treiber, ect. darauf unterbringen möchtest, sollten es mind. 8GB sein.

LG Alex
Clevo X7200
Clevo W860CU
Asus EEE 1015pn

CLEVO, der King unter den Hi-Endnotebooks! Nie wieder Alienware (Dell)!

Nemisis
Neuling
BeiträgeCOLON 42
RegistriertCOLON Donnerstag 13. Januar 2011, 21:49

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nemisis » Sonntag 6. März 2011, 20:07

Hi Alex,

danke für dein Feedbackl aber deine Antwort trägt zu unserem Problem überhaupt nichts bei.
In deinem von dir genannten Thread geht es ebenfalls um ein ganz anderes Thema .

und zu deine Aussage:
1. Das mitgelieferte Windows 7 Starter (sowie auch ein Upgrade dieses BS mit dem Anytime Upgrade) ist nicht zumutbar,
2. 1GB Ram ist schlichtweg ein Witz und bereits im Auslieferungszustand ohne irgendwelche Software zu starten bereits zu gut 70% ausgelastet; eine Qual damit zu arbeiten.
zu Punkt 1: mein Winwos 7 läuft wunderbar und läuft mit dem doch recht Speicher intensiven Office 2010 (Vollversion) +Browser Nutzung + Mp3 Player im Hintergrund bei nicht ganz 65 % Systemausnutzung. Dabei stockt nichts ,ich kann parallel arbeiten und hab nicht mal bei Youtube nebenher "Aussetzer ".
Ich weiß ja nicht was du mit deinem Netbook anstellst aber es als soooo dermaßen schawach hin zu stellen ist einfach nur eine Epic Fail Aussage !

Punkt 2: Ich hab das Netbook seit Angang Januar und hab immer noch die 1 GB Ram verbaut. Klar werd ich die Tage auch nochmal aufrüsten aber vom Prinzip her,wäre das gar nicht nötig weil der " Kleine " wie SAU rennt .
Das Problem ist bei dir garntiert nicht das Netbook.
Das arbeiten geht bei mir einfach nur super locker von der Hand.
Hab wie gesagt das R105 aber ich denke mal so unterschiedlich wird die Hardware nicht sein.
Also mal nicht den Rechner so schlecht machen !!

ach ja :
Im übrigen reicht dafür eine 4GB Karte oder auch Stick. Wenn Du auch alle nötigen Programme, Treiber, ect. darauf unterbringen möchtest, sollten es mind. 8GB sein.
Ich weiß nicht wie das bei deinem Modell ist aber du kannst deine Aussage NICHT verallgemeinern.
Die Sicherung ist 9,X GB groß. Ergo ist deine Aussage im Bezug auf unsere Modelle falsch.
Oder willst du mir jetzt erzählen das ich 9,x GB auf eine 4er bzw 8er Karte/Stick bekomme ?
Im übrigen habe ich es selber ausprobiert ....eine Speicherkarte wird vom Sicherungs Wizard NICHT !!! unterstützt.
Lediglich USB Stick oder externe HD über den USB Port....nichts anderes !


So Back to Topic:

@ Nixsager

also hast du dir auch gleich nen 32 GB Stick gekauft und den genommen.

Da ich den Stick die kommende Woche umtauschen wollte, würde ich gern mal eine Info von jemanden haben der die Sicherung mit einem 16 GBStick vorgenommen hat

PS:
@ Alex

ich sehe gerade meiner hat eine 1,6 GHz CPU und deiner eine 1,5 Ghz dann hat meiner einen Intel GMA 3150 Chipsatz und deiner einen nVidia ION2. Ich kann mir aber nicht vorstellen das dies den Hafer so fett macht in Bezug auf die Performance. Wir gesagt,meiner rennt wie Sau

Benutzeravatar
tron2014
Neuling
BeiträgeCOLON 17
RegistriertCOLON Freitag 25. Februar 2011, 00:26

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von tron2014 » Mittwoch 16. März 2011, 05:33

Ich sprach auch von einer kompletten Neuinstallation und nicht von einem Recovery sichern. Dazu hättet Ihr das Image von dem Link heruntergeladen, sowie der Anleitung gefolgt. Somit wäre Euer Windos frisch installiert, ohne die ganzen Altlasten von Asus. LESEN Nemisis, nicht immer gleich querschießen.

LG Alex
Clevo X7200
Clevo W860CU
Asus EEE 1015pn

CLEVO, der King unter den Hi-Endnotebooks! Nie wieder Alienware (Dell)!

Nemisis
Neuling
BeiträgeCOLON 42
RegistriertCOLON Donnerstag 13. Januar 2011, 21:49

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nemisis » Mittwoch 16. März 2011, 12:04

dann verfehl doch nicht immer das THEMA !!!

Der Thread geht um die Recoversicherung und nicht um deine NEUINSTALLATION eines von Asus "befreiten" Image.
Bevor ich mir soetwas an Land ziehe, deinstalliere ich 5-6 Programme in ca. 15 Minuten ( mit Kontrolle ) und hab was ich will.
Nicht umsonst hab ich geschrieben " Läuft wie Sau "

Groß Wind hier machen und am Thema vorbei schießen.... Klasse Leistung werter Comunity User.


Back to Topic

hab meinen 32 GB Stick umgetauscht und einen 16 GB Stick gekauft. Dieser reicht für die Sicherung des Recover Image vollkommen aus und wird vom Wizard ohne Probleme anerkannt.

Benutzeravatar
tron2014
Neuling
BeiträgeCOLON 17
RegistriertCOLON Freitag 25. Februar 2011, 00:26

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von tron2014 » Mittwoch 16. März 2011, 15:10

:mrgreen: Ok, Du hast Recht. :?:

Mein frisch installiertes und unfräuliches Windows ist dem von Asus natürlich unterlegen, da es den ganzen Mist und die zugemüllte Registry von Win7 nicht mitbringt. Das war lediglich als Tip für all diejenigen gemeint, welche den Rechner mal richtig rennen sehen wollen. Mußt es ja nicht beherzigen. Zudem dauert meine Installation von Windows ca. 20 Minuten und nochmal ca. 5 für die entsprechende Software. Wie lange benötigt noch gleich die Recovery? ;) Annähernd 1 Std?

Egal, sorry für den Tip und vergiss es einfach.

LG aus Lübeck.
Clevo X7200
Clevo W860CU
Asus EEE 1015pn

CLEVO, der King unter den Hi-Endnotebooks! Nie wieder Alienware (Dell)!

Benutzeravatar
Sedge
Premium User
BeiträgeCOLON 833
RegistriertCOLON Sonntag 22. März 2009, 12:45

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Sedge » Mittwoch 16. März 2011, 17:12

tron2014 hat geschriebenCOLON und nochmal ca. 5 für die entsprechende Software.
:o Nur 5 Mins?! Ich brauch da deutlich länger.... Was installierst du denn zusätzlich zu Windows?
/ Asus EeePC 1000H / 2 GB / Win 7 Ultimate / Ubuntu 10.04 /
/ Intel Core i5-760 / HD 5770 / 4 GB / Win 7 Professional /
/ Samsung Nexus S / Android 2.3.4 /

Dropbox - 2 GB + 250 MB *extra* für dich und mich!

Benutzeravatar
tron2014
Neuling
BeiträgeCOLON 17
RegistriertCOLON Freitag 25. Februar 2011, 00:26

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von tron2014 » Mittwoch 16. März 2011, 21:20

Alle nötigen Treiber und gewisse Software, welche ich benötige (Adobe Reader, Daemon Tools, Virenscanner und VLC). Das Officepaket ist da natürlich nicht mit inkl. Dies alles liegt zusätzlich mit auf der Karte/Stick.

Wer übrigens mehrere Rechner, bzw. häufiger Rechner aufsetzen muß, eine klasse Lösung, da es zusätzlich noch Zeit spart (schneller wie jedes CD/DVD-LW) und jede Win7-Version auf dem Stick/Karte liegt (Auswahlbildschirm des zu installierenden BS).

Das Tool, welches im übrigen den Kopiervorgang und den Stick fit fürs booten macht, stammt die Grundidee diesmal direkt von MS, wurde aber leider nie so veröffentlicht. Ist kinderleicht zu bedienen und besitzt auch keine Kinderkrankheiten wie bei den XP-Lösungen.

Noch ein Vorteil ist dabei, daß nur die aktuellsten Treiberversionen (teilweise direkt vom Komponentenhersteller) und Programme installiert werden. Somit sind keine Altlasten, wie beim Recovery vorhanden, was natürlich mehr Speed und Stabilität bringt. Für Leute welche natürlich auch die ganze Asussoftware mit installieren möchten, können sich diese (ebenfalls in der aktuellsten Version) bei Asus ziehen. Steht alles zum Download bereit.
Clevo X7200
Clevo W860CU
Asus EEE 1015pn

CLEVO, der King unter den Hi-Endnotebooks! Nie wieder Alienware (Dell)!

Nemisis
Neuling
BeiträgeCOLON 42
RegistriertCOLON Donnerstag 13. Januar 2011, 21:49

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Nemisis » Freitag 18. März 2011, 16:27

tron2014 hat geschriebenCOLON:mrgreen: Ok, Du hast Recht. :?:

Mein frisch installiertes und unfräuliches Windows ist dem von Asus natürlich unterlegen, da es den ganzen Mist und die zugemüllte Registry von Win7 nicht mitbringt
Meine Güte, langsam bekomm ich Schmerzen.
Aber ok, mit Begriff's resistenten Leuten zu diskutieren bringt genau so viel als ob in China ein Sack Reis umfällt.
Niemand aber auch NIEMAND....für dich noch einmal N I E M A N D... hat behauptet, das ein "reines " Windows nicht schneller oder besser läuft als ein Windows Image was vom Hersteller aus bereits Software integriert hat.
Nur war das nicht Thema des Threads ..ERGO der Kandidat hat nicht getroffen da er nicht auf die eigentliche Frage eingegangen ist.

Klar arbeitet ein reines Windows zunächst erst einmal schneller als ein " vollgestopftes". Wobei es es im späteren Verlauf IMMER darauf ankommt WIE man sein System pflegt und konfiguriert. Man kann auch nicht generell sagen,das JEDES System mit XXXX Tools langsam läuft ..das wäre auch BULLSHIT
Tron hat geschriebenCOLONZudem dauert meine Installation von Windows ca. 20 Minuten
Ahjo stimmt ,dauert meine Installation von einer Windows 7 DVD auch. Klar das Recover dauert bei weitem länger.
Dies liegt aber auch am RecoverManager wie er sein Image behandelt bzw. wie er daraus das System wiederherstellt.

tron hat geschriebenCOLONDas war lediglich als Tip für all diejenigen gemeint, welche den Rechner mal richtig rennen sehen wollen.......Alle nötigen Treiber und gewisse Software, welche ich benötige (Adobe Reader,.....
epic pur ...Selfpwned

...möchte ein schnelles sauberes System und haut sich eines der größten Software "Klumpen" auf das System die andauernd Sicherheitslecks hat. Von Performance dieses Software Klumpen ganz zu schweigen.
Tron hat geschriebenCOLONWer übrigens mehrere Rechner, bzw. häufiger Rechner aufsetzen muß, eine klasse Lösung, da es zusätzlich noch Zeit spart (schneller wie jedes CD/DVD-LW) und jede Win7-Version auf dem Stick/Karte liegt (Auswahlbildschirm des zu installierenden BS).
Wer "mehrere" Rechner neu aufsetzt, nimmt keine Stick sondern verteilt dies dann in einem Netzwerk(unattended) mit diversen Tools.
Wer " häufig " einen Rechner neu aufsetzt ..für den ist so etwas durchaus relevant aber bringt auch keinen Vorteil gegenüber der DVD in Punkto Geschwindigkeit. Es sei denn ,du hast einen Stick mit Größer 24fach Lesen ;-)
Der Otto Normal Verbraucher holt sich meist einen 4er, 8er oder 16er Stick und die haben im Schnitt bis zu 20 Mbit im Bereich Lesen.
Zudem liegen auf einer DVD auch alle Versionen und man wird beim Start dieser ebenfalls gefragt mit welchem OS-Version's Wizzard gestartet werden soll.
Tron hat geschriebenCOLON Noch ein Vorteil ist dabei, daß nur die aktuellsten Treiberversionen (teilweise direkt vom Komponentenhersteller) und Programme installiert werden...
Nö, kein Vorteil der USB Version da diese das gleiche Image beinhaltet wie eine original DVD ( darüber wird das Image ja erstellt ). Bei der original DVD wird nach der Grundinstallation ebenfalls der aktuelle Treiber sofort ( sofern Internet vorhanden ist ) über das Windows Update angeboten. Was Windows nicht komplett zur Verfügung hat ,kann ich direkt beim Hersteller beziehen( z.B. Catalyst Treiber ). Ergo hat der Stick keinen Vorteil
Tron hat geschriebenCOLONSomit sind keine Altlasten, wie beim Recovery vorhanden, was natürlich mehr Speed und Stabilität bringt
Keine Altlasten, ja das stimmt aber die kann ich mit ein paar Klicks beseitigen. Zumindest was die System Updates betreffen. Dann noch unnötige Software deinstallieren und fertig.
Andere Variante ... Recover installieren ..letztes Backup in das System integrieren(somit sind alle gewünschten Programme inklusive ihrer eigene Konfiguration wieder vorhanden)...System Updaten...fertig

Bei der USB Variante müsste ich auch erst das System einspielen...dann meine ganzen Programme neu Installieren (es sei dem ich hab ein Backup)...diese dann separat einrichten und auch das System eventuell noch einmal updaten.

Thema Speed hab ich dir schon einmal geschrieben. Wir beide haben ähnliche Hardware.
Mein System hat die Starter Version von Windows 7 und rennt ( Asus Gedöhns wurde auch entfernt...außer die Update, Energie und Touchpad Software ) wie Sau.
Ich weiß nicht WAS du mit deinem armen Netbook anstellst ? Und erzähl mir nicht das die Home Premium Version mit ihren GLASS Effekt auf der NetbookHardware schneller läuft ^^ Denn das ist gerade das gute an der Starter Version. Hier wird durch die "schlichte " Optik der RAM und die Grafikbelastung auf den Netbooks geschont.
Somit laufen sie schneller und der Akku hält ergo auch länger.
…..und mein System läuft allemal stabil,woran das wohl liegen mag ?......hab ich schon erwähnt, das ich die Starter Version hab ?



Soooooooooooo jetzt hab ich dir wieder " Stoff" gegeben......lass mal die grauen Zellen arbeiten.
Aber da war ja was mit Resistent.........mmh ,ja ich weiß, ist nicht immer leicht so etwas

Benutzeravatar
tron2014
Neuling
BeiträgeCOLON 17
RegistriertCOLON Freitag 25. Februar 2011, 00:26

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von tron2014 » Samstag 19. März 2011, 22:56

Du, mach doch was Du willst und sollte es Dir dabei besser gehen, dann bekommst Du sogar noch recht von mir. :twisted:

Nur solltest Du lesen lernen, wie man anhand einiger Bemerkungen von Dir wiedermal (siehe andere Themen hier im Forum) erkennen kann und nicht die anderen mit Märchenstunden, Halbwahrheiten, bzw. wie bei diesem Thema mit Antworten, auf nur halb Gelesenes zutexten:
Nö, kein Vorteil der USB Version da diese das gleiche Image beinhaltet wie eine original DVD ( darüber wird das Image ja erstellt ). Bei der original DVD wird nach der Grundinstallation ebenfalls der aktuelle Treiber sofort ( sofern Internet vorhanden ist ) über das Windows Update angeboten. Was Windows nicht komplett zur Verfügung hat ,kann ich direkt beim Hersteller beziehen( z.B. Catalyst Treiber ). Ergo hat der Stick keinen Vorteil
Die aktuellsten Treiber (direkt von der Herstellerseite) und die zusätzliche Software liegen BEREITS auf dem USB-Stick, d.h. das Image wird bearbeitet und diese Komponenten bereits bei der Installation mit eingebunden!
Keine Altlasten, ja das stimmt aber die kann ich mit ein paar Klicks beseitigen. Zumindest was die System Updates betreffen. Dann noch unnötige Software deinstallieren und fertig.
Deinstallierte Software ist ja praktisch, nur die Registry bleibt deswegen immernoch zugemüllt und wird dadurch nicht besser, ebenso wie die Dateileichen. Aber warscheinlich nutzt Du dazu noch irgendeinen Müll, wie Regcleaner, ect, welche dem System mehr schadet als es gutmacht. ;)
Zudem liegen auf einer DVD auch alle Versionen und man wird beim Start dieser ebenfalls gefragt mit welchem OS-Version's Wizzard gestartet werden soll.
Interessant, woher hast Du denn diese DVD? Sicherlich nicht von Mircosoft und schon gar nicht mit Hologram. Diese gibt, gab und wird es nie geben!
Nö, kein Vorteil der USB Version da diese das gleiche Image beinhaltet wie eine original DVD ( darüber wird das Image ja erstellt ). Bei der original DVD wird nach der Grundinstallation ebenfalls der aktuelle Treiber sofort ( sofern Internet vorhanden ist ) über das Windows Update angeboten. Was Windows nicht komplett zur Verfügung hat ,kann ich direkt beim Hersteller beziehen( z.B. Catalyst Treiber ). Ergo hat der Stick keinen Vorteil
Glaub, diese inhaltslosen Worte habe ich bereits schon weiter oben beantwortet.
Wer "mehrere" Rechner neu aufsetzt, nimmt keine Stick sondern verteilt dies dann in einem Netzwerk(unattended) mit diversen Tools.
Wer " häufig " einen Rechner neu aufsetzt ..für den ist so etwas durchaus relevant aber bringt auch keinen Vorteil gegenüber der DVD in Punkto Geschwindigkeit. Es sei denn ,du hast einen Stick mit Größer 24fach Lesen ;-)
Der Otto Normal Verbraucher holt sich meist einen 4er, 8er oder 16er Stick und die haben im Schnitt bis zu 20 Mbit im Bereich Lesen.
Ich werd sicherlich die Rechner, welche bei Kunden stehen über ein Netzwerk installieren. Hast schon recht. Zudem, ja, mein Stick hat schon ein wenig mehr Gas, als deine 20MB/sec.Kröte. Zudem, habe ich immernoch den Vorteil bei dem Stick, daß alles was an üblicher Software und die aktuellsten Treiber der beliebtesten Hardwarekomponenten bereits auf dem Stick sind und nicht mehr downgeloadet werden müssen.

Smile, und inwieweit ich auf Adobe angewiesen bin oder nicht, bzw. ich auf schlankere Freewarelösungen ausweichen kann, kannst Du glaub ich für mich nicht entscheiden. :evil: Und nochmal nein, wir haben nicht die gleiche Hardware, ähnlich, aber doch liegen Welten dazwischen. ;) Im übrigen, hey, Du kennst ja die Funktionen und Begriffe "Glass Effekt" (was im übrigen Aero Glass sich schimpft, aber nur, wenn mans ganz genau nehmen möchte ;) ) und "Home Premium" ich bin erstaunt. Hätte ich nicht gedacht. *fg* Hat meine Tochter auch schon drauf, was willst Du uns damit sagen? :twisted: --> Überlass es mal mir, ob und inwieweit ich dieses auf MEINER HARDWARE NUTZE oder schlichtweg deaktiviere.

Aber darum ging es dabei auch nicht. Lach, jetzt aber mal im Ernst, dein Rechner rennt wie Sau? Würd mal sagen, das Schwein ist fettgefressen und schlachtreif. ;) Hast Du dem auch nen Namen gegeben, wie etwa "Babe"? Und da mir das Ganze jetzt mit Dir zu doof wird, werd ich deine hirnlosen Kommentare auch nicht mehr beantworten. Bin hier doch nicht im Kindergarten.
Clevo X7200
Clevo W860CU
Asus EEE 1015pn

CLEVO, der King unter den Hi-Endnotebooks! Nie wieder Alienware (Dell)!

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von vofiwg » Sonntag 20. März 2011, 10:23

Macht ruhig weiter mit gegenseitigen Anfeindungen. Hier liest eh sonst keiner mehr mit. ;)



VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Benutzeravatar
Sedge
Premium User
BeiträgeCOLON 833
RegistriertCOLON Sonntag 22. März 2009, 12:45

Re: Sicherung des Recover Image// USB Größe

Beitrag von Sedge » Sonntag 20. März 2011, 12:05

Bissi still zur Zeit, gell Bild
/ Asus EeePC 1000H / 2 GB / Win 7 Ultimate / Ubuntu 10.04 /
/ Intel Core i5-760 / HD 5770 / 4 GB / Win 7 Professional /
/ Samsung Nexus S / Android 2.3.4 /

Dropbox - 2 GB + 250 MB *extra* für dich und mich!

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste