[ERLEDIGT] Akku komplett tot

BUTTON_POST_REPLY
schwandi
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Donnerstag 31. Januar 2008, 10:26

[ERLEDIGT] Akku komplett tot

Beitrag von schwandi » Dienstag 1. Juni 2010, 21:07

Hallo!
Ich habe einen nicht ganz 1 1/2 JAhre alten, wenig benutzten eeePc 901. Vor ein paar Wochen lief er noch ohne Probleme, dann wurde er eine zeitlang nicht benutzt und jetzt musste ich plötzlich feststellen, dass der Akku komplett tot ist. Das GErät läuft nur mehr, wenn das Ladegerät am Netz hängt.
Ist es möglich, dass ein Akku plötzlich komplett kaput gehen kann, ich dachte, der wird langsam schwächer? Wie kann ich nun feststellen, ob der Akku kaput ist oder vielleicht doch das Netzgerät defekt ist. Ich habe leider kein anderes das passt um es zu testen. UNd ist es normal, dass ein Akku nach nicht mal 2 Jahren komplett kaput ist?

lg und danke!
Zuletzt geändert von 1 am schwandi, insgesamt 0-mal geändert.

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim

Re: Akku komplett tot

Beitrag von MadIQ » Dienstag 1. Juni 2010, 21:24

Wenn ein Akku vollkommen entladen wird (sog. Tiefentladung) ist er hinüber.
Da hilft keine Ladung mehr.
Die ganzen Netbooks (zu mindest die von ASUS eventuell auch die der anderen Hersteller) haben ein manko: sie verbrauchen auch dann Strom, wenn sie ausgeschaltet sind.
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Akku komplett tot

Beitrag von blackice » Mittwoch 2. Juni 2010, 08:12

schwandi hat geschriebenCOLONVor ein paar Wochen lief er noch ohne Probleme, dann wurde er eine zeitlang nicht benutzt und jetzt musste ich plötzlich feststellen, dass der Akku komplett tot ist.
Boote mal bitte mit eingestecktem Akku ein Linux und poste die Ausgabe von

CodeCOLON Alles auswählen

cat /sys/class/power_supply/BAT0/uevent
MadIQ hat geschriebenCOLONDie ganzen Netbooks (zu mindest die von ASUS eventuell auch die der anderen Hersteller) haben ein manko: sie verbrauchen auch dann Strom, wenn sie ausgeschaltet sind.
Das gilt meines Wissens nach nur für die erste Generation mit Celeron-CPUs. Der 901 gehört definitiv nicht dazu. Den kann man auch mal zwei Wochen ungenutzt in der Ecke liegen lassen, ohne dass die Selbstentladung des Akkus oberhalb der üblichen 5% liegt.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim

Re: Akku komplett tot

Beitrag von MadIQ » Mittwoch 2. Juni 2010, 09:03

blackice hat geschriebenCOLON
MadIQ hat geschriebenCOLONDie ganzen Netbooks (zu mindest die von ASUS eventuell auch die der anderen Hersteller) haben ein manko: sie verbrauchen auch dann Strom, wenn sie ausgeschaltet sind.
Das gilt meines Wissens nach nur für die erste Generation mit Celeron-CPUs. Der 901 gehört definitiv nicht dazu. Den kann man auch mal zwei Wochen ungenutzt in der Ecke liegen lassen, ohne dass die Selbstentladung des Akkus oberhalb der üblichen 5% liegt.
Schön zu lesen. Allerdings habe ich schon anderes gehört/gelesen... hier onBoard.
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Akku komplett tot

Beitrag von iceWM » Mittwoch 2. Juni 2010, 19:56

schwandi hat geschriebenCOLONWie kann ich nun feststellen, ob der Akku kaput ist oder vielleicht doch das Netzgerät defekt ist. Ich habe leider kein anderes das passt um es zu testen. UNd ist es normal, dass ein Akku nach nicht mal 2 Jahren komplett kaput ist?

lg und danke!
Das Netzteil ist wohl nicht der Übeltäter, denn der eeePC läuft ja noch damit.
Wenn der Akku - wie schon von MadIQ angemerkt - tiefentladen wurde, ist er wohl hin.
Der von blackice gegebene Tipp sollte klarheit schaffen.

Wie lange war der Akku denn nicht in Betrieb?
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

schwandi
Neuling
BeiträgeCOLON 16
RegistriertCOLON Donnerstag 31. Januar 2008, 10:26

Re: Akku komplett tot

Beitrag von schwandi » Donnerstag 3. Juni 2010, 18:12

hallo!
Danke für eure Antworten.
Mein Betriebssystem ist windows XP, Linux kann ich nicht booten.
Na dann dürfte der Akku wohl hinüber sein, er war ein paar Wochen nicht in Betrieb. Es wundert mich allerdings, dass der Akku nach relativ kurzer Zeit schon kaputt ist. Ist das eigentlich normal oder habe ich nur Pech gehabt?

lg und danke!

Benutzeravatar
Sedge
Premium User
BeiträgeCOLON 833
RegistriertCOLON Sonntag 22. März 2009, 12:45

Re: Akku komplett tot

Beitrag von Sedge » Donnerstag 3. Juni 2010, 18:36

schwandi hat geschriebenCOLONLinux kann ich nicht booten.
-=> Doch, kannst du (Klick mich, ich binn ein Link!!!!) <=-
Zuletzt geändert von 1 am Sedge, insgesamt 0-mal geändert.
/ Asus EeePC 1000H / 2 GB / Win 7 Ultimate / Ubuntu 10.04 /
/ Intel Core i5-760 / HD 5770 / 4 GB / Win 7 Professional /
/ Samsung Nexus S / Android 2.3.4 /

Dropbox - 2 GB + 250 MB *extra* für dich und mich!

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim

Re: Akku komplett tot

Beitrag von MadIQ » Donnerstag 3. Juni 2010, 19:08

schwandi hat geschriebenCOLONIst das eigentlich normal oder habe ich nur Pech gehabt?
Du hast Pech gehabt, dass das normal ist.
WIe gesagt, wenn du ihn wochenlang nicht an die Steckdose hängst, wird er tiefentladen.

Und... Falls du nicht erkennst... Sedge hat dir einen Link gepostet. ;-) Ich hab es erst nicht gemerkt.. die Farbgestaltung macht es schwierig zu erkennen. ^^
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Benutzeravatar
Sedge
Premium User
BeiträgeCOLON 833
RegistriertCOLON Sonntag 22. März 2009, 12:45

Re: Akku komplett tot

Beitrag von Sedge » Freitag 4. Juni 2010, 13:14

Ich hab das mal angepasst ;)
/ Asus EeePC 1000H / 2 GB / Win 7 Ultimate / Ubuntu 10.04 /
/ Intel Core i5-760 / HD 5770 / 4 GB / Win 7 Professional /
/ Samsung Nexus S / Android 2.3.4 /

Dropbox - 2 GB + 250 MB *extra* für dich und mich!

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Akku komplett tot

Beitrag von vofiwg » Samstag 5. Juni 2010, 15:54

Auf der Garantiekarte meines Asus EeePC 701 4G steht:
  • Asus gewährt mit seiner 24-Monate-Garantie, beginnend ab dem Datum des Kaufes, dass der Eee PC frei von Fehlern, Material- und Verarbeitungsschäden ist. Ausgenommen ist der Akku und (kostenfreies) Zubehör, welches zusammen mit dem Eee PC ausgeliefert wird, wie zum Beispiel Maus, Tasche etc.
    ...
  • Der Akku wird mit einer 6-Monate-Garantie, ab Kaufdatum, abgedeckt
    ...
Wie man sieht, sind auch die Netbook-Hersteller nicht von der Langlebigkeit der Akkus überzeugt.


VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Akku komplett tot

Beitrag von iceWM » Samstag 5. Juni 2010, 19:56

vofiwg hat geschriebenCOLON
Wie man sieht, sind auch die Netbook-Hersteller nicht von der Langlebigkeit der Akkus überzeugt.


VoFiWG
Die 6 Monate sind eigentlich fast überall Standard. Nur die wenigsten Hersteller geben mehr als die 6 Monate.

Wundert mich aber eigentlich nicht, da die Lebensdauer doch entscheidend vom Benutzer abhängig ist. Dazu zählen u.a. Anzahl der Ladezyklen, evtl. Tiefentladung, Umgebungstemperatur usw.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Akku komplett tot

Beitrag von blackice » Sonntag 6. Juni 2010, 18:11

schwandi hat geschriebenCOLONMein Betriebssystem ist windows XP, Linux kann ich nicht booten.
Bitte ehrlich bleiben:
schwandi hat geschriebenCOLONMein Betriebssystem ist windows XP, Linux will ich nicht booten.
iceWM hat geschriebenCOLONDie 6 Monate sind eigentlich fast überall Standard. Nur die wenigsten Hersteller geben mehr als die 6 Monate.

Wundert mich aber eigentlich nicht, da die Lebensdauer doch entscheidend vom Benutzer abhängig ist.
Akkus sind eben Verschleißteile. Ich wüsste jetzt auch keinen Hersteller der auf den im Lieferumfang enthaltenen Akku mehr als 6 Monate gibt. Einige wenige bieten aber einen kostenlosen Tausch innerhalb der Garantiezeit des Notebooks an, wenn der Akku wirklich stark nachgelassen haben sollte. Ob darunter auch Consumernotebooks sind weiß ich nicht.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2 und 0 Gäste