Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe? - und Unetbootin

Beratung zu Linux. z.B. Welche Distribution nehmen?
geronimo
Profi
BeiträgeCOLON 156
RegistriertCOLON Montag 18. August 2008, 11:48

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von geronimo » Samstag 25. September 2010, 23:10

Hi turtle,
du kannst mit Xandros ganz einfach Unetbootin nutzen, brauchst es nichtmal zu installieren.
Die Linux-Version ist mittlerweile mindestens genauso gut, wie die Windows-Version.
Und du brauchst auch keinen anderen PC dafür. :wink:
Es funktioniert bestens mit deinem Xandros.

Zunächst lädst du dir Unetbootin (471) herunter von hier : http://unetbootin.sourceforge.net/
(Download for Linux)
Die Bin Datei "unetbootin-linux-471" speicherst du in home/user.
Jetzt mußt du sie noch ausführbar machen.
Öffne eine Konsole mit Strg+Alt+T (gleichzeitig), oder indem du den Dateimanager öffnest und
oben im Menü auf "Extras" > "Konsolenfenster öffnen" gehst.
Dort gibst du ein (möglichst mit Copy and Paste):

CodeCOLON Alles auswählen

sudo chmod +x unetbootin-linux-471
Starten kannst du Unetbootin dann mit:

CodeCOLON Alles auswählen

sudo ./unetbootin-linux-471
That's it!

Gruß geronimo

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von Lorag » Sonntag 26. September 2010, 08:48

Hast du das getestet, Geronimo? Ich meine nämlich, dass das 7zip von Xandros, das benötigt wird, nicht kompatibel ist.

Benutzeravatar
Turtle
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Freitag 24. September 2010, 09:26

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von Turtle » Sonntag 26. September 2010, 14:31

Hallo Geronimo!

Habe es versucht, geht leider nicht, es öffnet sich dann ein Fenster mit einem roten X UNetbootin.
Da soll ich dann Distrubtion, Kernel und noch so einiges eingeben. Leider kenn ich mich damit überhaupt nicht aus und weiß somit auch nicht was ich da eingeben soll.

Eine Frage noch, was ist Copy und Paste? Ist das kopieren und einfügen?

geronimo
Profi
BeiträgeCOLON 156
RegistriertCOLON Montag 18. August 2008, 11:48

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von geronimo » Sonntag 26. September 2010, 14:35

Hallo Lorag

Benutze es mit meinem Xandros schon seit der Unetbootin-Linux-Version 391,
über 442 und jetzt aktuell 471.
Habe damit schon mindestens 15 verschiedene Betriebssysteme auf USB-Stick
verfrachtet.
Also ja, es funktioniert bestens. :D

Ich benutze die Pakete "p7zip-full 4.43~dfsg.1-2" und "mtools3.9.10.ds1-3"
Beides von Debian Etch.
Das Repository für Etch befindet sich ja jetzt in den Archiven, läßt sich aber
weiterhin über die folgende Archiv-Adresse mit dem Paketmanager nutzen:

CodeCOLON Alles auswählen

deb http://archive.debian.org/debian/ etch main contrib non-free 
Gruß geronimo

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von try » Sonntag 26. September 2010, 16:05

@geronimo
geronimo hat geschriebenCOLONHabe damit schon mindestens 15 verschiedene Betriebssysteme auf USB-Stick
verfrachtet.
Also ja, es funktioniert bestens. :D
Bitte supporte dann hier mal weiter.
Turtle hat geschriebenCOLONHabe es versucht, geht leider nicht, es öffnet sich dann ein Fenster mit einem roten X UNetbootin.
Da soll ich dann Distrubtion, Kernel und noch so einiges eingeben. Leider kenn ich mich damit überhaupt nicht aus und weiß somit auch nicht was ich da eingeben soll.
@turtle
Turtle hat geschriebenCOLONEine Frage noch, was ist Copy und Paste? Ist das kopieren und einfügen?
Ganz genau !
Du markierst den Code mit "Alles auswählen" und fügst ihn dann im Konsolenfenster mit "rechte Maustaste - Einfügen" ein.

@all
Wäre es für turtle als Einsteiger nicht einfacher mit unetbootin an einen Windows-Rechner zu gehen?
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
Sedge
Premium User
BeiträgeCOLON 833
RegistriertCOLON Sonntag 22. März 2009, 12:45

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von Sedge » Sonntag 26. September 2010, 17:16

try hat geschriebenCOLON@all
Wäre es für turtle als Einsteiger nicht einfacher mit unetbootin an einen Windows-Rechner zu gehen?
Jup, denke ich schon.

Von nem Bekannten nen Stick erstellen lassen und ein, zwei Distributionen ausprobieren. Vieles schaut ja mittlerweile schon aus wie Windows ... :)
/ Asus EeePC 1000H / 2 GB / Win 7 Ultimate / Ubuntu 10.04 /
/ Intel Core i5-760 / HD 5770 / 4 GB / Win 7 Professional /
/ Samsung Nexus S / Android 2.3.4 /

Dropbox - 2 GB + 250 MB *extra* für dich und mich!

Benutzeravatar
Turtle
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Freitag 24. September 2010, 09:26

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von Turtle » Sonntag 26. September 2010, 19:13

Lorag hat geschriebenCOLONWenn du bereit bist, so um die 10 Euro zu investieren, kannst du dir einen USB-Stick kaufen, auf dem ein Linux-Livesystem ist, das man auch auf die SSD des 701 installieren kann. Etwa diesen hier: http://www.linuxusbstick.de/product_inf ... Stick.html Debian oder andere Distributionen gibt es dort ebenfalls.
Schöne Idee :) und schon kommt die nächste Frage:

Gibt es das auch mit Windows, also USB-Stick mit Windows drauf? Wenn ja, kann ich den dann auch an meinen Eee-PC mit Linux nutzen? Das wäre super, dann hätte ich ja Windows.

geronimo
Profi
BeiträgeCOLON 156
RegistriertCOLON Montag 18. August 2008, 11:48

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von geronimo » Sonntag 26. September 2010, 19:18

turtle, um den später einzutragenden Pfad in Unetbootin zu vereinfachen, verschiebe
bitte die ISO-Datei, die du auf den Stick bringen möchtest, mit dem Dateimanager in
den /home/user Bereich. Dann stecke den USB-Stick an einen der Ports.

Öffne Unetbootin > markiere de Punkt Abbild > daneben muß ISO stehen > in der langen
Zeile daneben mußt du nun den Pfad zu ISO eingeben.
Also:

CodeCOLON Alles auswählen

/home/user/xxx

(xxx=vollständiger Name deiner ISO-Datei)
Jetzt bitte ganz vorsichtig sein, damit du nicht versehentlich dein Xandros überschreibst,
anstatt deinen Stick zu befüllen.
:!:

Markiere "Zeige alle Laufwerke".
Im Kästchen "Laufwerk" klicke das kleine schwarze Dreieck und suche dann den
entsprechenden Pfad zum USB-Stick aus.
Bloß nichts mit "sda" aussuchen, denn das ist deine Festplatte :!:
Wenn du nicht weißt, ob der Stick "/dev/sdb", oder "/dev/sdc" etc. ist, dann gib mal in die
Konsole folgendes ein:

CodeCOLON Alles auswählen

sudo fdisk -l
Das zeigt dir jetzt deine Festplatte und auch den Pfad zum USB-Stick an.
Den entsprechenden Pfad zum Stick dann im Kästchen "Laufwerk" auswählen.

Kontrolliere nochmal alles gewissenhaft, vor allem, ob du den richtigen Pfad zum Stick
ausgewählt hast.
Wenn alles stimmt, klicke OK und lehne dich zurück.
Die ISO wird nun auf den Stick verfrachtet, das dauert einige Zeit.

Gruß geronimo
Zuletzt geändert von 3 am geronimo, insgesamt 0-mal geändert.

Benutzeravatar
Turtle
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Freitag 24. September 2010, 09:26

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von Turtle » Sonntag 26. September 2010, 19:41

geronimo hat geschriebenCOLONBloß nichts mit "sda" aussuchen, denn das ist deine Festplatte :!:
Wenn du nicht weißt, ob der Stick "/dev/sdb", oder "/dev/sdc" etc. ist, dann gib mal in die
Konsole folgendes ein:

Code: Alles auswählen
sudo fdisk -l
Da ich ganz vorsichtig bin, weiß ich jetzt nicht was der Stick ist!?

Disk /dev/sda: 4001 MB, 4001292288 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 486 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 1 300 2409718+ 83 Linux
/dev/sda2 301 484 1477980 83 Linux
/dev/sda3 485 485 8032+ c W95 FAT32 (LBA)
/dev/sda4 486 486 8032+ ef EFI (FAT-12/16/32)

Disk /dev/sdb: 3999 MB, 3999268864 bytes
82 heads, 17 sectors/track, 5603 cylinders
Units = cylinders of 1394 * 512 = 713728 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdb1 6 5604 3901440 b W95 FAT32

Disk /dev/sdc: 1015 MB, 1015808000 bytes
32 heads, 63 sectors/track, 984 cylinders
Units = cylinders of 2016 * 512 = 1032192 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdc1 1 984 991747+ 6 FAT16
/home/user>

geronimo
Profi
BeiträgeCOLON 156
RegistriertCOLON Montag 18. August 2008, 11:48

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von geronimo » Sonntag 26. September 2010, 19:49

Kann ja nur /dev/sdb mit 4GB oder /dev/sdc mit 1GB sein.
Du mußt ja wissen, wie groß der Stick ist, den du ausgesucht hast.
Hauptsache du nimmst nicht sda :wink:

Warum hast du eigentlich zwei Sticks dran, das irritiert doch nur?

Gruß geronimo

Benutzeravatar
Turtle
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Freitag 24. September 2010, 09:26

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von Turtle » Sonntag 26. September 2010, 20:14

So, das habe ich geschafft, es ist jetzt auf dem USB-Stick.

Wenn ich jetzt beim Neustart <Esc> klicke, öffnet sich ein Fenster wo ich dann USB-Card-Reader ausgewählt habe.
Danach hatte ich ein schwarzes Bild mit einem weißen Balken _ .
Weiter passierte nichts.

geronimo
Profi
BeiträgeCOLON 156
RegistriertCOLON Montag 18. August 2008, 11:48

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von geronimo » Sonntag 26. September 2010, 20:39

Hast du gesehen, das ich nachträglich den Pfad zur ISO berichtigt habe?
Hatte versehentlich den Pfad zu Unetbootin anstatt zur ISO angegeben.
Ich hatte gehofft, den Beitrag noch rechtzeitig berichtigt zu haben, bevor du ihn siehst.
Sorry, aber solltest du die fehlerhafte Angabe benutzt haben, müßtest du das Ganze
nochmal machen.

Jetzt muß ich leider noch einen Geburtstags-Besuch absolvieren. :D

Gruß Johann

Benutzeravatar
Turtle
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Freitag 24. September 2010, 09:26

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe? - und Unetboot

Beitrag von Turtle » Montag 27. September 2010, 08:02

Wenn ich debian-500-i386-netinst.iso mit doppelklick öffne, erscheint ein Fenster mit:

Disk kann nicht erstellt werden
Das System enthält kein Gerät zum Beschreiben von CD's. Sie können keine neuen CD's erstellen.

Und nun :roll:

Ich nerv doch bestimmt schon, falls es so ist, ignoriert mich einfach :lol:

Achja, um Deine Frage
Warum hast du eigentlich zwei Sticks dran, das irritiert doch nur?

noch zu beantworten:
Die 4G ist meine Speicherkarte.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe?

Beitrag von blackice » Montag 27. September 2010, 09:32

Turtle hat geschriebenCOLONSo, das habe ich geschafft, es ist jetzt auf dem USB-Stick.

Wenn ich jetzt beim Neustart <Esc> klicke, öffnet sich ein Fenster wo ich dann USB-Card-Reader ausgewählt habe.
Danach hatte ich ein schwarzes Bild mit einem weißen Balken _ .
Weiter passierte nichts.
Da du den Debian-Installer ja vermutlich auf den Stick geschrieben hast und nicht auf die SD-Karte musst du beim Booten natürlich auch den Stick auswählen. USB-Card-Reader ist aber die SD-Karte, der Cardreader hängt nämlich auch am USB-Bus.
Am besten nimmst du die SD-Karte während der Installation raus, dann gibt es nicht mehr so viel Verwirrung.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
Turtle
Neuling
BeiträgeCOLON 18
RegistriertCOLON Freitag 24. September 2010, 09:26

Re: Wo kann ich sehen welchen Linux ich habe? - und Unetboot

Beitrag von Turtle » Montag 27. September 2010, 09:51

blackice hat geschriebenCOLONAm besten nimmst du die SD-Karte während der Installation raus, dann gibt es nicht mehr so viel Verwirrung.
Das habe ich auch schon gemacht, aber da passiert das gleiche.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2 und 0 Gäste