Linux Empfehlung gesucht

Benutzeravatar
fussle
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Mittwoch 8. April 2009, 14:10
WohnortCOLON Sachsen
CONTACTCOLON

Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von fussle » Montag 20. April 2009, 10:57

Guten Morgen,

ich brauche mal eine Empfehlung für Linux BS für den 701 4G.

Voraussetzungen:
* 2 GB Ram müssen unterstützt werden
* 16GB SDHC muss unterstützt werden

Funktionalität:
*surfen, mails abrufen, icq, yahoo (alles sehr benutzerfreundlich)

Könnt ihr mir weiterhelfen?
Bild

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von blackice » Montag 20. April 2009, 12:15

Die üblichen Verdächtigen:
Fluxflux-eee, diverse Ubuntu-Verwurstungen und die aktuellen Versionen von Fedora, Mandriva, Sidux...
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
fussle
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Mittwoch 8. April 2009, 14:10
WohnortCOLON Sachsen
CONTACTCOLON

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von fussle » Montag 20. April 2009, 12:42

Und welcher der üblichen Verdächtigen ist der Haupttäter?

Soll für ein Rentnerehepaar werden, muss also so einfach wie möglich sein.
Bild

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von Lorag » Montag 20. April 2009, 13:15

Ubuntu 9.04 ist sehr hübsch geworden. (... und die langweiligste Beta, die ich jemals mitgemacht hab) :)

Aber blackice hat schon recht. Für die von dir beschriebenen Anforderungen taugt so ziemlich jedes Linux. Fedora wiegt allerdings recht schwer auf der kleinen Platte. Das kommende Mandriva hab ich noch nicht probiert, aber nur Gutes gehört. Und Fluxflux ist natürlich eine der Out-of-the-box-Distris für den Eee schlechthin.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von blackice » Montag 20. April 2009, 13:23

Wenn es um ein rundum-sorglos-Paket geht würde ich Fluxflux empfehlen. Von Ubuntu 9.04 würde ich da eher abraten. Den ganzen Gnome-Ballast auf einem 701 mitzuschleppen halte ich nicht für sinnvoll bei den paar Anwendungen die du brauchst.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
fussle
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Mittwoch 8. April 2009, 14:10
WohnortCOLON Sachsen
CONTACTCOLON

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von fussle » Montag 20. April 2009, 14:13

Wird das FluxFlux noch weiterentwickelt? Sorry, wenn ich so blöd frage, aber ich kenn mich da echt nicht aus? Bzw. kann ich es über den USB Stick installieren?
Bild

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von blackice » Montag 20. April 2009, 15:01

Flux hat mir mal bestätigt dass eine neue Fluxfluxversion rauskommt sobald eine neue PCLOS-Version (die Mutterdistribution) raus ist. PCLOS 2009.1 ist seit etwa einem Monat raus und laut Website kommt die nächste Fluxflux-Version in etwa einem Monat:
http://www.fluxflux.net/fluxflux-eee/index.html

Du kannst aber auch jetzt schon Fluxflux installieren und dann nach der Anleitung auf die neuen PCLOS-Quellen updaten. Dabei behältst du den alten Kernel. Aber mir fällt jetzt auch nichts ein was sich zwischen 2.6.22 und 2.6.26 wichtiges für ein Netbook getan hätte.
Ich habe diesen Wechsel kürzlich mit Debian hinter mir und keine Änderungen festgestellt. Interessant wird es erst wieder ab 2.6.28.

Fluxflux kannst du wie jede Distribution über einen USB-Stick installieren. Entweder machst du es nach der Anleitung auf der Fluxflux-Seite oder über Unetbootin.
Zuletzt geändert von 1 am blackice, insgesamt 0-mal geändert.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
fussle
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Mittwoch 8. April 2009, 14:10
WohnortCOLON Sachsen
CONTACTCOLON

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von fussle » Montag 20. April 2009, 15:03

Danke für die Info. Und wie bekomme ich das .iso von einem USB Stick installiert?
Bild

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von MadIQ » Montag 20. April 2009, 15:59

Dort wo du fluxflux runterlädst gibt es auch eine Anweisung, wie man es auf Stick ziehen kann.
Bitte genauestens befolgen
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Benutzeravatar
fussle
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Mittwoch 8. April 2009, 14:10
WohnortCOLON Sachsen
CONTACTCOLON

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von fussle » Montag 20. April 2009, 16:20

OK, das werd ich morgen früh mal probieren.
Bild

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von flux » Montag 20. April 2009, 20:20

Aber bitte NICHT unetbootin verwenden!

flux.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von blackice » Montag 20. April 2009, 22:26

flux hat geschriebenCOLONAber bitte NICHT unetbootin verwenden!
Warum nicht? Was passiert dann?
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von flux » Montag 20. April 2009, 22:28

Auf der ISO sind 5 verschiedene initrd.gz und 5 verschiedene syslinux.cfg ...

Ich weiß nicht, ob und wie unetbootin das auf die Reihe bekommt. Auf der ISO ist alles vorhanden, um in Linux und in Windows (bis einschließlich XP) einen bootfähigen Stick zu erstellen.

Wer mit der falschen initrd.gz und/oder der falschen syslinux.cfg bootet, der hat nicht die volle Unterstützung für sein Modell!

flux.

Benutzeravatar
fussle
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Mittwoch 8. April 2009, 14:10
WohnortCOLON Sachsen
CONTACTCOLON

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von fussle » Dienstag 21. April 2009, 03:44

Also .iso brennen, starten von CD und Stick erstellen?
Bild

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38

Re: Linux Empfehlung gesucht

Beitrag von flux » Dienstag 21. April 2009, 08:49

Nein, USB-Stick aus den Dateien auf dem ISO erstellen. Dazu muss nicht gebootet werden, die ISO muss auch nicht gebrannt werden, wenn du ein Brennprogramm hast, das eine ISO auf die Festplatte "brennen" kann, also im geöffneten Zustand speichern kann. Dann kann das System als Live-Version vom Stick gebootet werden (analog ISO-Boot).

Oder die ISO als Live-Version booten und eine reale (also keine Live-Version) Linuxinstallation auf den Stick machen, das geht auch.

flux.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 3 und 0 Gäste