nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von NuKeUS » Montag 22. März 2010, 12:10

Hi,

mein fast 2 Jahre alter eee900 aus UK ist einfach so mitten beim Surfen abgestürzt (Screen + Mouse eingefrohren).

Hab dann nach 5min ausgeschaltet und dachte ein Reboot wirds schon richten.

Aber ich bekomme keinen Mucks mehr.

Der LCD zeigt nix mehr, auch die HintergrundBeleuchtung/Fan gehen nichtmehr an.

Nur die wlan- und On-LEDs gehen an.

Habe ihn bis dahin nie geöffnet/gemoddet, keine externen Geräte dauerhaft verwendet die ihn hätten strapazieren können (bis auf eine externe Buffalo WLANtenne, aber nur bis vor 500 BetriebsStunden in denen alles ok war).

Es ist auch nie Flüssigkeit oder Staub/Krümel eingedrungen oder so.

Hab ihn mal zerlegt um zu sehen ob etwas verschmort aussieht oder Kondensatoren aufgepoppt sind, aber sieht wohl gut aus (hab dann vergessen genau hinzuschauen und ihn wieder zusammengeschraubt, schau aber nochmal).

Habs mal ohne Boxen, Mic, WebCam, SSD- und WALN-Platine versucht, und auch nur mit SSD.

Hab auchschon den Reset-Button durchs Loch schon 10sek lang gedrückt.

bleibt alles beim Alten.

Hat jemand aus Bremen einen eeePC in dem ich meine SSD-Platine auslesen kann oder kommt an einen ran?

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von iceWM » Montag 22. März 2010, 22:03

Hast Du schon mal den Akku entfernt und dann den Einschalter mehrere Sekunden gedrückt gehalten und/oder den Reset durchgeführt.
Dabei nicht das Netzteil anschließen.

Willkommen zurück :)
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von NuKeUS » Dienstag 23. März 2010, 14:52

ein iNetBekannter (der mich damals ansprach da er auf der ForumsMitgliederDeutschlandKarte sah dass ich auch in Bremen wohne[schade dass es die Karte nichtmehr gibt]) schrieb mir folgendes.

Und die CPU hatte in letzter Zeit auch viel zu tuen, hatte hunderte Tabs geöffnet und der Fan lief pausenlos, dachte aber der würde sich schon notabschalten wenn es brenzlig wird.

Kann ich einen 900A oder gar 901 (oder neuer) kaufen und meine 4+16 GB SSD-Card dort statt der 8GB betreiben?

oder gar in einem 700er, den ich vcht nochmal als 24h angeschaltetes (oder mit in 10sek bootendem Linux oder so) Terminal verwenden könnte um die Seite mit den FritzBox-AnrufListe anzuzeigen?
Moin,

nein, leider habe ich seit kurzem keinen 900er eee mehr.
Aber definitiv ist es die CPU, die da draufgegangen ist. Die Unit ist in dem kleinen Ding einfach so schlecht gekühlt, da findet ein zu hoher Verschleiß statt.
Es tut mir wirklich leid, aber da kann ich nicht mit Hardware helfen!
Du könntest versuchen, ob du einen Kumpel findest, der einen PCI-E x8 Port hat. Dort sollten diese Eee-SSD Karten reinpassen. Evtl. könnten aber die SPannungen unterschiedlich sein, daher am Besten mal Googeln.
Falls du deinen Eee reparieren lassen möchtest, bräuchtest du ein neues Mainboard und das lässt sich ohneweiteres nicht so günstig kaufen, da diese Mainboards nur Modell- und Markenspezifisch sind. (Da z.B. Prozessor draufgelötet ist / Format etc.)
Evtl. lässt sich sogar einen Adapter finden, mit dem du dann deine Festplatte auslesen kannst, müsste sich dann über USB lesen lassen.

Ich hoffe ich konnte in einer Weise helfen !! Wenn du weitere Probleme hast, kannst du dich gerne bei mir melden.
Falls mir noch etwas dazu einfällt, werde ich dir auf jeden Fall nochmal schreiben.

Mit schönen Grüßen: M!ndbyte

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von iceWM » Dienstag 23. März 2010, 21:36

Sorry, aber ich verstehe nicht was Du mit Deinem Posting ausdrücken möchtest :roll:
Was in Deinem Posting ist von Dir und was von Deinem iNetBekannten?
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von try » Dienstag 23. März 2010, 21:41

Hast Du schon mal versucht ihn extern zu booten ?
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von Lorag » Dienstag 23. März 2010, 23:32

Rechne, rechne, könnte da noch Garantie drauf sein? Länger als zwei Jahre gibt’s den 900er doch noch gar nicht, wenn ich mal so auf mein Registrierungsdatum schaue.

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von NuKeUS » Mittwoch 24. März 2010, 04:22

@iceWM: Das was mein Bekannter mir geantwortet hat steht doch als Zitat abgegrenzt unten im Posting.

Hab dann durch editieren noch die ein oder andere Frage dazwischengeschrieben.

Kann ich eigentlich einen 701er (mit gebrochenem Display) kaufen und mein 900er Display einfach anstecken und verwenden?


@try: mit externem Moni? ja, auch habe ich die fn-TastenKombi gedrückt. aber der Fan legt ja auch garnicht mehr los, ich denke mal das ist die CPU.

Die beiden äussersten LEDs leuchten nach dem vermeindlichen Einschalten und dann gehen sie nach einem Dutzend Sekunden wieder für 2 Sek aus und er "startet neu", sprich es geht immer wieder weiter in dem Rythmus 12 Sek. an, 2 Sek. aus ohne dass man was tut.


@Lorag: Den hab ich mir nach Ostern 2008 aus London mitbringen lassen.

wär also wohl schwieriger und mit hohen VersandKosten verbunden und ich hab ja zuerst die ServiceKlappe geöffnet und ihn dann sogar ganz geöffnet.

Somit ist die Garantie dann auch hin.

Ausserdem würden die bestimmt wollen dass ich die SSD mitschicke.

UND ausserdem werden die die Leiche bestimmt nur wegschmeissen und mir irgendeinen neuen zuschicken (der sonst noch verkauft werden könnte).

Da finde ich es sinnvoller aus 2 Leichen wieder einen zusammenzustellen (zB aus einem mit gebrochenem Display).

Ein neues MB würde mir nat. auch reichen.

Und ich würde lieber gerne das MainBoard aus einem 900A nehmen damit das (mit dem Atom dann) nicht wieder passieren kann und alles schneller und leiser und sparsamer ist.

Aber 900A mit DisplayBruch zu finden (oder halt für unter 80E) wird schwer.

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von try » Mittwoch 24. März 2010, 07:37

NuKeUS hat geschriebenCOLONmit externem Moni?
Nee, nee ;-) , 'meinte mit einem Betriebssystem über SD-Karte.
Es könnte auch die SSD sein.

Ansonsten kann ich den anderen nur Zustimmen:
Ab damit zum Händler, solange Du noch Garantie hast.

Gruss -try
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von Lorag » Mittwoch 24. März 2010, 10:15

NuKeUS hat geschriebenCOLONich hab ja zuerst die ServiceKlappe geöffnet und ihn dann sogar ganz geöffnet.
Du solltest echt mal an deinen Threadtiteln arbeiten. ;) Ich würde trotzdem bei Asus (Deutschland) fragen. Es geht hier ja um Garantie, nicht um Gewährleistung. Könnte gut sein, dass die das nicht länderspezifisch behandeln.

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von NuKeUS » Mittwoch 24. März 2010, 19:29

ich hab ihn erst geöffnet nachdem er mir als hoffnungsloser Fall vorkam.

Ich hab zuerst die SSD ausgebaut und ohne die müsste er doch auch wenigstens einen einzigen Punkt oder sogar ein Wort beim booten anzeigen.

Aber da das Display komplett nichts zeigt und auch der Fan nicht angeht undso denke ich es macht auch keinen Sinn eine SD zum Booten einzulegen.

Ich müsste ihn ja erstmal durch TastenDruck oder BiosEinstellung dazu animieren dass er versucht von SD zu booten.

Dort ist seit einem Jahr eine bootfähige SD eingelegt. Er ist also nicht so eingestellt dass er davon bootet. Und damit das per TastebDruck klappt müsste doch erstmal im Display oder am externen Moni was kommen-

Ich denk der Celeron ist tot.

Ist ja auch kein Wunder bei der lausigen Kühlung.

Die haben ja nur ein billiges WärmeLeitPad und die dünne AluPlatte unter der Tastatur zur WärmeAbfuhr verbaut.

Der Fan sitzt ja auf der anderen Seite der Platine und die Luft wird überhauptnicht an dem als KühlKörper dienenden AluBlech vorbeigeführt, ist also nur ein GehäuseLüfter.

Der Celeron ist quasi passiv gekühlt obwohl er dazu doch eigentlich vielzuviel Abwärme produziert.

Sowas kann man nur beim Atom machen. Die haben das bewusst in Kauf genommen das eine übernormal hohe Anzahl sterben wird.


Nochmal die wichtigste Frage:

Kann ich einen 900A oder gar 901 (oder neuer) kaufen und meine 4+16 GB SSD-Card dort statt der 8GB betreiben?

oder gar in einem 701er.

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von iceWM » Donnerstag 25. März 2010, 22:08

Beim 701er ist kein SSD-Modul verbaut sondern die Speicherbausteine sind direkt verlötet. Die lässt sich also nicht ohne erheblichen Aufwand austauschen.

Soweit ich mich erinnern kann hat der 900A nur eine 8 GB SSD eingebaut. Ob da noch ein zweiter Anschluss vorhanden ist kann ich Dir nicht sagen.
In eeePC 900A mit OCZ SSD 16GB OCZSSDMPES-16G hat Heimchen zumindest die eine 8 GB SSD durch eine von OCZ ausgetauscht.

Der 901er hat zwei SSDs. Da sollten sich beide SSDs unterbringenlassen.
NuKeUS hat geschriebenCOLON@iceWM: Das was mein Bekannter mir geantwortet hat steht doch als Zitat abgegrenzt unten im Posting.

Hab dann durch editieren noch die ein oder andere Frage dazwischengeschrieben.
Und genau das hat mich verwirrt.
Hättest Du Deinen weiteren Text unter das Zitat geschrieben, wäre es klarer gewesen.
So wie Du es angeordnet hast sieht es so aus als wenn Dein Bekannter
Und die CPU hatte in letzter Zeit auch viel zu tuen, hatte hunderte Tabs geöffnet und der Fan lief pausenlos, dachte aber der würde sich schon notabschalten wenn es brenzlig wird.

Kann ich einen 900A oder gar 901 (oder neuer) kaufen und meine 4+16 GB SSD-Card dort statt der 8GB betreiben?

oder gar in einem 700er, den ich vcht nochmal als 24h angeschaltetes (oder mit in 10sek bootendem Linux oder so) Terminal verwenden könnte um die Seite mit den FritzBox-AnrufListe anzuzeigen?
geschrieben hätte.

Schwamm drüber, jetzt hat sich ja alles aufgeklärt.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von NuKeUS » Donnerstag 25. März 2010, 23:00

ich will ja garnicht 2 SSDs parallel betreiben.

nur entweder billixtmöglich an einen "SSD-Reader" kommen. (das wird durch Kauf wohl nix, da der 701er nicht geht)

wär auch i.O. wenn ich jemanden in der Region treffen könnte um die SSD einzubauen, mein Win zu starten (müsste gehen) und zB mit DriveImage XML die gesamte Platte zu sichern.

Oder eben von einer SD oder CD booten und dann von Linux aus alles zu sichern.

Auch i.O. wäre es einen 900A zu kaufen der hinterher noch gut verwendet werden kann. (hab näml. kein Gerät für Unterwegs. und selbst Zuhause hab ich den 900er exklusiv verwendet da ich wegen Zeitmangel mein 15"-NB nochnicht repariert habe. ausserdem trainiere ich so für die sonstwasPad Zeit, wenn ich einen 7" Gerät immer unter der Achsel hängend (wie im Halfter) dabeihaben werde wie man mit geringer Res auskommt.)

ein 901er fände ich etwas hässlich.

Gibts denn noch Nachfolger vom 901er die meine SSD aufnehmen würden?

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von try » Freitag 26. März 2010, 12:37

NuKeUS hat geschriebenCOLONOder eben von einer SD oder CD booten und dann von Linux aus alles zu sichern.
-bitte mal probieren: Bootbare SD-Karte mit BS einlegen, kurz nach dem Einschalten ESC schnell hintereinander drücken und dann im Menue die SD-Karte auswählen.

Ansonsten mal die Frage @ all:
Gibt es diese Adapter auch für die SSD's der 900er ?
http://www.idealo.de/preisvergleich/Off ... gitus.html
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

Re: nie geöffneter eee 900 einfach tot :(

Beitrag von NuKeUS » Freitag 26. März 2010, 17:30

"schnell hintereinander drücken und dann im Menue die SD-Karte auswählen"

dazu müsste ich ja erstmal was sehen.

Oder eben wissen wie oft ich was drücken muss damit ich auf dem richtigen Eintrag bin.

Ich denk aber sowieso das ein Chip (v.a. CPU) abgeraucht ist.

Er war ja abgestürzt (was so, mit eingefrohrenem Bild nochnie der Fall war) und ist nicht etwa einfach nur am nächsten Tag nichtmehr angegangen.

Und selbst ohne SSD müsste ich doch vom BIOS was angezeigt bekommen.

Es ist doch gerade ansonsten so ein zuverlässiges Teil, ohne stromfressende HDD was immer viele Probleme macht (auch dass der Kontakt manchmal schlecht ist von den WechselRahmen aufs MainBoard).

Warum sollte er auf einmal anfangen zu spinnen?

NuKeUS
Profi
BeiträgeCOLON 246
RegistriertCOLON Freitag 16. November 2007, 01:24
WohnortCOLON Bremen
CONTACTCOLON

Lösung

Beitrag von NuKeUS » Sonntag 28. März 2010, 18:46

http://delock.com/produkte/gruppen/Geh% ... 7&action=&

http://delock.com/produkte/gruppen/Geh% ... owpicture&

http://delock.com/view/pdf/61747/A/4664/

Das hört sich doch ganz gut an.

Damit müsste ich doch für max. 25E (inkl. Versand) an meine Daten rankommen oder?

sogar der eeePC wird erwähnt: "Es gibt nur wenige Möglichkeiten die SSD Ihres eeePC auszutauschen und
gleichzeitig Ihre Daten zu erhalten. Nutzen Sie hierfür dieses Delock Gehäuse, um Ihre Daten auf einem anderen PC zu speichern und diese danach wieder auf den neuen Speicher zu übertragen."

und

"Kompatibel mit SSD im eeePC (mini PCI Express IDE)"

Der 900er hat doch eine PATA IDE Mini PCI-e SSD oder?

Deshalb geht sowas http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0217772375 von Runcore ja nicht.

Nä?

Hab noch ein schön kleines externes Gehaüse gefunden http://www.memoryc.com/products/descrip ... index.html

macht 21 E

Es gibt auchnoch ein Gehäuse http://www.hwtools.net/Adapter/SSDMA.html, welches aber wohl einerseits zu kurz für die eeePC-SSDs, aber auch ziemlich breit ist. würde 33 E aus VSA kosten.

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste