Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von Lorag » Mittwoch 16. September 2009, 22:45

Da ich mir mittlerweile einen 901 erkämpft habe, wollte ich gleich mal die Gelegenheit ergreifen, karmic darauf zu testen. Das ganz normale, kein UNR, kein EeeBuntu, kein Easy Peasy ... Ubuntu 9.10 Alpha 5. Und ich bin ziemlich beeindruckt. Alle Funktionstasten gehen, der Prozessor skaliert fröhlich vor sich hin. Der kleine wird im Office-Betrieb nicht mal handwarm und den Lüfter hab ich das letzte Mal bei einem umfangreicheren Update gehört. Der Akku scheint auch seine sechs Stunden zu halten – so lang hab ich den Rechner noch nicht am Stück laufen gehabt.

Ubuntu karmic koala ist zurzeit noch im Alphastatus! Das ist für Produktivsysteme nicht geeignet!

Aber bis Ende Oktober ist ja nicht mehr lange hin. :D

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von blackice » Donnerstag 17. September 2009, 07:41

Und was genau beeindruckt dich jetzt daran? Mal abgesehen davon dass ich nicht alle Funktionstasten getestet habe und demzufolge keine Aussage dazu treffen kann hätte ich auch den gleichen Bericht über Debian Lenny schreiben können.

Abgesehen davon natürich:
Lorag hat geschriebenCOLONUbuntu karmic koala ist zurzeit noch im Alphastatus! Das ist für Produktivsysteme nicht geeignet!
Manch einer behauptet ja, das ändert sich auch nach dem Release nicht. :P
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von Lorag » Donnerstag 17. September 2009, 11:42

blackice hat geschriebenCOLONUnd was genau beeindruckt dich jetzt daran? Mal abgesehen davon dass ich nicht alle Funktionstasten getestet habe und demzufolge keine Aussage dazu treffen kann hätte ich auch den gleichen Bericht über Debian Lenny schreiben können.
Dann schreib das ruhig auch über Lenny - ich lese immer wieder gerne, wie das auf den verschiedenen Distries so läuft, selbst auf den besonders stabilen, deren Programmversionen noch mithilfe von Lochkarten programmiert wurden. ;)
Es ist einfach so, dass man unter 9.04 noch diverse Dinge nachinstallieren musste, um denselben Effekt zu erreichen - was zugegeben nicht sonderlich schwierig ist. Hier läuft alles ootb. Könnte ja sein, dass das jemanden interessiert.

Benutzeravatar
flux
ENTWICKLER
BeiträgeCOLON 355
RegistriertCOLON Donnerstag 20. März 2008, 16:38
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von flux » Donnerstag 17. September 2009, 12:30

Diese Antwort verdient höchste A- und auch B-Noten!

Respekt,

flux.

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von blackice » Donnerstag 17. September 2009, 13:22

Lorag hat geschriebenCOLONDann schreib das ruhig auch über Lenny
Ich sehe darin mittlerweile wenig Sinn. Die Netbookhardware der 901-Gereration ist inzwischen alles andere als exotisch. Die großen Zeiten dedizierter Netbookdistributionen, weil einfach nichts anderes vernünftig lief, sind meiner Meinung nach vorbei. Das gilt zumindest für Distributionen die sich nicht als absolute Minimalisten verstehen und sich Aktualität auf die Fahnen geschrieben haben wie z.B. Ubuntu und Fedora. Und in Anbetracht dessen, dass das letzte Debian-Release noch nicht so lange zurück liegt, finde ich es auch nicht sonderlich überraschend, dass damit alles läuft. Mandriva kann es schließlich auch schon eine halbe Ewigkeit.

Gerade bei Ubuntu, das inklusive seiner ganzen spezialisierten Ableger die am meisten installierte Distribution auf Netbooks ist, finde ich so einen Bericht verdächtig nahe an der Aussage 2+2=4, denn eigentlich sollte man doch mittlerweile nichts anderes erwarten. Bitte versteh das nicht falsch, wenn du das über CentOS oder Slackware geschrieben hättest (vermutlich mit anderem Fazit) würde ich es hochinteressant finden, aber gerade zu Ubuntu hätte es etwas mehr gebraucht als die Aussage "Es kann das, was inzwischen alle können." um wirklich aussagekräftig zu sein.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von Lorag » Donnerstag 17. September 2009, 14:38

Du bist wohl nicht unbedingt die Zielgruppe des Threads, da ich dir durchaus zutraue, exotische Distributionen auf exotischer Hardware zum Laufen zu bekommen. Für den viele andere Leute ist fehlende Hardwareunterstützung unter Linux aber ein absoluter Showstopper. Da reicht ja zum Beispiel auch ein WLan-Modul, für das es keinen Treiber gibt o.ä. Ich lese gerade bei UU.de immer wieder Anfragen wie: "Geht das, ohne das ich fummeln muss?" Und hier die Antwort: ja! ;)

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von blackice » Donnerstag 17. September 2009, 15:41

Lorag hat geschriebenCOLONDu bist wohl nicht unbedingt die Zielgruppe des Threads,
Da hast du wohl recht.
Lorag hat geschriebenCOLONIch lese gerade bei UU.de immer wieder Anfragen wie: "Geht das, ohne das ich fummeln muss?"
Ich finde da wird oft mit zweierlei Maß gemessen. Wenn man sich unter Windows Treiber holen und mit 3rd-Party-Tools jonglieren muss, nur damit überhaupt die Festplatte bei der Installation erkannt wird, dann ist das normal. Aber wenn man in einem bereits installierten Linux mal drei Klicks in Synaptic machen muss, damit auch der allerneuste WLAN-Stack läuft, dann ist das plötzlich Fummelei.
Ich habe ja Verständnis dafür, dass nicht jeder Neuling gleich in ACPI-Scripts abtauchen möchte um ein paar fertige Zeilen auszukommentieren (mit dem Modden von Grafiktreibern unter Windows haben viele komischerweise keine Probleme), aber wenn die Verwendung eines grafischen Paketverwaltungtools als Indiz für die Userunfreundlichkeit von Linux herhalten soll, dann endet mein Verständnis.

Die Mentalität die in vielen Ubuntuforen herrscht und einige User die von dort kommen in anderen Foren einklagen gefällt mir nicht. Viel zu oft wird jedem DAU alles vorgekaut, nur selten ist dort ein RTFM zu finden. Ich habe ja nichts dagegen, wenn jemand ohne Vorkenntnisse fragt. Dann fängt man eben bei null an, ist auch ok. Aber die Bereitschaft zu lernen muss er schon mitbringen. Leider wird das bei Ubuntu zu wenig gefördert.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von try » Donnerstag 17. September 2009, 19:17

Lorag hat geschriebenCOLONDu bist wohl nicht unbedingt die Zielgruppe des Threads,...
blackice hat geschriebenCOLON Da hast du wohl recht.
Warum hakst Du Dich dann hier ein :?:
- Es war ein Statement, eine Meinung, eine Kurzmeldung oder was weiß ich, für einfache Linux-User wie z.B. mich, die mit 9.04 Ihre Schwierigkeiten hatten/haben. - Ich fand die Info lesenswert !
blackice hat geschriebenCOLON... Viel zu oft wird jedem DAU alles vorgekaut,...
Keiner zwingt Dich in solchen Foren aktiv zu sein ! Bleib ruhig, lehn Dich zurück und stöhne für Dich allein :!:
blackice hat geschriebenCOLONIch habe ja nichts dagegen, wenn jemand ohne Vorkenntnisse fragt. Dann fängt man eben bei null an, ist auch ok. Aber die Bereitschaft zu lernen muss er schon mitbringen. Leider wird das bei Ubuntu zu wenig gefördert.
Grober Unfug ! - Meiner Meinung nach hat gerade Ubuntu vielen den ersten Weg zu Linux geebnet und das Interesse gefördert sich mit dem System auch zu befassen.
Und gerade die von Dir benörgelte Einfachheit ist mit Schuld daran.

Wenn Du mal in die Tiefen der Windows-User-Welt blickst, so wirst Du auch hier genug einfache User finden, die nur ein einfaches funktionierendes System ohne die besagte Fummelei haben wollen. Diese Fummelei ist aber da und man hat sich an sie gewöhnt. Zudem wird sie dann meist von s.g. Experten erledigt und dann geht der Spass erst richtig los. - Linux ist unbekannt und in der Handhabung ein wenig anders. Es ist doch mehr als logisch, dass hier für diese User auch neue Fallstricke lauern und diese wegen ihrer Neuheit auch anders bzw. meist überbewertet werden.

Wenn nun Linux ein funtionierendes ("out of the box" - was Win im Übrigen NIE war!) und zudem frei! erhältliches System ohne große Fummelein rausbringt ist das doch wohl eine Meldung wert. Und sooo alt ist der 901 nun auch wieder nicht. 9.04 läuft auf Ihm z.B. nicht dolle.

Gerade Deine hier vorgetragene Einstellung schreckt viele vom Einstieg in die Linux-Welt ab, da ihnen damit suggestiert wird => Linux ist kompliziert und nur was für Profis. - Gerade dies ist es aber eben nicht mehr. Und wenn ein s.g. DAU nicht weiss was "Synaptic" ist, dann erkläre es Ihm einfach und gut ist ! Mit grossen Romanen über die Vorteile von Debain wirst Du nicht viele von Linux überzeugen, wenn sie sich lieber mit Xandros oder eben Ubuntu befassen wollen !
Lorag hat geschriebenCOLON... - ich lese immer wieder gerne, wie das auf den verschiedenen Distries so läuft, selbst auf den besonders stabilen, deren Programmversionen noch mithilfe von Lochkarten programmiert wurden. ;)
:D :D :D
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von iceWM » Donnerstag 17. September 2009, 19:41

:shock: Und ich dachte es gibt nur zwischen Windows - Lunux - MacOS einen Streit um das bessere System :wink:

Ich finde die Information von Lorag auch sehr hilfreich und informativ und dachte eigentlich nicht das es deshalb zu einer so hitzigen Diskussion kommen würde. :roll:
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von vofiwg » Donnerstag 17. September 2009, 19:45

Hey Leute,

So wie ich das sehe, antworten hier bis jetzt nur Freunde des Pinguins. ;)

Lasst und doch gemeinsam weiter die Vorteile des freien Betriebssystems (in seinen vielfältigen Variationen) herausstellen, statt den Sinn eines solchen Threads in Frage zu stellen. Ich denke, die bisherigen Beitragsschreiber in diesem Thread müssen nicht erst überzeugt werden. Lasst uns bei den anderen Werbung (im wirklich positiven Sinn) machen. :D


VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von try » Donnerstag 17. September 2009, 19:49

vofiwg hat geschriebenCOLON...(in seinen vielfältigen Variationen)...
- eben - :wink:
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von blackice » Donnerstag 17. September 2009, 19:55

try hat geschriebenCOLONWarum hakst Du Dich dann hier ein :?:
Weil ich gehofft hatte etwas mehr Infos hier zu finden.
try hat geschriebenCOLONKeiner zwingt Dich in solchen Foren aktiv zu sein !
Bin ich auch nicht. Mit den Usern die von dort kommen muss ich mich woanders trotzdem rumschlagen.
try hat geschriebenCOLONMeiner Meinung nach hat gerade Ubuntu vielen den ersten Weg zu Linux geebnet und das Interesse gefördert sich mit dem System auch zu befassen.
Wenn man die Rechnung Ubuntu = Linux aufmacht, dann hast du recht. Linux ist aber mehr als Ubuntu. Ich vermute, 90% der Ubuntianer können kein Slackware oder Gentoo bedienen, das ist aber auch Linux. 70-80% kommen noch nicht mal mit den Red-Hat-Derivaten klar, auch das ist Linux, sogar sehr einsteigerfreundlich. Knapp die Hälfte der Ubuntianer die mir über den Weg laufen stöhnen aber schon wenn sie vor einem fertig eingerichteten Debian sitzen, auch wenn das fast das selbe ist.
Das ist alles nicht schlimm, wer nicht will der hat schon. Aber viele Ubuntianer die ich kenne denken, weil sie mit Ubuntu als Zweitsystem ihre Mails abrufen können sind sie jetzt die absoluten Linux-Cracks. Schau dir einfach mal ein paar Threads im Heiseforum an. Dabei stelle ich selbst immer wieder fest, dass ich noch viel zu lernen habe. Ubuntu bietet einen guten Einstieg, ja. Aber die meisten bewegen sich von dort nicht weiter. Nicht weil sie einfach nur zufrieden mit Ubuntu sind (das wäre ok), sondern weil ihnen das "nerdig" genug ist um damit angeben zu können und sie zu faul sind über den Tellerrand zu blicken. Genau diese Ubuntianer mit Tunnelblick sind es aber, die andere Distributionen in Verruf bringen weil sie überall rumerzählen, dass alles andere als Ubuntu ja sooo kompliziert ist. Damit sind sie nicht besser als die reinen Windowsuser die Linux als "Frickelzeug" beschimpfen.
try hat geschriebenCOLONGerade Deine hier vorgetragene Einstellung schreckt viele vom Einstieg in die Linux-Welt ab
Ich habe damit kein Problem. Ich will gar nicht, dass "jeder" Linux verwendet. Ich gehöre nicht zu denen die die "Revolution auf dem Desktop" wollen. Es gibt genug Leute denen ich wohlwollend von Linux abrate und ihnen empfehle bei Windows zu bleiben (meist mit einem Link zu Felix Schwarz oder Arno Töll).
Mir reicht es wenn diejenigen zu Linux finden die sich wirklich für Linux und nicht für ein "besseres Windows" interessieren.
try hat geschriebenCOLONUnd wenn ein s.g. DAU nicht weiss was "Synaptic" ist, dann erkläre es Ihm einfach und gut ist !
Genau das tue ich. Wenn ich aber merke dass mein Gegenüber auch nach mehreren Erklärungen keine Fortschritte macht und nur nach Schema F arbeitet oder von vornherein alles ablehnt, was anders ist als bei Windows, dann hält sich auch meine Motivation in Grenzen.
Mit DAU meinte ich übrigens nur die Lernresistenten, nicht die Unerfahrenen.
Zuletzt geändert von 1 am blackice, insgesamt 0-mal geändert.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von iceWM » Donnerstag 17. September 2009, 19:59

try hat geschriebenCOLON
vofiwg hat geschriebenCOLON...(in seinen vielfältigen Variationen)...
- eben - :wink:
[Moderator ein]Jupp, deshalb ab hier bitte nur noch direkt zum Thema Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10) und keine weitere Diskussion um das Für und Wider der verschiedenen Distis.[Moderator aus]
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von Lorag » Donnerstag 17. September 2009, 21:26

Hui, da arbeitet man den ganzen Tag und schon hat man roten Moderatortext im Thread (und das auch noch vom Forensamariter). ;)

Ob nun eine bestimmte Distribution besonders versierte oder bornierte User oder Entwickler anzieht, sei mal dahingestellt. Ein von sich aus funktionierendes System hat aus meiner Sicht diverse Vorteile:
  • Ich muss zum Beispiel keine Pakete aus Quellen beziehen, die nicht von offiziellen Maintainern stammen, was imo gegen eines der grundlegenden Sicherheitskonzepte von Linux verstößt – auch wenn ich persönlich etwa Adam McDaniel oder Elmurato vertraue.
  • Ich ärgere mich nicht über halbgare Stagingdriver, die vielleicht auch Sicherheitslücken haben – ich erinnere mich da an sowas.
  • Ich kann im nächsten Flamewar angeben, dass mein Linux das alles schon kann, noch bevor es vom Server aufm Rohling landet. ;)
Dass hier noch einige Infos fehlen, die man sich vielleicht erwartet, stimmt allerdings. Aber erstens ist das ja noch alpha, weshalb es etwas unfair wäre, schon Dinge wie Performance zu bewerten (die ich allerdings sehr gut finde), und ich hab das Ding noch nicht so lange im Einsatz. Die Wartezeit darauf kann uns ja jemand mit einer Story von Salix, Firefly oder NuTyX auf dem Eee verkürzen.

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Der Eee und der Koala (Ubuntu 9.10)

Beitrag von iceWM » Donnerstag 17. September 2009, 21:44

Lorag hat geschriebenCOLONHui, da arbeitet man den ganzen Tag und schon hat man roten Moderatortext im Thread (und das auch noch vom Forensamariter). ;)
Da will der Samariter mal was Gutes tun und dann sowas :wink: Beim nächsten Mal nehme ich Cyan als Farbe :)
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

BUTTON_POST_REPLY
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste