eee pc asus 1000H

Allgemeine Fragen zu Linux
Stephan Krawutschke
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Dienstag 23. Juni 2009, 08:56
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

eee pc asus 1000H

Beitrag von Stephan Krawutschke » Dienstag 23. Juni 2009, 10:00

Hallo,
habe mich mal in die eee pc Welt gewagt und mir einen ASUS 1000H zugelegt. Grund war unter anderem der Einstieg in Linux. Ausgeliefert wurde er mit Eee PC 1.6.1.42. So und jetzt habe ich eine Frage: bei der Softwareaktualisierung wurden zig-Update´s mit heruntergeladen, die ich nicht brauche, da diese z.T für den 901-er sind. Wie bekomme ich diese Update´s gelöscht - oder bleiben die für immer erhalten? Oder muss ich mir noch eine anderes System laden? Ich benötige den eee eigentlich nur für unterwegs auf Geschäftsreisen - ist handlich im Vergleich zu meinem sonst benuzten Laptop. Nicht genervt sein - hier schreibt ein unedarfter in diesem Breich eee pc und linux. Für konstruktive Hilfe wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von blackice » Dienstag 23. Juni 2009, 10:08

Stephan Krawutschke hat geschriebenCOLONGrund war unter anderem der Einstieg in Linux.
Wenn du es damit halbwegs ernst meinst, dann installiere eine andere Distribution. Das mitgelieferte Xandros ist hoffnungslos veraltet und kocht an vielen Stellen ein eigenes Süppchen. Einen Einstieg in Linux im Allgemeinen machst du dir damit unnötig schwer.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Stephan Krawutschke
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Dienstag 23. Juni 2009, 08:56
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von Stephan Krawutschke » Dienstag 23. Juni 2009, 10:36

Hallo, besten Dank! Habe ich mir schon fast gedacht, dass das nicht die Welt von Linux sein kann. Was empfiehl sich für ein OS für einen Neuling? :D

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von blackice » Dienstag 23. Juni 2009, 11:37

Das kommt darauf an was du willst.

Willst du die neueste Software und bist bereit ein paar Abstriche bei der Stabilität zu machen dann greif zu Fedora oder Sidux.
Willst du ein vergleichsweise stabiles System das du 1:1 auch auf einem großen Rechner sinnvoll betreiben kannst, dann nimm Mandriva (One).
Wenn du etwas haben willst das extra auf Netbooks angepasst ist, dann nimm fluxflux, CrunchEee (Performance) oder Ubuntu Netbook Remix (Oberfläche).
Willst du ein grundsolides System das aber noch ein wenig Handarbeit erfordert um es auf dem Eee zum Laufen zu bringen, dann nimm Debian.
Ein anderes an sich grundsolides System das aber viel Handarbeit erfordert um es auf den Eee zu bringen wäre Slackware. Hier würdest du am meisten über Linux lernen. Davon würde ich dir als Anfänger aber abraten. Mit Lin2Go entsteht allerdings gerade eine Distribution auf Slackwarebasis die besser für Netbooks geeignet ist als das reine Slackware. Da sie sich noch in der Entwicklung befindet, gelten hier aber die gleichen Einschränkungen für die Stabilität wie für Fedora und Sidux.

Die Entscheidung liegt bei dir!

Edit:
Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl.
Eine nicht vollständige und nicht immer aktuelle Übersicht (aber wahrscheinlich die beste die es gibt) findest du hier:
http://distrowatch.com/
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von flux » Dienstag 23. Juni 2009, 11:59

fluxflux-sl ist Slackware-basiert und läuft absolut stabil. Das offizielle Release wird auf dem aktuellen Snapshot aufsetzen und ist noch diese Woche fertig.

Es ist ein Slackware 12.2 mit Openbox-Desktop und einigen Skripten, die UMTS, Drucker, VPN und Samba, WLAN selbst für Anfänger leicht benutzbar machen.

fluxflux-sl lädt auf Wunsch am Bootprompt auch ein eeePC-Modul, das FN-Tasten und ACPI der verschiedenen Modelle verfügbar macht (selbst auf neuen Modellen wie 1003 und 1008).

http://lin2go.com

flux.

P. S.: Aus meiner Sicht ist fluxflux-sl der PCLinuxOS-basierten Version fluxflux-eee vorzuziehen!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von blackice » Dienstag 23. Juni 2009, 14:02

flux hat geschriebenCOLONfluxflux-sl ist Slackware-basiert und läuft absolut stabil.
Bitte nicht übel nehmen, aber absolut stabil läuft auch Slackware nicht - und schon gar kein frisches Release mit selbstgebautem Kernel und Linux-Live-Scripts.
Ich bin mir zwar sicher dass ihr einen hohen Wert auf Stabilität legt, aber absolute Stabilität gibt es nicht und kann es nicht geben. Das sollte man Neulingen auch sagen, sonst sind sie schnell enttäuscht falls es doch mal knallt (selbst wenn es nur im Userspace ist).

Vielleicht habe ich da als überzeugter Debian-Stable-User (das übrigens ebenfalls nicht 100%ig stabil läuft) aber auch zu hohe Ansprüche. ;-)
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von flux » Dienstag 23. Juni 2009, 14:14

Nein, nehme ich nicht übel, aber dein Beitrag kam so rüber, als gäbe es stabile Systeme und dann auch noch fluxflux-sl.

Was bemängelst du denn an Slackware bzgl. Stabilität? Kannst du das mit Beispielen untermauern? Wäre ja auch eine Hilfe für die Slackware-Entwickler ...

fluxflux-sl läuft hier seit 3 Monaten im täglichen Einsatz mit unterschiedlichsten Anwendungen, Probleme hatte ich bisher keine. Und wenn du Probleme festgestellt hast, dann sind wir sofort bereit, die zu beheben, soweit das in unserer Möglichkeit steht.

Die Nutzer, die fluxflux-sl im Echtbetrieb nutzen, berichten darüber nichts, was man als "instabil" bezeichnen könnte.

Und richtig, 100% wird es nicht geben!

flux.

Stephan Krawutschke
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Dienstag 23. Juni 2009, 08:56
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von Stephan Krawutschke » Dienstag 23. Juni 2009, 14:28

Hallo blackice, besten Dank für die Bemühungen und die Auswahl. Das mit dem PC habe ich auch schon in Angriff genommen und mir einen neuen bestellt. Soll auch unter Linux laufen. Da wäre ja Mandriva One dann das sinnvollste, oder? Habe mal mit dem Link das Mandira angeschaut. Da fängt es ja gleich am Anfang an - KDE oder GNOME. Habe keinen blassen Schimmer. Und wie läuft das mit der Installation von Programmen unter Linux. Habe mir mal präventiv ein externes Laufwerk bestellt - dürfte doch einfacher damit sein. Kannst Du mir bei einer Neuinstallation auf meinem 1000H behilflich sein?

Stephan Krawutschke
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Dienstag 23. Juni 2009, 08:56
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von Stephan Krawutschke » Dienstag 23. Juni 2009, 14:39

Hallo , da habe ich doch noch eine Frage bzgl. OS. Habe mir mit dem Laufwerk auch Open Suse 11.1 bestellt. Taugt das auch für mein vorhaben? Installation PC + 1000H. Übrigens - meine Anfangsbedenken über den 1000H bzgl.Größe/Darstellung Display - haben sich aufgelöst. Ich habe die Befürchtung, dass das kleine Ding mein Liebling wird. Habe mein normales Notebook schon abgetreten. :lol:

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von flux » Dienstag 23. Juni 2009, 14:49

Ich denke, dass du mit keiner aktuellen Distribution etwas falsch machen kannst. Die für den eeePC notwendigen Kernelmodule sind in einem aktuellen Kernel auch enthalten. FN-Tasten und ACPI können schnell nachbelegt werden.

Wie blackice geschrieben hat, probier es aus, es hat eh jeder seine eigene Vorstellung und folglich auch seine "Lieblings"distribution.

Für mich gibt es da kein Besser oder Schlechter, es gibt nur Gefallen oder Nicht-Gefallen ...

flux.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von blackice » Dienstag 23. Juni 2009, 16:33

flux hat geschriebenCOLONNein, nehme ich nicht übel, aber dein Beitrag kam so rüber, als gäbe es stabile Systeme und dann auch noch fluxflux-sl.
War nicht so gemeint, aber als eine der jüngeren Disris muss sich fluxflux-sl eben noch beweisen, was die Stabilität angeht. Gerade die Linux-Live-Scripts sind mir unter Slax öfter mal um die Ohren geflogen, ohne dass ich daran rumgebastelt hätte.
flux hat geschriebenCOLONWas bemängelst du denn an Slackware bzgl. Stabilität?
Eigentlich nichts - eigentlich.
Ich habe unter diversen Distributionen mit KDE 3.5 (Slackware, openSuse, Debian) festgestellt, dass es irgendwo Speicherlecks geben muss die dazu führen, dass man selbst im Office-Betrieb (Firefox, Openoffice, diverse Editoren) ein System mit 2GB RAM nach spätestens 3 Monaten Uptime besser neu booten sollte, da der RAM aus unerfindlichen Gründen immer voller wird. Unter Red Hat 9 mit Gnome hatte ich Uptimes von halben Jahren ohne diese Probleme und selbst dann kam der Reboot aus Gründen für die das OS nichts konnte.
Das ist in erster Linie ein Problem von KDE und nicht der Distribution. Aber trotzdem ist erstmal der Distributor der Ansprechpartner, wenn unklar ist welche Software nun genau verantwortlich ist.

Stephan Krawutschke hat geschriebenCOLONDas mit dem PC habe ich auch schon in Angriff genommen und mir einen neuen bestellt. Soll auch unter Linux laufen. Da wäre ja Mandriva One dann das sinnvollste, oder?
Das kannst am Ende nur du entscheiden. Mandriva könnte eine gute Wahl sein, weil du es eben sinnvoll auf einem PC und einem Netbok betreiben kannst. Das gleiche gilt aber auch für Fedora, Sidux und diverse andere. Als ich mit Linux ernsthaft angefangen habe, habe ich mir erstmal verschiedene Distributionen in Virtualbox angeschaut und dann eine Entscheidung getroffen.

Ich habe mich für Debian entschieden, weil es stabil und einfach ist. Außerdem fand ich es faszinierend, dass es sich dabei um ein rein von der Community getragenes Projekt handelt das im Grundzustand nur auf Freie Software setzt.

Sidux ist gewissermaßen die Speerspitze von Debian was aktuelle Software angeht. Wie bei jeder größeren Distribution hat Debian verschiedene Softwarezweige die in diesem Fall "Stable" (stabil), "Testing" (in Erprobung) und "Unstable" (instabil) heißen und verschiedene Versionen von Programmen enthalten. Sidux basiert auf Debian Unstable und versucht die Instabilität durch eigene Patches abzumildern. Ein Sidux-System kann durchaus produktiv verwendet werden, man sollte sich aber bei Updates immer darüber informieren, was bei dem Update passiert, ob es Probleme gibt und man sollte ein Backup für alle Fälle griffbereit haben (sollte man eigentlich ohnehin haben).
Eine schöne Geschichte über Sidux und die Debianwelt findest du hier:
http://sidux.com/index.php?module=pnWikka&tag=Prolog

Fedora basiert auf Red Hat und kommt unter den großen Distributionen Debian in Sachen Freiheit wohl am nächsten, es ist aber durch seine Ausrichtung auf die aktuellste Software tendenziell eher instabil. Das wollte ich nicht. Ich würde es etwa auf eine Stufe mit Sidux stellen was die Stabilität angeht.

Ohne den Freiheitsgedanken wäre Mandriva (ebenfalls Red Hat) für mich eine echte Alternative zu Debian gewesen. Die One-Version besteht auch nur aus freier Software, versteht sich aber eher als "Demoversion" für Powerpack (mit unfreier Software).

Opensuse war mein erster ernsthafter privater Versuch mit Linux. Du wirst dort im Vergleich zu anderen Distributionen einiges erkennen, das du so ähnlich von Windows kennst. Es gibt z.B. mit Yast2 ein Kontrollzentrum das stark an die Systemsteuerung von Windows erinnert. Viele sehen das als Vorteil beim Umstieg. Für mich war es der Grund mich von Suse zu trennen, denn es war zwar ähnlich aber doch anders als Windows. Ich konnte mich nicht von den alten Denkmustern befreien. So hing ich irgendwie zwischen den Welten. Außerdem ist Opensuse eine der schwerfälligsten Distributionen. Auf dem Desktop ist das noch ok, aber auf einem Netbook finde ich das nicht schön.

In so einer Auflistung darf natürlich Ubuntu nicht fehlen. Ubuntu basiert auf Debian und ist momentan die Distribution mit den meisten Nutzern. Als Grund werden die Benutzerfreundlichkeit und die Hardwareerkennung angegeben. Die Hardwareerkennung ist bei Ubuntu wirklich gut, da auch unfreie Treiber verwendet werden (können). Das gleiche geht in der Regel auch mit anderen Distributionen, erfordert aber teilweise etwas mehr Aufwand. Wird die Hardware erkannt, nehmen sich Ubuntu und Debian nicht viel was die Benutzerfreundlichkeit angeht, auch wenn oft das Gegenteil behauptet wird. Ich stehe dem Hype um Ubuntu und einigen technischen Details eher kritisch gegenüber. Ein unbestreitbarer Vorteil dieses Hypes ist aber, dass du am ehesten eine Lösung für Ubuntu finden wirst, wenn du mal ein Problem mit deiner Linuxinstallation hast.

An Slackware habe ich mich erst später herangetraut. Wenn man damit wirklich produktiv arbeiten will, lernt man hier meiner Meinung nach am meisten. Das kann für einen Anfänger aber auch abschreckend sein. Ist das System erstmal aufgesetzt lässt sich gut damit arbeiten. Dorthin zu kommen ist für einen Anfänger aber eine (lösbare) Herausforderung. Ein beliebter Spruch zu Slackware:
Wenn du etwas über Debian wissen willst, frag einen Debian-Nutzer! Wenn du etwas über Linux wissen willst, frag einen Slackware-Nutzer!
Es gibt daneben aber auch viele weitere Distributionen die auch einen Blick wert sind. Schau dich einfach mal bei Distrowatch um!
Für einen Blick wert halte ich auch diese Kandidaten:
Mint, Mepis, PLinuxOS, Dreamlinux, gNewSense, SAM, Kanotix


Was die Desktops angeht:
Ich mag KDE 4 nicht (heute die Standardversion von KDE), daher würde ich persönlich dir eher zu Gnome raten. Aber das ist nur ein Bauchgefühl und kann ich nicht mit harten Fakten untermauern. Vielleicht siehst du das ganz anders und magst KDE 4. Daneben gibt es noch andere Desktops. Die beiden bekanntesten dürften Xfce und LXDE sein. Beide sind eher für schlanke Systeme ausgelegt. Das trifft bei Xfce nur noch begrenzt zu, schlanker als Gnome oder KDE ist es aber immer noch. LXDE ist sehr schlank, daher findest du es auf vielen Netbooks. Diese Schlankheit wird aber mit einer vergleichsweise spartanischen Ausstattung erkauft.
Genauso wie du dir verschiedene Distributionen ansehen solltest, solltest du dir die verschiedenen Desktops ansehen. Für einen Anfänger ist das vermutlich noch wichtiger als die Frage nach der Distribution. Denn du wirst mit der schönsten Distribution nicht warm, wenn dir der Desktop nicht gefällt.

Wie auch immer deine Wahl ausfällt, lass dir nicht von anderen reinreden! Es gibt keine "beste" Distribution. Jede Distribution hat ihre Stärken und Schwächen. Teste verschiedene Distributionen mit verschiedenen Desktops und triff deine eigene Wahl. Wenn du irgendwann feststellst, dass du die falsche getroffen hast kannst du jederzeit wechseln.
Stephan Krawutschke hat geschriebenCOLONHabe mir mal präventiv ein externes Laufwerk bestellt - dürfte doch einfacher damit sein. Kannst Du mir bei einer Neuinstallation auf meinem 1000H behilflich sein?
Sobald du weißt, was du darauf installieren willst - ja! :-)
Stephan Krawutschke hat geschriebenCOLONHabe mir mit dem Laufwerk auch Open Suse 11.1 bestellt. Taugt das auch für mein vorhaben? Installation PC + 1000H.
Eine Linuxinstallation für zwei Rechner? Das ist eher unüblich. Prinzipiell sollte das gehen, mit verschiedenen initrd's. Das ist aber ein fortgeschrittenes Thema und ich müsste mich auch erst einarbeiten. Was aber auf jeden Fall relativ problemlos geht ist die Installation von zwei Systemen auf der Festplatte die auf die gleichen Daten zugreifen.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Stephan Krawutschke
Neuling
BeiträgeCOLON 5
RegistriertCOLON Dienstag 23. Juni 2009, 08:56
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von Stephan Krawutschke » Dienstag 23. Juni 2009, 18:33

Hallo blackice,
finde ich klasse wlche Mühe Du Dir mit einem "Anfänger" machst. Habe Deine Zeilen gelesen und mich für Debian entschieden. Das mit slackware reizt mich schon sehr - werde ich dann auch noch in Angriff nehmen. :oops:
Doch erst einmal zu Debian. Macht es Sinn bei einem Distributor -ich kaufe u.a. bei ixsoft ein - einen USB.Stick mit Debian 5.0 zu kaufen ? Geben die was ab als Spende? Ich finde das System von Debian genial - sollen aber auch was bekommen damit sie am Leben bleiben. Bill Gate's Erfolg und sein tolles Programm brauchen wir nicht zu erörtern. Darf mich beruflich den ganzen Tag mit Microsoft quälen. Deswegen habe ich genug und möchte ernsthaft Linux einsetzen. Ich denke ich fange erst einmal mit meinem liebling 1000H an - und danach mit dem PC. Bin ja mal gespannt - habe den bei Misco gekauft - ACER Veriton mit "Linux-Betriebssystem". Wird wahrscheinlich das gleiche sein wie mein 1000H, oder? Ich gehe davon aus das wird auch so ein Linux sein wie ich es auf dem 1000H installiert war. Ich habe mir auch mal die Installationsanleitung für Debian 5.0 als PDF besorgt und werde mir diese zu Gemüte führen. Wie klappt das eigentlich mit den Treibern etc. Debian, wenn ich das auf den 1000H installiere. Gilt das Angebot noch bzgl. Hilfeleistung? Möchte ja nicht nerven. Und wenn ich vielleicht eine Antwort wegen der o.g. Frage bzgl. Debian auf USB-Stick bei ixsoft kaufen haben könnte. Vielen Dank nochmal.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von blackice » Dienstag 23. Juni 2009, 20:24

Stephan Krawutschke hat geschriebenCOLONMacht es Sinn bei einem Distributor -ich kaufe u.a. bei ixsoft ein - einen USB.Stick mit Debian 5.0 zu kaufen ?
Meiner Meinung nach nicht. ixsoft hat vor 6 Jahren mal einen Teil des Verkaufspreises an Openoffice weitergeleitet. Wie es heute aussieht weiß ich nicht. Wenn du einem Projekt spenden willst dann mach das lieber direkt.
Trotzdem kannst du natürlich bei ixsoft einkaufen.

Einen USB-Stick für die Installation kannst du dir mit unetbootin auch leicht selbst erstellen. Ich habe vor kurzem testweise Debian Stable auf meinem EEE 901 installiert und bis auf wenige Anpassungen lief es gut, soweit ich es getestet habe. Abgesehen von der Festplatte und dem Display ist die Hardware identisch zum 1000H wenn ich richtig informiert bin.
Ich hatte mich für LXDE als Desktopumgebung entschieden, aber Gnome sollte auch vernünftig laufen.

Debian sollte auf deinem PC problemlos laufen. Intel-Chipsätze machen in der Regel wenig Probleme und der Q35 wird wohl unterstützt. Alles andere ist unkritisch. Was da für ein "Linux" drauf ist kann ich dir nicht sagen.
Stephan Krawutschke hat geschriebenCOLONWie klappt das eigentlich mit den Treibern etc. Debian, wenn ich das auf den 1000H installiere.
Das läuft unter Linux in der Regel über einen "Paketmanager" (Stichworte für Debian: apt, aptitude, Synaptic). Es hat ein wenig Ähnlichkeit mit der Softwareverwaltung von Windows, ist allerdings wesentlich ausgereifter. In einem halben Jahr wirst du dich fragen, warum man unter Windows Softwareinstallationen auf so rückständige Art wie das Runterladen von Setup.exe-Dateien über den Browser macht. ;-)

Wenn du Debian Testing nimmst läuft abgesehen vom WLAN mit dem EEE alles out of the box. Für WLAN gibt es ein einfach zu installierendes Treiberpaket.
Wenn du Stable nimmst musst du die Testing-Treiber für den Sound installieren falls du das interne Mikrofon nutzen willst. Wie das geht ist für einen Anfänger nicht sofort ersichtlich, aber wenn man es verstanden hat ist es relativ einfach.
Mehr Infos hier:
http://wiki.debian.org/DebianEeePC/Model/901

Mein Angebot zur Hilfestellung steht natürlich. Ich bin aber auch nicht allwissend. Hier findest du aber ein sehr gutes Forum zu Debian mit einer sehr netten Community:
http://debianforum.de
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von Lorag » Dienstag 23. Juni 2009, 20:42

Warum sagt hier eigentlich niemand Ubuntu? ;)

Ich weiß, dass das Cruncheee und UNR stehen.

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: eee pc asus 1000H

Beitrag von flux » Dienstag 23. Juni 2009, 21:00

... jetzt ist es ja gesagt ...

flux.

BUTTON_POST_REPLY
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste