Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Ihr wollt euch ein neues Gerät zulegen, aber wisst nicht welches? Fragt die Community!
Forumsregeln
Marktplatz
Die hier ausgewiesenen Regeln gelten ergänzend zu unseren Forumsregeln!
  1. In diesem Marktplatz sind nur private Angebote zugelassen!
    Wie schon in Forum-Regel Nr. 6 ausgewiesen, sind Links zu kommerziellen, Auktions- und Kleinanzeigen-Seiten nicht gestattet.
  2. Auf Grund von vielen Fakeangeboten und Betrugsversuchen ist folgendes zu beachten:
    Für die Teilnahme am Marktplatz musst Du:
    • Mindestens einen Monat bei uns registriert sein.
    • Eine gültige E-Mail Adresse im Profil haben.
    • Eine Aktivität von min. zehn gültigen Posts ausserhalb des Marktplatzes im Forum vorweisen können.
  3. Um die Übersicht zu erhöhen, sind für den Threadtitel Absicht, Angaben über das Gerät, die Preisvorstellung und für Suche/Biete zusätzlich der Ort des Gesuches/der Abholung Pflichtangaben.
    • Beispiel Biete: Verkaufe, Eee1005HA-M weiss, 250Euro, Buxdehude
    • Beispiel Suche: Suche, Netzteil für Eee901 weiss, 15Euro, Hintertupfingen
    • Beispiel Kaufempfehlung: ?, 10oder 12Zoll, max.400Euro
  4. Bei Verstössen gegen die Regeln, egal ob einfach oder wiederholt, behält sich das EEE-PC.de-Forum-Team vor, den Zugang des verursachenden Nutzers, mit oder ohne Angabe von Gründen, temporär oder auch unbegrenzt zu sperren.
  5. Das EEE-PC.de-Forum-Team behält sich Regeländerungen vor.
    Geänderte Regeln gelten immer sofort, ab dem Datum der Änderung.
Datum der letzten Änderung: 15.10.2010

:arrow: Mit dem Einstellen des Angebots wird automatisch bestätigt, die obigen Forenregeln und Forumsregeln gelesen und verstanden zu haben!
Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Dienstag 9. November 2010, 10:09

Hi

ich habe zurzeit noch ein Asus EEE 900a. Ich bin aber mit diesem gerät überhaupt nicht zufrieden. Die tastatur reagiert oft seltsam (entweder 2 tasten auf einma, oder garkeine reaktion) bin wohl zu zaghaft.
genauso verhält sich das tochpad, curser springt rum, oder tippen kann man wie ein blöder und es passiert nichts. (trotz neusten driver)

Daher möchte ich dieses gerät verkaufen und ein neues von asus kaufen.

Welches kann man empfehlen?
ich möchte unter 300€ bleiben
10" wärren gute mit LED (zwecks Stromsparend)
festplattengröße ist egal.
Windows 7 wäre gut, muss aber nicht, habe auch hier eine version rum liegen.
Lange laufzeit ist wichtig. Zurzeit habe ich z.b. ein 10500mah akku im 900a und der hält gute 6 stunden bei normalbetrieb durch.
3x USB wäre schon besser als 2x

Ich habe schon bei geizhals mal alle angeguckt. Blau sieht ja auch nicht schlecht aus, aber das Asus Eeepc R105-Blu003s gibts erst ab dezember. ASUS Eee PC 1005PX blau das sieht ja auch nciht schlecht aus, aber stehen nur 8,5h laufzeit was ja real doch weniger ist oder?

Bei viele steht aber auch nicht alles zum akku. 5200 sind doch definitiv besser als 4400, war ja schon beim 701 so.

also wie gesagt, diese modelle habe ich im blick:

ASUS Eee PC 1005PX blau
ASUS Eee PC 1001PX-BLK046X
ASUS Eee PC 1015P schwarz, Windows 7 Starter

Hoffe ihr könnt mir etwas empfehlen =)

Danke
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von iceWM » Mittwoch 10. November 2010, 21:21

Von den unten aufgelisteten eeePCs würde ich den 1005PX nehmen.

Die reale Akkulaufzeit ist auch stark von der Nutzungsart abhängig und wie Helligkeit, Lautstärke eingestellt sind und ob alle z.Zt. nicht genutzten Module wie z.B. WLAN deaktiviert sind. Der real erzielbare Wert kann also mehr oder weniger stark von den Herstellerangaben abweichen.

Was mir persönlich aber wichtiger als eine extrem lange Akkulaufzeit ist, wäre eine für mich angenehme Tastatur und ein Non-Glare Display. Aber da hat jeder seine eigenen Prioritäten :wink:
Auf jeden Fall würde ich nichts überstürzen und mir die in Frage kommenden Geräte mal in natura in einem Geiz- oder Blödmarkt genauer anschauen und antesten/-tippen. Dort steht in der Regel eine größere Auswahl aus.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Donnerstag 11. November 2010, 08:45

na non-glare haben ja alle displays von den netbooks.
Akkulaufzeit halt deswegen, weil manchma schon die uni von 7:30 bis 17 uhr geht .. und habe keine lust mich dazwischen mal an ne steckdose zu klinken.

Was ist jetzt anders am 1005PX als beim 1015P?
Der eine Testbericht vom 1015P klingt zumindest nicht schlecht: http://www.notebookcheck.com/Test-Asus- ... 614.0.html

hier ist er auch irgendwie sehr günstig ... hab ich durch google-shopping gefunden:
http://www.tectrain24.org/product_info. ... s_id=25786

irgendwie haben alle netbooks in der preisklasse das displayproblem, das die zu dunkel sein sollen, was erst mit einem biosupdate bisschen beseitigt wurde.
tastatur habe auch bei mehreren modellen als klapprig gelesen. aber ich kenne die auch vom 701, die klappert wie ein schreibmaschiene, aber lässt sich wenigstens schon besser tippen, als die vom 900, auch wenn die tasten gleich groß sind.
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

Benutzeravatar
andif62
Profi
BeiträgeCOLON 374
RegistriertCOLON Sonntag 9. Dezember 2007, 16:26

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von andif62 » Donnerstag 11. November 2010, 18:29

Nomex hat geschriebenCOLONna non-glare haben ja alle displays von den netbooks.
(...)
irgendwie haben alle netbooks in der preisklasse das displayproblem, das die zu dunkel sein sollen, was erst mit einem biosupdate bisschen beseitigt wurde.
tastatur habe auch bei mehreren modellen als klapprig gelesen. aber ich kenne die auch vom 701, die klappert wie ein schreibmaschiene, aber lässt sich wenigstens schon besser tippen, als die vom 900, auch wenn die tasten gleich groß sind.
Weder haben alle Netbooks in der Preisklasse Non-Glossy Displays, noch ist die Displayhelligkeit preisabhängig. Hier solltest Du Dir schon mal genauer die unterscheidlichen Typen anschausen, bevor Du verallgemeinerst 8)
Die Tastatur vom Eee PC 901, 900 und 701 ist im Übrigen die Gleiche. Wenn Da Unterscheide vorhanden sein sollten, ist das eher Serienstreuung!
Eee PC 901, RunCore 64 GB SSD, Mac OS X
Eee PC 1000h, Ridata 64 GB SSD, Mac OS X
HP Mini 5101, 120 GB Super Talent SSD, Dual-Boot WinXP, Ubuntu 9.10

Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Donnerstag 11. November 2010, 19:02

es ging um die netbooks wo ich mich informiert habe. und das waren auch nur die EEE's. (acer z.b. mit dem ONE hatte wieder ein glare display.... aber ich wills nicht als schminkspiegel benutzen)

klar die tastengröße is gleich, aber der druckpunkt ist definitv anders. hab ja beide beispiele noch hier. das eine will ich ja dann verkaufen bei ebay
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Sonntag 14. November 2010, 16:18

ok, habe mich nochmal ein bisschen informiert.

der R11 scheint ja auch nicht shclecht zu sein, zumindest in der 279€ version. da hat er dann eine 250GB HDD einen 6Zellen Akku und windows 7 starter gleich mit drauf.
Was der R101 auch hat ist wenigstens ein touchpad ohne oberflächen struktur.
das hat leider der 1015P aber dafür eine tastatur mit einzeltasten... hat der 1005PX auch, aber er hat wieder ein glattes gehäuse, da ist man ständig am putzen.

was sagt ihr? zumindest kam mir der R101 auch relativ stabil rüber, wo ich ihn mir im laden schonmal angeguckt habe.

muss aber dazu sagen, das mediamarkt, sogar jetzt einen acer für 299€ hat mit dualcore. und akkulaufzeit war auch über 6 stunden. aber das hat leider ein glattes display :( ansonsten find ich auch das gerät sehr interessant. ich schaus mir zumindest morgen mal an :)

EDIT: ich habe auch gerade nachgeschaut, es gibt sogar akkus dann mit 9zellen mit 7800mAh für gerade 38€ bei ebay für den R101 (passt sichelrich aber auhc an andre) .... Ich hatte ja schon einen für den 900a, der hält auch richtig lange.
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

Benutzeravatar
iceWM
Administrator
BeiträgeCOLON 3401
RegistriertCOLON Samstag 17. Mai 2008, 16:58
WohnortCOLON NRW - D - Erde - Sonnensystem - Milchstraße - Lokale Gruppe - Universum
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von iceWM » Sonntag 14. November 2010, 21:45

Mit dem R101 und dem Acer hast Du ja schon mal zwei Netbooks in der Auswahl die Deinen Vorstellungen nahe kommen.
Schau sie Dir im Elektronikmarkt Deines Vertrauens mal im direkten Vergleich genau an und entscheide Dich dann für das Gerät das den besten Gesamteindruck bei Dir hinterlässt.
Forums-Samariter
RTFM und auch die Hilfe des Programms...
eeePC 901/1000H/XP/W/1024 MB/T91 Bk W7 HP/1201NL Bk W7 HP
Mein Blog / Never Ending Quiz / FAQ
Wenn Euer Problem gelöst wurde, setzt bitte ein [Gelöst] vor den Threadtitel.
Danke!

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von try » Montag 15. November 2010, 11:41

Pass auf mit den Atom-DualCores.

Noch nicht viele Programme nutzen beide Kerne.
In Deinem Fall sitzt Du dann auf einmal mit einem N550 DualCore "1x1,5Ghz " anstatt N450 1x1,6Ghz da und hast aber 20Eu's mehr berappt.

Die Grafik wird bei beiden mit dem Intel Graphics Media Accelerator 3150 gleich sein.
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Dienstag 16. November 2010, 10:00

also ich habe mir das acer angeguckt. aber das hat mir definitiv zu viel gespiegelt. auch wenn der mediamarkt-typ meinte, wenn der rand spiegelt, ist es besser wenn beides spiegelt. alles schön rederei. (hatter zumindest einer frau weiß machen wollen und sie wurde auch noch überredet)

naja viele meinungen sind ja, das durch dual-core ja win7 flüssiger läuft.

ich habe mich nun für das r101 entschieden mit 250GB und einem 6zell akku, wo dann später noch ein 9zell akku hinzu kommt ^^ das hat wenigstens ien mattes gehäuse und auch ein touchpad ohne irgendwelche plastenoppen oder irgendeine struktur. das einzigste was mir jetzt aufgefallen is, das die linke maustaste quitscht. aber deswegen werde ich es jetzt nicht einschicken wollen. vllt kann man dagegen noch etwas tun?
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von blackice » Dienstag 16. November 2010, 11:07

@try:
Die übliche "leistungshungrige" Anwendung auf Netbooks dürfte wohl Video schauen sein, und das läst sich sehr gut parallelisieren. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Atom-Dual-Core sogar 720p in h264 schaffen könnte.
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Benutzeravatar
try
Premium User
BeiträgeCOLON 976
RegistriertCOLON Samstag 25. April 2009, 16:40

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von try » Dienstag 16. November 2010, 13:10

@blackice
'habe die betreffende c't gerade nicht griffbereit, aber mir war so, als wenn auch beim Thema Video nicht automatisch von jedem Programm beide Kerne genutzt werden.
-- 701 4G --- 1GiB RAM - Ubuntu 10.10 Netbook
- 1000 H ---- 2GiB RAM - XP (- immer noch ) ----
--------- Any Mistakes ? --> A t c t R ! <---------

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von blackice » Dienstag 16. November 2010, 13:19

Dann sollte man vielleicht ein Programm nutzen welches das kann. :roll:
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Dienstag 16. November 2010, 21:52

na ihr könnt euch gerne auch das hier durchlesen:

http://www.notebookcheck.com/Test-Acer- ... 633.0.html

da wurde der acer unter die lupe genommen. auch der cpu. ;)
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

Benutzeravatar
blackice
Power User
BeiträgeCOLON 1079
RegistriertCOLON Dienstag 11. November 2008, 21:46

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von blackice » Dienstag 16. November 2010, 22:33

Naja, so wahnsinnig aussagekräftig sind diese Benchmarks auf Websites immer nicht. Bei den synthetischen Tests weiß man oft nicht was hinter der Punktzahl steckt, was hier sehr gut am Vergleich der Atoms mit AMD-CPUs ersichtlich ist. Bei logischen und Integeroperationen ist ein Atom durchaus vergleichbar mit anderen CPUs gleicher Taktung, bei Gleitkommaoperationen schafft er aber architekturbedingt nur die Hälfte. Wenn ich dann einen Test über die CPU schicke der alles zu einer einzigen Zahl vermanscht dann sagt diese genau gar nichts aus.

Konkrete Tests mit Videos sind da schon besser. Allerdings ist auch das nutzlos wenn man die Parameter der Videos und die Codecimplementierung nicht veröffentlicht. Am einfachsten ginge das, indem man einfach einen Link zum Testvideo und das Abspielprogramm angibt. Ok, offenbar wurde hier u.a. Big Buck Bunny in verschiedenen Codierungen getestet. Das ist relativ bekannt und schon fast ein Quasibenchmark. Aber welcher Player wurde da verwendet (erkennt ein Windowser den am Interface?)? Der Screenshot des Taskmanagers spricht jedenfalls dafür, dass der Player sein Handwerk des Multicore-Decocings nicht wirklich versteht. Ich bin mir fast sicher, dass mplayer (gibt es auch für Windows) Big Buck Bunny in h264 1080p schaffen würde wenn man ihm die folgenden Parameter mitgibt:

CodeCOLON Alles auswählen

-lavdopts threads=5 -framedrop
Modell: EEE 901 - OS: wattOS beta1 (array.org-kernel)/Slax 6.0.7 (alsa 1.0.18a) - RAM: 2GB (MDT 667MHz) - Zubehör: Akku 8800mAh, SDHC-Card Sandisk UltraII plus USB 8GB

Nomex
Neuling
BeiträgeCOLON 22
RegistriertCOLON Montag 28. Januar 2008, 23:37
CONTACTCOLON

Re: Netbook für Studenten, lange Laufzeit, 10" max. 300€

Beitrag von Nomex » Dienstag 16. November 2010, 23:49

ist der stinknormale windows media player (11?) kp

ich nutze immer den media player classic mit k-lite mega codec pack
Schwarzen EEE 701 4G + 1GB Ram 667 Corsair + XP-Pro SP2 auf SSD + 8GB SDHC

Schwarzen EEE 900A 1GB + XP Pro

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste