DREAm LINUX auf 901

BUTTON_POST_REPLY
Benutzeravatar
TooThPicK
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 52
RegistriertCOLON Samstag 9. August 2008, 13:55
WohnortCOLON Berlin

DREAm LINUX auf 901

Beitrag von TooThPicK » Donnerstag 27. November 2008, 15:11

hi also mich kotzt mein xp auf dem 901 voll an und hatte jetzt vor dreamlinux bei mir zu instalieren nun wollte ich wissen wo ich die ganzen treiber her bekomme oder obs noch lücken giebt womit ich rechnen muss was nicht geht
ich bin krank = >>>Legasthenie<<<

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: DREAm LINUX auf 901

Beitrag von blackice » Donnerstag 27. November 2008, 22:58

Ich würde keine Probleme erwarten. *
Die Xfce-Variante sollte schnell genug sein und falls igendwelche exotischen Komponenten des Eee nicht auf Anhieb laufen, solltest du das mit Paketen von Debian-Eee lösen können, da beide auf Lenny basieren.

*) Die (fast) üblichen Rennereien wegen WLAN und korrekter Bildschirmauflösung betrachte ich nicht als Problem.


Edit:
Nach einer kurzen Google-Suche scheint es zumindest auf den 7"-Versionen gut zu laufen.
Bei der Suche bin ich auch darüber gestolpert:
http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.php?f=20&t=5243
Willst du es als Live- oder Festsystem verwenden? Falls du es als Festsystem installierst, schreib bitte einen Bericht! Auch wenn er etwas holprig werden sollte.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
TooThPicK
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 52
RegistriertCOLON Samstag 9. August 2008, 13:55
WohnortCOLON Berlin

Re: DREAm LINUX auf 901

Beitrag von TooThPicK » Freitag 28. November 2008, 00:36

eigentlich schon als festes wie du siest hatte ih auch schon dort geschrieben aber mit der wariante hats bei mir leider nicht gestartet
wenn ich mich dafür entschliese wirklich dream zu instalieren warte ich aber noch ein par tage bis die final draußen ist bis dahin probier ich noch son bischen rum :P
ich bin krank = >>>Legasthenie<<<

Benutzeravatar
k0k0
Power User
BeiträgeCOLON 1091
RegistriertCOLON Mittwoch 2. Juli 2008, 09:55
WohnortCOLON Graz
CONTACTCOLON

Re: DREAM-Linux auf 901

Beitrag von k0k0 » Freitag 28. November 2008, 01:16

blackice hat geschriebenCOLONIch würde keine Probleme erwarten. Die (fast) üblichen Rennereien wegen WLAN und korrekter Bildschirmauflösung betrachte ich nicht als Problem.
Viele Netbook-Benutzer jedoch schon! Und genau diesen Problemen kann man aus dem Wege gehen, wenn man gleich eine jener beiden brauchbaren Linux-Distris verwendet, welche die gesamte Hardware der EeePCs out-of-the-box unterstützen: fluxflux-eee und Ubuntu-eee

Wieso jedesmal das Rad von vorne erfinden?
blackice hat geschriebenCOLONDie Xfce-Variante sollte schnell genug sein und falls igendwelche exotischen Komponenten des Eee nicht auf Anhieb laufen, solltest du das mit Paketen von Debian-Eee lösen können, da beide auf Lenny basieren.
Exotisch aus der Sicht der meisten Linux-Distris ist fast jeder Teil der EeePC-Hardware: Webcam, Mikrofon, LAN und WLAN, Display-Auflösung, Funktions- und Schnellstarttasten, gewisse ACPI-Funktionen, ...

Wirklich problemlos funktionieren hingegen unter allen Linux-Distris nur die CPU, der Grafikkarten- und Mainboardchipsatz, die SSD oder HDD sowie die Soundkarte.

Und ob es wirklich schlau ist ausgerechnet bei der Hardware-Unterstützung auf ein mittlerweile mehr als eingeschlafenes Projekt (~Debian-eee) als Retter in der Not zu vertrauen, sollte man sich vorher überlegen. Das ist zwar immer noch besser als nichts, aber dennoch weit entfernt vom Optimum!
Downloads zu Netbooks (wie den ASUS EeePCs, Acer Aspire One's) und vielem anderen
701 / 901(GO) / 1000HG(O) & Leeenux / WXP - 2 GiB RAM - 16 GB SDHC - Huawei E220 & EM770 / ZTE MF628

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: DREAm LINUX auf 901

Beitrag von blackice » Freitag 28. November 2008, 08:52

Deine Meinung in allen Ehren, aber wie du auch schon in dem Thread der mich hier her getrieben hat gesehen hast, geht es bei Linux nicht ausschließlich darum ein fertiges System draufzubügeln das sofort auf Anhieb läuft.
Ich habe höchsten Respekt vor Leuten wie flux und den Entwicklern von ubuntu-eee. Aber neben der Tatsache, dass ich wegen der ausschließlichen Administration über sudo Ubuntu nicht mag, gibt es auch noch einen gewissen Spieltrieb unter den Linuxern. Gäbe es den nicht, wäre Slackware wohl die einzige heute existierende Distribution.
Viele sehen die Zersplitterung von Linux als Nachteil. Ich betrachte die Vielfalt als Vorteil, denn ich habe immer noch eine Wahl bei Details, auch wenn mir das Grundkonzept schon gefällt. Daher empfinde ich jede Bemühung, die Vielfalt zu erhöhen als Bereicherung.

Ich erwarte keine Audioprobleme, denn Dreamlinux verwendet Kernel 2.6.27. Dank Slax weiß ich, dass schon 2.6.26 ausreicht. Die Displayauflösung stellt kein Problem dar, denn es gibt frei verfügbare Inteltreiber. Für Funktionstasten gibt es Scripts im Internet, die einem die Konfiguration abnehmen und ACPI wird auch von den aktuellen Debianderivaten unterstützt.
Native WLAN-Treiber sind noch rar. Aber mit Google findet man idiotensichere Tutorials zum selbst kompilieren. Das hört sich erstmal kompliziert an, aber eigentlich ist es nur copy&paste aus dem Browser. Für die Schnellstarttasten muss man evtl. ein Kernelmodul kompilieren, dort sollte man aber bai array.org fündig werden. Bei der Webcam kenne ich mich nicht wirklich aus, aber da sie unter Ubuntu läuft, erwarte ich keine Probleme bei der Kompilierung aus den Quellen, falls die Abhängigkeiten von Debian Lenny erfüllt werden können.

Ob Debian-eee nun im sterben liegt oder nicht ist nebensächlich. Fakt ist, dass es paketkompatibel zu Dreamlinux sein sollte und Hinweise dass alles lauffähig ist (inkl. Webcam), gibt es im eigenen Haus:
http://www.eee-pc.de/board/viewtopic.php?f=9&t=2450
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste