Erfahrungsbericht 1201N

BUTTON_POST_REPLY
Benutzeravatar
Master-9650
Neuling
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Montag 7. Juli 2008, 11:22
WohnortCOLON Hannover
CONTACTCOLON

Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von Master-9650 » Freitag 22. Januar 2010, 15:23

Hallo,
habe seit 2 Wochen ca. den neuen EEE 1201N mit Atom 330 und nVidia ION.

Zu erst einmal muss ich mit dem ION Mythos aufräumen. Oft wurde mir gesagt das ich ja jetzt ein ION hätte und wirklich alles unterwegs spielen und machen könnte. Der ION wird wie die Netbooks allgemein, nach meinen Erfahrungen hin, total überschätzt.
Das Ding fühlt sich unter Win7 überraschent flüssig und unproblematisch an. Alle Windows internen Anwendungen starten zügig und sehr oft bemerkt man nicht das "nur" ein Atom die ganze arbeit verrichtet.
Erst unter Extrembedingungen, wie z.B Digitale Negativ Bilder in JPG umwandeln oder z.B ein HD oder großes SD Video in AVI umwandeln, macht sich der schwache Prozessor bemerkbar.
Zudem finde ich es quatsch das man den Doppelkern mit Hyper Threading laufen lässt. 2 Kerne reichen für alles, HT kann dazu führen das Programme langsamer laufen als ohne.

Natürlich kommt man nicht drum herum auch mal das ein oder andere Spiel auf dem kleinen zu testen. Dann macht sich aber die Ernüchterung breit. Die Grafiklösung hört sich mit dem GeForce 9400 gut an und wenn man den ein oder anderen Desktop Rechner mit eben dieser Karte kennt, wartet man gespannt auf die Power die da wohl kommen mag . .. mitnichten.
Der CPU limitiert die ION Lösung dramatisch. (Unbedingt den Grafikkartentreiber aktualisieren, bringt ein spürbares leistungsplus)

Die Spiele die ich auf dem 12 Zöller geterstet habe sind:

PES 2010: läuft überraschend gut auch auf mittlere Details und nativer Auflösung.
Ghost Recon AW: nur spielbar auf niederige Details und Auflösung unter 1024x768.
Neverwinter Nights 2: mittlere bis niedrige details auf nativer Auflösung.
FM 09: fiese lags wenn 3D Elemente geladen werden müssen. Sonst langsam und träge.
CoD MW: auch sehr zäh unter niedrige Details und 1024er Auflösung.

Wenn ich weitere Spiele teste, werde ich die Liste vervollständigen.

Über die Qualität insgesamt kann man nur zufrieden sein. Zwar biegt die Tastatur, mit der ich auch gerade diesen Text verfasse, ein wenig durch, ist aber trotzdem sehr angenehm. Die Anschlüsse sind intelligent gesetzt z.B Strom links, Netzwerk rechts. Das Gerät ist sehr flach und wirkt edel, auch wenn die Klavierlackoberfläche im inneren nach sehr kurzer Zeit extrem verschmiert. Der Lüfter wird auch unter extrembedingungen nicht störend laut. Meistens bemerkt man ihn garnicht.
Die Akkulaufzeit beträgt an die 4 bis 5 Stunden, eher 4 wenn man auch damit arbeitet bzw. surft.
Ich hoffe es kommen bald Ersatzakkus auf den Markt, denn selbst wenn wie sie doppelt so hoch wären, wären sie noch angenehm klein und würden evtl. sogar die Bedienbarkeit des Netbooks verbessern da es sehr flach liegt.

ION kann HD Videos. Stimmt so erstmal nicht. Auch im Performance Modus schafft es der WMP nicht ein FULL-HD Video ruckelfrei abzuspielen. 720p geht allerdings, auch wenn es etwas störrisch wirkt und ebenfalls ruckelt, wenn im Hintergrund Anwendungen laufen.
Die einzige Lösung ist die Codecs manuel runter zu laden und diese mit dem VLC oder Media Player Classic abzuspielen. Für HD unbedarfte eine sehr fummelige Kiste.

Der Bildschirm spiegelt, allerdings nicht nervig. Der Betrachtungswinkel ist mäßig bis unzureichend. Ein wenig mehr Kontrast würde dem Bildschrim gut tun. Für Fotografen und Hobbyfotografen: Der Farbraum ist deutlich unter sRGB, mit einer Kalibirierung kriegt man allerdings trotzdem einigermaßen gute Ergebnisse. Für Bildbearbeitung trotzdem unzureichend, da man so Farbe und Kontrast nicht richtig beurteilen kann. Für Die Bildverwaltung ist er eigentlich genau richtig da die Auflösung (1366x768) eine gute Übersicht zulässt.
Programme wie Lightroom oder Photoshop laufen träge, aber noch brauchbar schnell.

Alles in allem kann ich den 1201N empfehlen. Man bekommt für etwa 400-450€ zwar keinen vollwertigen Notebook-Ersatz, aber eine gute Alternative. Ob das den Preis rechtfertigt muss jeder für sich selbst entscheiden. Sollte man das Gerät für 399€ bekommen so führt fast kein Weg dran vorbei.

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von iceWM » Freitag 22. Januar 2010, 23:43

Danke für Deinen Erfahrungsbericht zum 1201N :)
Er ist sicher auch für andere Forenmitglieder aufschlussreich.

Ich habe noch ein paar grundlegende Anmerkungen:
Master-9650 hat geschriebenCOLON...Erst unter Extrembedingungen, wie z.B Digitale Negativ Bilder in JPG umwandeln oder z.B ein HD oder großes SD Video in AVI umwandeln, macht sich der schwache Prozessor bemerkbar.
Dazu sind Netbooks ja auch eigentlich nicht gedacht. Gerade bei Videobearbeitung und aufwändiger Bildbearbeitung kann der Prozessortakt, die Grafikpower und der RAM nicht hoch genug sein.
Die Atom-Architektur ist eben nicht auf Leistung, sondern auf Sparsamkeit ausgelegt. Da hilft auch eine stärkere Grafiklösung nicht viel.
Master-9650 hat geschriebenCOLON...ION kann HD Videos. Stimmt so erstmal nicht. Auch im Performance Modus schafft es der WMP nicht ein FULL-HD Video ruckelfrei abzuspielen. 720p geht allerdings, auch wenn es etwas störrisch wirkt und ebenfalls ruckelt, wenn im Hintergrund Anwendungen laufen.
Das ist auch stark vom verwendeten Codec/Player abhängig.
selbst auf einem 701er/901er lässt sich Big Buck Bunny in 720p ruckelfrei abspielen. Und bei beiden, wie bei den meisten Netbooks, ist der Grafikchip nicht der schnellste.

Das sollen nur ein paar grundlegende Anmerkungen sein und Deinen Erfahrungsbericht nicht kritisieren.

Master-9650 hat geschriebenCOLONWenn ich weitere Spiele teste, werde ich die Liste vervollständigen.
Ich würde mich freuen wenn Du die Liste in der Spieleecke einstellen würdest.
Da wird die Liste von Interessierten leichter gefunden.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von blackice » Samstag 23. Januar 2010, 02:11

Immer diese Rückschlüsse von einem einzelnen Betriebssystem/Videoplayer auf die Hardware... *kopfschüttel*
Selbst ein 901 schafft 1080p mit dem richtigen Player:
http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.ph ... 254#p61254

Der Rest des Testberichts klingt aber interessant.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
Master-9650
Neuling
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Montag 7. Juli 2008, 11:22
WohnortCOLON Hannover
CONTACTCOLON

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von Master-9650 » Samstag 23. Januar 2010, 12:48

iceWM hat geschriebenCOLONDanke für Deinen Erfahrungsbericht zum 1201N :)
Er ist sicher auch für andere Forenmitglieder aufschlussreich.

Ich habe noch ein paar grundlegende Anmerkungen:
Master-9650 hat geschriebenCOLON...Erst unter Extrembedingungen, wie z.B Digitale Negativ Bilder in JPG umwandeln oder z.B ein HD oder großes SD Video in AVI umwandeln, macht sich der schwache Prozessor bemerkbar.
Dazu sind Netbooks ja auch eigentlich nicht gedacht. Gerade bei Videobearbeitung und aufwändiger Bildbearbeitung kann der Prozessortakt, die Grafikpower und der RAM nicht hoch genug sein.
Die Atom-Architektur ist eben nicht auf Leistung, sondern auf Sparsamkeit ausgelegt. Da hilft auch eine stärkere Grafiklösung nicht viel.
Das stimmt. Aber vor allem bei Sportfotografen sind Netbooks sehr beliebt da sie robust, leicht und Kompakt sind. Ich bin selbst Fotograf und nutze sie um mal eben unterwegs Bilder besser berurteilen zu können, dazu will ich halt nicht bis zu 3Kg schleppen und brauche lange akkulaufzeiten. Deswegen dachte ich es wäre angebracht dies zu erwähnen. (auch wenn Sportfotografen nicht in Digitale Negativen schiessen, kann man rückschlüsse auf die bearbeitungsdauer schliessen z.B bei größenanpassungen).
iceWM hat geschriebenCOLON
Master-9650 hat geschriebenCOLON...ION kann HD Videos. Stimmt so erstmal nicht. Auch im Performance Modus schafft es der WMP nicht ein FULL-HD Video ruckelfrei abzuspielen. 720p geht allerdings, auch wenn es etwas störrisch wirkt und ebenfalls ruckelt, wenn im Hintergrund Anwendungen laufen.
Das ist auch stark vom verwendeten Codec/Player abhängig.
selbst auf einem 701er/901er lässt sich Big Buck Bunny in 720p ruckelfrei abspielen. Und bei beiden, wie bei den meisten Netbooks, ist der Grafikchip nicht der schnellste.
Richtig. Habe auch hauptsächlich bemängelt das man die ganze Sache ersteinmal modifizieren muss. Was ist wenn etwas unbedarftere mit dem Rechner, per HDMI, Videos auf ihren Full-HD Fernseher bringen wollen?
ich besitze auch ein 901er und kann nicht behaupten das mich die Wiedergabe von 720p Videos zufrieden stellt. Hier und da ruckelt es. Aber das ist auch immer auch eine persöhnliche empfindung, einige mag das nicht wirklich stören.
iceWM hat geschriebenCOLONDas sollen nur ein paar grundlegende Anmerkungen sein und Deinen Erfahrungsbericht nicht kritisieren.
Und die Anmerkungen sind durchaus berechtigt. Danke dafür! :)
iceWM hat geschriebenCOLON
Master-9650 hat geschriebenCOLONWenn ich weitere Spiele teste, werde ich die Liste vervollständigen.
Ich würde mich freuen wenn Du die Liste in der Spieleecke einstellen würdest.
Da wird die Liste von Interessierten leichter gefunden.
Werde ich tun!
blackice hat geschriebenCOLONImmer diese Rückschlüsse von einem einzelnen Betriebssystem/Videoplayer auf die Hardware... *kopfschüttel*
Selbst ein 901 schafft 1080p mit dem richtigen Player:
http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.ph ... 254#p61254

Der Rest des Testberichts klingt aber interessant.
Naja wenn ich ein Gerät mit Windows 7 ausliefere und damit werbe das HD Videos damit laufen sollen und man erst einen Codec einbinden muss find ich das ungünstig. Bei mir laufen übrigens 1080p Videos auf dem 901er nicht wirklich, da nach wie vor Ruckler auftreten. Das ist für mich kein entspanntes sehen.
Und natürlich hast du recht. Wenn Betriebssoftware und Player gut abgestimmt sind bzw. sauber Programmiert, sollten auch ältere bzw. kleinere Rechner HD Videos abspielen können.

Danke für die Antworten!

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von iceWM » Samstag 23. Januar 2010, 16:52

Danke auch für die Spieleliste in der Spieleecke: 1201N "ION" Spiele
Mein Kollege try hat die Liste in der Spieleecke angepinnt, damit sie immer oben bei den anderen Spielelisten steht. So wird sie leichter von Interessierten gefunden.
Master-9650 hat geschriebenCOLONRichtig. Habe auch hauptsächlich bemängelt das man die ganze Sache ersteinmal modifizieren muss. Was ist wenn etwas unbedarftere mit dem Rechner, per HDMI, Videos auf ihren Full-HD Fernseher bringen wollen?
Das trifft aber im Prinzip auf alle von der Stange gekauften PCs, Notebooks und Netbooks zu.
Alleine die oft unnötig installierte Software (Demos, Security Suites usw.) belasten das System zusätzlich.
Master-9650 hat geschriebenCOLONich besitze auch ein 901er und kann nicht behaupten das mich die Wiedergabe von 720p Videos zufrieden stellt. Hier und da ruckelt es. Aber das ist auch immer auch eine persöhnliche empfindung, einige mag das nicht wirklich stören.
Bei mir läuft das Big Buck Bunny Video in 720p auf dem 901er absolut ruckelfrei.
Allerdings habe ich dieses Video nur zum Testen benutzt uns schaue ansonsten, bis auf ab und zu mal ein Video von Youtube, keine Videos auf meinen eeePC. Dafür ist mir das Display einfach zu klein.
Zusätzlich habe ich natürlich einiges am System geschraubt. Das ist, wie Du schon erwähnt hast, für den Normal-User nicht so einfach.

Übrigens: Gratulation zum Premierenbeitrag im 12"-Bereich :!:
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Machwat
BeiträgeCOLON 3
RegistriertCOLON Dienstag 23. März 2010, 21:02

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von Machwat » Freitag 9. April 2010, 01:50

Nochmal zu der Sache mit dem 1080p

Mit dem vorinstallierten Total Media Theatre 3 klappt das bestens
Habs nochmal mit VLC versucht ....das ging garnicht

Und ich finde du machst den ION bischen sehr doll runter ... Bei mir läuft selbst crysis bei maximaler Auflösung noch spielbar
Ich persönlich war alles in allem doch sehr überrascht von der Leistung des 1201n

chk87
Neuling
BeiträgeCOLON 10
RegistriertCOLON Donnerstag 1. Oktober 2009, 20:35

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von chk87 » Sonntag 11. April 2010, 08:00

installier dir das ffdshow rev 3268 und dan klappts auch mit 1080p
bei mir ist die cpu auslastung so 3-8% :D

Benutzeravatar
Master-9650
Neuling
BeiträgeCOLON 24
RegistriertCOLON Montag 7. Juli 2008, 11:22
WohnortCOLON Hannover
CONTACTCOLON

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von Master-9650 » Samstag 24. April 2010, 09:38

Machwat hat geschriebenCOLON Und ich finde du machst den ION bischen sehr doll runter ... Bei mir läuft selbst crysis bei maximaler Auflösung noch spielbar
Ich persönlich war alles in allem doch sehr überrascht von der Leistung des 1201n
Öhm . . . was? Beim besten willen nicht. Ich habe bereits an die 20 Spiele getestet, 10 Jahre alte bis neue und kann als Resümee nur von mir geben, das das Ding nett ist für die meisten Aufgaben, ob Musik oder Bildverarbeitung, aber zum Spielen bringt der Prozessor einfach nicht die nötige leistung. Es sei denn du findest bei Crysis an die 6fps flüssig, wenn er überhaupt soviel schafft auf der Nativern Auflösung.

Und ich kanns nur immer wieder sagen. Man muss sich vor Augen führen das Preis/Akkulaufzeit einfach nicht zufriedenstellen. Wenn ich ein Netbok besitze dann wegen 3 Faktoren; kompaktheit, Laufzeit und Preis. Und das geht in die Falsche richtung beim 1201N.

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von iceWM » Sonntag 25. April 2010, 16:57

Master-9650 hat geschriebenCOLONUnd ich kanns nur immer wieder sagen. Man muss sich vor Augen führen das Preis/Akkulaufzeit einfach nicht zufriedenstellen. Wenn ich ein Netbok besitze dann wegen 3 Faktoren; kompaktheit, Laufzeit und Preis. Und das geht in die Falsche richtung beim 1201N.
Bei der Größe des 1201er stellt sich für mich sowieso die Frage ob es noch ein Netbook ist. Die Displaygröße und der verwendeten Prozessor sind dann bei der Laufzeit nicht gerade vorteilhaft. Wenn dann der Akku nicht zu einem dicken Klotz mutiert, muss man halt mit geringerer Laufzeit rechnen. :wink:
Ob 12" noch kompakt sind - Geschmakssache. Mir ist das schon zu groß.

Für Spiele mag der 1201er der optimalste eeePC sein aber in Bezug auf Laufzeit gibt es bessere Alternativen von Asus.

Dennoch ist ein Netbook immer ein Kompromiss in die eine oder andere Richtung.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

eko2006
BeiträgeCOLON 2
RegistriertCOLON Donnerstag 13. Mai 2010, 10:37

Re: Erfahrungsbericht 1201N

Beitrag von eko2006 » Donnerstag 13. Mai 2010, 13:56

Hallo, das ist ja ein recht positiver Beitrag. Wie siehts denn aus mit der technischen Zuverlässigkeit, da gibts ja zumindest bei anderen/älteren Modellen im Forum Horror-Stories. Dies hält mich davon ab das Gerät für 399€ bei einem bekannten (Buch-) Versender zu bestellen. Sonst geh ich lieber in irgendwelche Blöd-Märkte, wo ich dann für 50€ mehr im Problemfall den Service-Mitarbeiter beschimpfen kann. Egal ob es hilft oder nicht.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste