Comanche3/RedAlert1 auf DOSbox -Erfahrungen?

BUTTON_POST_REPLY
Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Comanche3/RedAlert1 auf DOSbox -Erfahrungen?

Beitrag von blackice » Mittwoch 10. November 2010, 10:59

Ich hatte neulich beim Aufräumen mal wieder meine steinalte Comanche3-CD in den Händen. Kennt das Spiel noch jemand? ;-)
Ich habe es dann auf meinem Notebook in DOSbox installiert und es lief sehr gut. Dann habe ich es auf meinem 901 installiert aber es lief ziemlich hakelig. Nach Reduzieren aller Details und der Auflösung von 640x480 auf 320x240 lief es flüssig.
Ich bin bestimmt kein Auflösungsfreak, aber bei 320x240 ist einfach das Gelände zu ungenau um sinnvoll fliegen zu können, so dass man sich an jeder Bodenwelle das MG ruiniert weil man sie nicht gesehen hat.
Hat da jemand einen Trick auf Lager wie ich die Performance unter DOSbox erhöhen kann um doch 640x480 nutzen zu können (mein Renderer ist OpenGL und SpeedStep habe ich schon abgeschaltet)? Oder könnte bitte zumindest mal ein Windows-User der die Scheibe ebenfalls hat auf einem vergleichbaren Gerät (intel GMA 950, N270 - z.B. 901 oder 1000H) testen ob es sich dort genauso verhält?

Meine Alarmstufe-Rot-1-CD hatte ich auch wiedergefunden. Auch das läuft zumindest in der DOS-Variante in DOSbox. Auf dem EEE habe ich es noch nicht getestet. Kann sich zufällig noch jemand daran erinnern ob sich im DOS-Modus die Auflösung (v.a. die vertikale) etwas erhöhen lässt? So ein MBF ist momentan fast bildschirmfüllend. ;-)
Warzone 2100 läuft ja auf dem Kleinen leider nicht und irgendein RTS-Spiel wäre schon schön.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Comanche3/RedAlert1 auf DOSbox -Erfahrungen?

Beitrag von iceWM » Mittwoch 10. November 2010, 20:40

Zur DOSbox und Comanche3 kann ich leider nichts sagen :(

Allerdings habe ich, als ich meinen 901er neu hatte, einige ältere DOS-Spiele unter XP getestet.
Darunter waren C&C 1, Jazz Jack Rabbit und zwei indizierte Spiele.

Bei C&C1 war die niedrige Auflösung das Hauptproblem, da gerade bei solchen Spielen hohe Auflösungen helfen den Überblick zu behalten. Auch meine ich mich zu erinnern das der Sound nicht ganz störungsfrei war.

Jazz Jack Rabbit (megaschnelles Jump & Run) lief dagegen völlig problemlos.

Die beiden indizierten Spiele habe getestet um die Grafikpower des 901er auszutesten. Beide Spiele liefen - ausser bei Massenszenen - fehler-/ruckelfrei. Die Grafik der mitte der 1990er erschienen Spiele war für die damalige Zeit richtungsweisend und der 901er hatte keine Probleme.

Da ich kein Computerspieler bin, kann ich an der Stelle leider nicht wirklich weiterhelfen.
Ist in den Spiele-Threads nichts zu finden? Aber was frage ich? Du hast schon nachgesehen :wink:
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Comanche3/RedAlert1 auf DOSbox -Erfahrungen?

Beitrag von blackice » Montag 13. Dezember 2010, 16:40

Noch ein Update zur C%C-Reihe:
Red Alert läuft zwar im Prinzip unter DOSbox 0.74, aber es stürzt nach der Mission ab, so dass die Kampagnen nicht spielbar sind.

Die DOS-Version von C&C1 läuft sehr gut unter DOSbox und auch auf dem EEE. Die Auflösung ist kein Problem, da DOSbox selbstständig skaliert und die Grafik beim ersten Teil imo noch besser zur Auflösung passt.
Bei der Win95-Version hatte ich unter XP seinerzeit das Problem, dass das Spiel zwar lief, aber Scrollen so schnell ging, dass das Spiel im Grunde unspielbar wurde.

Für Earthsiege 1 unter DOSbox ist der EEE zu langsam, Master of Orion 2 läuft etwas langsam, ist aber dank Rundenbasiertheit problemlos spielbar. Destruction Derby 1 und Warcraft 1 laufen ebenfalls problemlos soweit ich es bisher beurteilen kann.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2 und 0 Gäste