Ubuntu Netbook Remix

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von Lorag » Samstag 23. Mai 2009, 21:34

ranger hat geschriebenCOLONIm wesentlichen bleibt übrig, dass weder das interne noch ein externes Mikrofon funktionieren.
Lautstärkeregler öffnen: „Einstellungen“ wählen, Häkchen setzen vor „Aufnahme“, ok. Dann im Reglerfenster den Tab auf „Aufnahme“ wechseln und die Mikrofone unmuten. Schließen.

Das ist nur geraten, aber ich denke, dass das Problem so zu lösen ist - ich hab’s nicht, und der Kernel unterstützt die Mikrofone.

ranger
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 64
RegistriertCOLON Montag 4. August 2008, 22:09

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von ranger » Sonntag 24. Mai 2009, 10:45

Hallo Lorag,

danke für Deinen Hinweis.
Das interne Mikrofon hatte ich am Lautstärkeregler aktiviert.
Auch das externe -bei Verwendung des Headsets- war aktiviert.

Da intern und extern nach der Installation deaktiviert waren, war das schon ein Hinweis, dass das Mikrofon
offenbar nicht erkannt wurde.

Bei hoch gesetzter Lautstärke war weder intern noch extern etwas zu erreichen,
sorry für das sonst ansprechende UNR-9.04

Vielleicht haben andere eeePC-701 Benutzer die gleiche Erfahrung machen müssen?
Eee PC 701 - 512MB RAM - 4GB SSD - EeeBuntu-3.0-Base
Eee PC 1000HGO - 1 GB RAM - 160 GB HD - XP SP3

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von try » Freitag 5. Juni 2009, 14:02

Hallo ranger, besser spät als nie:
Unter EEEbuntu NBR 3.0.1 werden die Mikros erkannt.

Gut testen kann man es hier wie folgt:

- Unter >Lautstärkeregelung >Einstellungen einen Haken vor e-Mic, e-Mic Boost, i-Mic, i-Mic Boost und Aufnahme setzen.
- Jetzt sind die jeweiligen Regler aktiv bzw. ein neuer Reiter Aufnahme ist dazugekommen. Unter diesem jetzt unten rechts die Regler aktivieren und dann hochziehen.
- Evtl. die neuen Regler ebenfalls aktivieren.
- Lautstärkeregelung offen lassen.
- Den Audiorecorder aufrufen.
- Am Eingang "Aufnahme" einstellen und als Format "wave".
- Mit dem Aufnahme-Button und den Mic- und Aufnahmereglern kann man nun rumprobieren.
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

ranger
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 64
RegistriertCOLON Montag 4. August 2008, 22:09

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von ranger » Dienstag 9. Juni 2009, 23:15

Hallo try,
danke für die Hinweise.

Mein Mikro funktioniert damit nun einwandfrei, ob intern oder extern.
In Skype muss man ggf. auch Lautsprecher und Klingel auf 'pulse' stellen.
Insgesamt arbeiten die Default-Einstellungen hier sowieso nicht. Den oberen Wert muss man auf hw-intel... etc stellen.
Das ist offenbar von der betr. Distribution abhängig.

Habe inzwischen nämlich auch EeeBuntu-3.0-Base und EeeBuntu-3.0-Standard intensiv getestet.
Da war 'pulse' in Skype ein Muss! (Base intern installiert und Standard auf USB-Stick)
Da gibt es aber noch andere Probleme mit den 'eeepc-acpi-utilities'. Der Lüfter läuft kaum oder zu langsam und die Temperatur im 701 geht bis auf 57 Grad C hoch. (Abfrage über 'acpi -t' (acpi vorher installieren))
Durch Änderung der betr. Datei 'eee-contro.sh' lief der Lüfter wieder normal.
(Die Entwickler erreichen mit solchen Tricks tatsächlich eine längere Akku-Laufzeit von 20-30%).

Aber ein Problem ist geblieben:
Nach mehreren Tagen Betrieb, intern installiert, auf dem EeePC 701, fiel meine Webcam aus!
Sie wurde weder von cheese noch von Skype erkannt. Im Forum schrieb man mir, dass sie an diesem
bug im Rahmen der eeepc-acpi-utilities jetzt arbeiten.
Also dieses Tool ist noch nicht ausgereift. :(

Danach hatte ich das alte Xandros 1.6.1.61 installiert. Damit lief natürlich auch die Webcam und alles andere wieder.

Daher habe ich nun neuerdings wieder UNR-9.04, aber + 'eee-control-all', installiert.
Wirklich *alles* funktioniert: Alle Hotkeys (WLAN abschaltbar), das Mikro und natürlicch der Lüfter ok. :D

Das 'eee-control-all' ist ein hervorragende Ergänzung. Das sollte in künftige UNR-Versionen integriert sein. Hiermit kann man über 'Sensors' auch u.a. die Temperatur abfragen.

Die maximale Innen-Temperatur liegt im 701 m it UNR bei ca. 50 Grad C.
Die CPU-Belastung beträgt im Leerlauf 7-14%, der RAM ist mit etwa 140 MB belegt.

Bei EeeBuntu war im Leerlauf die CPU stark schwankend zwischen 20-85 %
Die RAM-Belegung ist in der Regel mehr als 160 MB!

Nun bleibe ich bei UNR-9.04.
(Habe mal wieder etwas 'aus der Schule geplaudert'.)


Cheers, ranger
Eee PC 701 - 512MB RAM - 4GB SSD - EeeBuntu-3.0-Base
Eee PC 1000HGO - 1 GB RAM - 160 GB HD - XP SP3

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von try » Mittwoch 10. Juni 2009, 21:51

Hallo ranger,

läuft denn Ubuntu NR jetzt ruckelfrei und stabil (Grafiktreiber?) ?

Bei mir bin ich von dem vorinstallierten <Eee PC Tray> auch nicht sonderlich begeistert
und überlege es durch <eee-control-tray> zu ersetzen. Hier kann man dann zB auch voreinstellen, mit Akku immer gleich im Spar-Mode zu starten. Die Webcam-Probleme habe ich nicht.
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
Lorag
Power User
BeiträgeCOLON 1202
RegistriertCOLON Dienstag 18. März 2008, 23:33

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von Lorag » Mittwoch 10. Juni 2009, 22:41

Sollte die Grafik Probleme machen, würde ich mal das hier probieren: https://wiki.ubuntu.com/ReinhardTartler ... riverTo2.4
Bringt bei mir einiges an Performance-Verbesserung.

ranger
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 64
RegistriertCOLON Montag 4. August 2008, 22:09

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von ranger » Donnerstag 11. Juni 2009, 15:12

Hallo try und lorag,

das Ruckeln trat nur auf der Remix-Oberfläche auf.

Ich benutze hier ausschließlich den Gnome-Desktop, den ich jahrelang gewöhnt bin.
Hier finde ich schneller die gewohnten Menü-Einträge.

Dabei ist - auf der Gnome-Oberfläche - die Führung des Mauszeigers völlig normal.
Eee PC 701 - 512MB RAM - 4GB SSD - EeeBuntu-3.0-Base
Eee PC 1000HGO - 1 GB RAM - 160 GB HD - XP SP3

ranger
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 64
RegistriertCOLON Montag 4. August 2008, 22:09

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von ranger » Donnerstag 11. Juni 2009, 15:52

Übrigens das "eee.control-tray'" oder 'ee-control-all jaunty' kann ich nur empfehlen.
(Als 'Eee'-Icon im Systempanel)

Zusätzlich kann man dort aktivieren
- WLAN
- Bluetooth
- Webcam
- Kartenleser und
- Performance: schaltbar in 3 Stufen:
hoch, normal und stromsparend
- Sensoren zeigen an die
- Innentemperatur, (die höchste bisher erreichte ist 54 Grad C)
- die Lüftergeschwindigkeit und
- Lüfterdrehzahl, teils bis 920

Der gesamte Betrieb läuft damit zuverlässig. :D

Im Gegensatz habe ich mit dem neuen "Eeebunt-3.0" da einige Probleme gehabt. Der EeePC erwärmte sich bis auf 57 Grad C und der Lüfter lief entweder gar nicht oder nur sehr langsam. (Überhitzungsgefahr)
Nach ein paar Tagen wurde dann meine Webcam nicht mehr erkannt, weder von cheese noch von Skype.

Anstelle des 'eee-control-all jaunty' wird dort ein 'eee-acpi-utilities' verwendet, das offenbar noch nicht ausgereift ist.
Nach Rücksprache mit den Enrwicklern im Forum habe ich in der 'eee-contro.sh' einen Wert geändert und der Lüfter lief dann normal. Das daran gearbeitet wird wurde zugegeben.
Das Nichterkennen der Webcam konnte aber nicht behoben werden. :(

Mit diesem Zusatztool erreicht man eben etwas längere Akkulaufzeiten von 20-30%, aber der EeePC sollte dabei 100% funktionieren.

In der Zwischenzeit hatte ich sogar Xandros 1.6.1.61wieder installiert und da lief natürlich alles incl. Webcam wieder super.

Insofern ist UNR-9.04, ergänzt mit eee-control-all-jaunty, ein gewisses Optimum im Vergleich vieler anderer Distris. :lol:

Gestern habe ich das neue Fedora 11 am EeePC 701 getestet.
Ergebnis: Sämtliche Hotkeys funktionieren auf Anhieb, auch die Webcam und Mikrofon!
Bei einer Installation auf die interne 4GB SSB wird es aber eng, denn man braucht hier mindestens 3,5 GB an Systempartition
und muss die /home auf eine externe SD dann verlegen.

Bei UNR-9.04 habe ich 2,6 GBB /System, 100MB Swap und ca 1 GB /home eingerichtet.
(Habe bei den getesteten Distris feststellen müssen, dass doch geringe Belegungen von 5-10 MB auf /Swap stattfinden.
Nun sind etwa 2 GB /System belegt.Dafür ist OpenOffice durch Abiword ersetzt worden und noch Gimp und Thunderbird, etc. installiert.

Im Leerlauf läuft die CPU mit etwa 7-14%, bei Eeebuntu waren das 20-85%, häufig schwankend
Der Arbeitsspeicher ist mit etwa 140 MB belegt, bei Eebuntu waren das im Minimum 159 MB.
Eee PC 701 - 512MB RAM - 4GB SSD - EeeBuntu-3.0-Base
Eee PC 1000HGO - 1 GB RAM - 160 GB HD - XP SP3

ranger
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 64
RegistriertCOLON Montag 4. August 2008, 22:09

Re: Ubuntu Netbook Remix

Beitrag von ranger » Samstag 13. Juni 2009, 16:41

Erfahrung mit der Systembelastung am Eee PC 701
im Vergleich "UNR-9.04" mit "Eeebuntu-3.0"

Im Vergleich "UNR-9.04" und eeebuntu-3.0
musste ich erneut anhand der Installation von "eeebuntu-3.0-NBR" feststellen, dass
zwischen beiden Distributionen doch erhebliche Unterschiede bestehen.

Eeebuntu belegt deutlich mehr Arbeitsspeicher und erzeugt eine höhere Prozessorlast.
Nach dem Booten im Leerlauf sieht das so aus:
Arbeitsspeicher:
UNR-9.04: 120MB Eeebunt-3.0 (-base,- standard u.-nbr): 150-159 MB!!
CPU-Belastung:
UNR-9.04: 7-10% Eeebuntu-3.0: 85%-90% kurzeitig auf 20% fallend!!
(Die Werte wurden mit der 'Systemüberwachung' ermiitelt.)

Nach dem Aufruf von Anwendungen sind die Werte entsprechend relativ höher.
Unter eeebuntu erwärmt sich der Eee PC 701 auch entsprechend schneller
und erreicht max. 57 Grad C, bei UNR-9.04 sind das max. 49-50 Grad C.
(Die Lüfterprobleme und den Webcam-Ausfall bei eeebuntu hatte ich schon geschildert)

Fazit:
Mit UNR-9.04 verhält sich das System wesentlich 'leichtfüssiger' als eeebuntu-3.0 beim Bootvorgang als auch bei Anwendungsaufrufen. Lüfterprobleme oder sonstige Ausfälle treten nicht auf.
Der zusätzliche Einsatz von 'eee-control-all_0-9.2' für die Hotkeys usw., macht sich positiv bemerkbar. Der 701 erwärmt sich völlig normal und alles läuft zuverlässig.

Ich betone, dass sich das auf den Eee PC 701 bezieht. Bei anderen Netbooks fehlt mir die Erfahrung.
Eee PC 701 - 512MB RAM - 4GB SSD - EeeBuntu-3.0-Base
Eee PC 1000HGO - 1 GB RAM - 160 GB HD - XP SP3

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste