was mache ich mit einer Makefile???

BUTTON_POST_REPLY
Big T
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Samstag 3. Mai 2008, 00:14
WohnortCOLON Grafenhausen
CONTACTCOLON

was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von Big T » Samstag 30. Januar 2010, 01:55

Halli Hallo... :D

Hab das originle Xandros drauf und hab mir wine installiert mit der Anleitung hier im forum.

Ich hab mir jetzt ein Diagnoseprogramm für mein Auto (Nissan) mit wine installiert.

Programm läuft aber ich kriege keine Verbindung zum Diagnosekabel.

Jetzt habe ich vom Hersteller einen Ordner auf der CD der heißt "Treiber Linux"

In dem Ordner sind 4 Dateien:

- ftdi_sio.c
- ftdi_sio.h
- Makefile
- Rules.make

kann damit jemand was anfangen???

Was mache ich mit diesen Dateien??

Wär echt super wenn mir jemand helfen könnte!!

Grüße aus der Ortenau T.

Acid
Neuling
BeiträgeCOLON 21
RegistriertCOLON Mittwoch 13. Februar 2008, 14:39

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von Acid » Samstag 30. Januar 2010, 10:53

Also wenn mich nicht alles teuscht, dann solltest du mal ein "make install" machen.
Dein Programm scheint ein relativ kleines c Programm zu sein.
Ggf kannst du es auch direkt in einen Compiler schicken.
Aber versuche es erstmal zu installieren.

In dem Makefile stehen normalerweise Pfade und Resourcen (und diese im zweifelsfall anlegt), welche das Programm benötigt.

Du kannst dir ja mal anschauen was drinnen steht: vi Makefile

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von iceWM » Samstag 30. Januar 2010, 20:33

Lies Dir mal den folgenden Wikipedia Artikel durch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Makefile
Dieser sollte eigentlich alles erklären.

Jedoch benötigst Du zusätzlich noch einen C-Compiler. Wenn ich mich richtig erinnere gehört dieser nicht zum Lieferumfang des original Xandros.
Jetzt habe ich vom Hersteller einen Ordner auf der CD der heißt "Treiber Linux"
Ich denke aber das Dich das Compilieren nicht weiterbringt. Da Du schreibst das Du Wine benutzt um das Diagnoseprogramm zu starten, werden Dir Linux-Treiber für das Diagnoseprogramm (Windows) nicht helfen.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

geronimo
Profi
BeiträgeCOLON 156
RegistriertCOLON Montag 18. August 2008, 11:48

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von geronimo » Samstag 30. Januar 2010, 20:51

"make" und "makedev" sind Bestandteil des ASUS-Xandros.
Ebenso die Compiler-Collections "gcc-3.3-base" und "gcc-4.1-base",
sowie die libraries "libstdc++5" und "libdc++6".

Gruß geronimo

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von vofiwg » Sonntag 31. Januar 2010, 10:13

Möglicherweise brauchst du ja gar keinen Treiber mehr zu bauen. Ist vielleicht schon im Xandros-Kernel eingebaut. Probier doch mal folgendes:
  • Terminal öffnen,

    CodeCOLON Alles auswählen

    dmesg  | tail -10
    eingeben. Das listet Dir die 10 letzten Zeilen der "Systemmeldungen".
  • Jetzt das Gerät einstöpseln und den obigen Befehl wiederholen. Poste die beiden Ausgaben.
Ich vermute mal, dass es sich um einen usb2serial-Konverter handelt. Ist das der Fall müsste man unter wine die Geräte-Datei für dieses Gerät auf einen virtuellen com-Port umleiten. Dazu muss nur im Verzeichnis /home/user/.wine/dosdevices eine Symlink zu der Linux-Geräte-Datei angelegt werden.

Beispiel:

CodeCOLON Alles auswählen

ln -s /dev/usb/ttyUSB0 ~/.wine/dosdevices/com1
Dies legt eine serielle Schnittstelle unter Wine an, die an den usb2serial-Adapter zeigt, der unter Linux als /dev/ttyUSB0 angezeigt wird.


VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Big T
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Samstag 3. Mai 2008, 00:14
WohnortCOLON Grafenhausen
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von Big T » Dienstag 9. Februar 2010, 18:06

vofiwg hat geschriebenCOLONMöglicherweise brauchst du ja gar keinen Treiber mehr zu bauen. Ist vielleicht schon im Xandros-Kernel eingebaut. Probier doch mal folgendes:
  • Terminal öffnen,

    CodeCOLON Alles auswählen

    dmesg  | tail -10
    eingeben. Das listet Dir die 10 letzten Zeilen der "Systemmeldungen".
  • Jetzt das Gerät einstöpseln und den obigen Befehl wiederholen. Poste die beiden Ausgaben.
Ich vermute mal, dass es sich um einen usb2serial-Konverter handelt. Ist das der Fall müsste man unter wine die Geräte-Datei für dieses Gerät auf einen virtuellen com-Port umleiten. Dazu muss nur im Verzeichnis /home/user/.wine/dosdevices eine Symlink zu der Linux-Geräte-Datei angelegt werden.

Beispiel:

CodeCOLON Alles auswählen

ln -s /dev/usb/ttyUSB0 ~/.wine/dosdevices/com1
Dies legt eine serielle Schnittstelle unter Wine an, die an den usb2serial-Adapter zeigt, der unter Linux als /dev/ttyUSB0 angezeigt wird.


VoFiWG
So hab mal ein Bild von dem Vorgang angehängt.

Hoff du kannst damit was anfangen!!

die Datei /dev/ttyusb0 existiert bereits ohne nach einem fehlgeschlagenen Versuch die den link anzulegen.
Wird die Datei erstellt auch wenn der Vorgan nicht erfolgreich war??

Grüße Thimo
Dateianhänge
usb dingsbums.jpg
usb dingsbums.jpg (151.95 KiB) 8117-mal betrachtet

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von vofiwg » Dienstag 9. Februar 2010, 19:35

Sieht doch ganz gut aus. :) Da wird ein usb2serial-Adapter erkannt, der Treiber geladen und die Datei /dev/ttyUSB0 erstellt.

Jetzt wie vorgeschlagen

CodeCOLON Alles auswählen

ln -s /dev/usb/ttyUSB0 ~/.wine/dosdevices/com1
und das Windowsprogramm mit wine starten. Mit etwas Glück wird das Diagnoseprogramm Dein Auto erkennen. Guck mal in die Einstellungen. /dev/ttyUSB0 ist in dem Windowsprogramm jetzt über com:1 erreichbar (hoffentlich).


VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Big T
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Samstag 3. Mai 2008, 00:14
WohnortCOLON Grafenhausen
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von Big T » Dienstag 9. Februar 2010, 20:34

Also in dem Windowsprogramm ist kein com port eingetragen um aus zu wählen!!!

Muss ich das irgendwie verknüpft öffnen??? Oder kann ich da mit winecfg was einstellen??

Benutzeravatar
vofiwg
Power User
BeiträgeCOLON 2079
RegistriertCOLON Donnerstag 22. November 2007, 19:36
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von vofiwg » Dienstag 9. Februar 2010, 20:41

Ich kenn Dein Programm nicht. Wenn es Dein Auto nicht erkennt, weiß ich leider auch nicht weiter.


VoFiWG
Meine Tipps und Hinweise gibt es unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung aber mit ganz dollem Daumendrücken. ;)

Big T
Neuling
BeiträgeCOLON 9
RegistriertCOLON Samstag 3. Mai 2008, 00:14
WohnortCOLON Grafenhausen
CONTACTCOLON

Re: was mache ich mit einer Makefile???

Beitrag von Big T » Dienstag 9. Februar 2010, 20:53

normalerweise kann man einen port auswählen aber die liste ist leer

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 5 und 0 Gäste