Risse in der Rückwand des iPhone 3G

BUTTON_POST_REPLY
Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von SirOfDefault » Donnerstag 31. Juli 2008, 22:36

auf http://www.areamobile.de findet man seit heute nachmittag folgende nachricht....
Risse in der Rückwand des iPhone 3G: minderwertiges Material oder Konstruktionsfehler?

Vor nicht einmal einem Monat wurden die ersten iPhones 3G ausgeliefert. Jetzt melden erste Käufer feine Haarrisse auf der Kunststoffrückseite ihrer Smartphones. Der Diskussion im Support-Forum zufolge sind vor allem Besitzer eines weißen iPhone 3G betroffen. Vermutlich sind die Risse auf hellem Hintergrund aber einfach nur besser zu sehen.

Hat Apple hier am falschen Ende gespart und minderwertigen Kunststoff verwendet oder ist es ein Konstruktionsfehler? Die Nutzer im Forum jedenfalls schwören hoch und heilig, ihr Handy niemals fallen gelassen zu haben oder damit irgendwo angestoßen zu sein. Es wird spekuliert, dass der Metallrahmen um die Rückseite zu eng sitzt und Ermüdungserscheinungen im Material verursacht.

Nach einer Analyse von iSuppli betragen die Produktionskosten des iPhone 3G genau 174,33 US-Dollar (111,68 Euro), rund 53 Dollar weniger als beim Vorgänger. Die Ersparnis sei unter anderem auf eine neue Hauptplatine und eine andere Batterie zurückzuführen. Außerdem verbaute Apple beim alten iPhone noch eine Rückseite aus Metall.
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von SirOfDefault » Freitag 1. August 2008, 13:27

EeeFreeek hat geschriebenCOLON PS: Link korrigiert. :wink:
thx ...
EeeFreeek hat geschriebenCOLONIch könnte mir noch vorstellen, dass das am laden liegt. Wenn der Kunststoff unter SPannung steht und zusätzlich Hitze ausgesetzt wird (Akku ist der gleiche wie bei meinem alten und der wird beim laden SAUwarm!), gibts ja diese Dehnungsrisse, wenn er wieder in Form geht nach Abkühlung.
der akku ist aber nen anderer, soweit ich weiß...
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

Benutzeravatar
boehmling
Profi
BeiträgeCOLON 230
RegistriertCOLON Donnerstag 19. Juni 2008, 10:50
WohnortCOLON Weischlitz
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von boehmling » Samstag 2. August 2008, 08:40

wenn mal einer genau hinschaut sind größtenteils die weißen iphones gemeint und dann treten die risse auch in regionen auf, in denen der akku garnix verloren hat, also ich denke mal daran liegts net
EEE 1000H in schwarz - 2048 MB RAM - Windows XP SP3
T-Mobile Web'n'Walk Stick IV mit UMTS-Flat - Genius Traveller 525 Laser Maus - diverse USB-Sticks - USB-Laptop-Lampe

Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von SirOfDefault » Montag 4. August 2008, 17:00

langsam zumindest macht das iphone dem von mir verliehenen spitznamen alle ehre..... schrottsphone.... XD :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: XD
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

Benutzeravatar
boehmling
Profi
BeiträgeCOLON 230
RegistriertCOLON Donnerstag 19. Juni 2008, 10:50
WohnortCOLON Weischlitz
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von boehmling » Dienstag 5. August 2008, 12:43

hatte heute wieder mal kontakt zu meinem kontaktmann und da kam mal wieder ein iphone problem auf. die einzige lizensierte iphone werkstatt ist in amsterdam (oder irgendwo anders da drüben, jedenfalls da drüben). wenn einer ein kaputtes eifoon hat, dann muss das erst nach bremen geschickt werden und die leiten das dann weiter nach da drüben und die kümmern sich um alle eifoons von westeuropa, na da weißte eigentlich schon wie es mit der reparaturzeit aussieht :wink: ich hab heute ein siemens wieder bekommen, für das es auch nur noch eine werkstatt gibt, die aber wenigstens richtig in deutschland liegt. wartezeit 3 wochen
EEE 1000H in schwarz - 2048 MB RAM - Windows XP SP3
T-Mobile Web'n'Walk Stick IV mit UMTS-Flat - Genius Traveller 525 Laser Maus - diverse USB-Sticks - USB-Laptop-Lampe

Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von SirOfDefault » Mittwoch 6. August 2008, 23:29

also ich persönlich latsch mit garantie-fällen immer zum gaiz-ist-geil-dealer meines vertrauens....
die jungs aus der service-abteilung kennen mich da schon bestens....in einigen fällen kann ich nämlich zu nem echten produkt-schreck mutieren.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

nunja, man muss einfach nur immer nen guten draht zum service-mitarbeiter haben. dann geht das schon.
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

Benutzeravatar
SirOfDefault
Power User
BeiträgeCOLON 1273
RegistriertCOLON Montag 7. Januar 2008, 22:09
WohnortCOLON around the world
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von SirOfDefault » Mittwoch 6. August 2008, 23:37

wohl wahr....aber dafür gibts von einigen herstellern göücklicherweise service-points, die ich u.a. meist wärmstens empfehlen kann.
WIEDER MIT VON DER PARTIE !!!

6mai08=mod | 11juli08=1Kposts |


spiele aktuell mit dem gedanken mir einen asus eee pc 1015 zu holen .... soll wieder ein netbook mit langer laufzeit und ordentlich leistung werden, ideen willkommen

Benutzeravatar
boehmling
Profi
BeiträgeCOLON 230
RegistriertCOLON Donnerstag 19. Juni 2008, 10:50
WohnortCOLON Weischlitz
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von boehmling » Donnerstag 7. August 2008, 09:13

ist bei handys ähnlich, da werden viele vodafone geräte zum beispiel nicht zum hersteller geschickt, sondern zum arvato logistic center, oder wie das ding heißt
EEE 1000H in schwarz - 2048 MB RAM - Windows XP SP3
T-Mobile Web'n'Walk Stick IV mit UMTS-Flat - Genius Traveller 525 Laser Maus - diverse USB-Sticks - USB-Laptop-Lampe

Gradius
BeiträgeCOLON 4
RegistriertCOLON Donnerstag 30. Oktober 2008, 13:26

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von Gradius » Donnerstag 30. Oktober 2008, 16:16

Okay - dieser Fred ist schon etwas älter, aber trotzdem:

Ich habe ein 1G-iPhone. Da höre ich jetzt regelmäßig: "Schönes IPhone - ach Du hast ja noch das alte." Dann werde ich meist ganz mitleidig angeschaut.

Hey - "noch das alte"... Was ist denn das für ein Quatsch? Software ist die gleiche. UMTS vs. EDGE ist kein Quantensprung. GPS ist unbrauchbar.

Dafür ist mein "veraltetes" bestens verarbeitet: Toller Metallrücken statt billigem Plastikgehäuse (das anscheinend Qualitätsprobleme hat).

Da müsste man doch eigentlich eher die Besitzer eines 3G mitleidig anschauen und sagen: "Du armer hast ja das neue..."

Ach ja - der Spruch kommt übrigens nur von Leuten, die gar kein iPhone haben, aber dafür meist ein Billig-Handy haben, weil sie zu geizig waren bei Vertragsabschluss zehn Euro für ein ordentliches Handy auszugeben. "Nee, meins gabs für null Euro. Sehe doch gar nicht ein, dafür Geld auszugeben." Dabei gibt es für eine Handvoll Euro ja meist schon ganz gute. :roll:

Benutzeravatar
anarchy13
Profi
BeiträgeCOLON 335
RegistriertCOLON Freitag 6. Juni 2008, 16:41

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von anarchy13 » Sonntag 9. November 2008, 11:37

naja, geschmackssache... ich würde das iPhone nun nicht als gut bezeichnen :mrgreen:
aber jedem das seine ;)
there is no real life, there's only AFK!

benloo
Profi
BeiträgeCOLON 249
RegistriertCOLON Donnerstag 10. April 2008, 22:38
CONTACTCOLON

Re: Risse in der Rückwand des iPhone 3G

Beitrag von benloo » Donnerstag 13. November 2008, 08:38

Ich hab´s (3G), und bin seit 91 Apfel-Fan, und meienr subjektiven Meinung nach: Schrott

Wenngleich ich im Vorfeld wußte, worauf ich mich einlasse, aber ganz so absehbar war das nicht.
Kathastophürchterlich.
Ist irgentwas kaputt -und es ist letztendlich doch nicht kaputt- so mußt für den REparatureinsatz 50,- zahlen
Die Software - hüllen wir uns lieber in schweigen- wenn du selbst für´s lästige Wörterbuch auf letisch umstellen mußt (damit es nicht mehr vorhanden ist) -wenn du im legalen BEreich bleiben willst.
Unlogische "Funktionen" z.b. löschen von Einträgen -mal ganz einfach, mal suchst dich krumm-
usw.usw

Gut, der, der hip sein will, wird es sich ohnedies zulegen -und sei es auf dem Weg, wie wir einst mit Fakeantennen auf ein Autotelefon aufmerksam machten- und die, die was G´scheites wollen, werden es sich hoffentlich nochmals überlegen.

Ist ähnlich wie bei mp3 Player -mittlerweile gibt es mehr als genug die gut und ausdauernd sind; willst aber in sein, dann muß es ja ein I-Pot sein.
Für AAO-User eine neue http://www.aaao-pc.at Alternative, die DICH sucht [br]
Mein EEE: 901go WinXP-SP2; FluxFlux und 16 GB Stick, sowie 8 GB SD

BUTTON_POST_REPLY

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste