Dateimanager Crash Test

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Dateimanager Crash Test

Beitrag von iceWM » Dienstag 5. Mai 2009, 18:00

blackice hat geschriebenCOLONEigentlich steht schon (fast) alles im Wiki...
Aber nur fast...Taugt Eure gemeinsame Lösung zur Erweiterung?

@Surflam
Ein paar Versionsnummer hast Du ja schon von mir erhalten 8)
Was codest Du denn so?
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Surflam
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 61
RegistriertCOLON Samstag 2. August 2008, 10:35

Re: Dateimanager Crash Test

Beitrag von Surflam » Dienstag 5. Mai 2009, 20:33

Momentan einen File-Decoder in PHP der eine Datei Cryptet,und wieder zurück Rechnen kann.
Sonst noch parr Php-erleichterungen, Joke-Apps, Installatons Dateien für PhP, in c++ is mein nächstes Projekt jetzt nen Server womit man sich mit der PsP mit einem in Lua Gecodeten Programm verbinden kann und ne Cmd / Befehls auswahl hat.Naja kleinigkeiten eben :wink:

lg
ReChTsChReIbfeHlEr kOmMeN vOm FlEcKeNtEuFeL uNd dÜrFeN bEhAlTeN wErDeN :roll:

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Dateimanager Crash Test

Beitrag von blackice » Dienstag 5. Mai 2009, 21:59

iceWM hat geschriebenCOLON
blackice hat geschriebenCOLONEigentlich steht schon (fast) alles im Wiki...
Aber nur fast...Taugt Eure gemeinsame Lösung zur Erweiterung?
Prinzipiell schon.
Was fehlt ist nur das Einbinden des Kernel-Moduls für die Netzwerkkarte und eventuell Sound, falls das noch was wird.

Da man es aber einem Neuling nicht zumuten kann, die Module zu kompilieren (erst recht nicht unter Xandros) müsste noch eine zentrale Ablage dafür her.
Eigentlich wollte ich die Suse-VM heute auf dem Debianrechner testen, aber das 4GB-VDI hat meinen USB-Stick überfordert. Morgen nehme ich einen größeren mit. Wenn ich es schaffe das ganze unter Debian zum Laufen zu bringen werde ich mich auch nochmal an den Sound machen und das Wiki aktualisieren.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4 und 0 Gäste