Bootvorgang beschleunigen

Blödkröte
Neuling
BeiträgeCOLON 31
RegistriertCOLON Donnerstag 23. Oktober 2008, 12:48
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Blödkröte » Donnerstag 13. November 2008, 17:38

Ei gude!
Heute habe ich meinen 2GB-RAM-Riegel von Kingston erhalten (den aus dem Zubehör-Thread) und habe ihn natürlich sofort eingebaut, auch in der Hoffnung, die Zeit des Hochfahrens damit etwas zu verkürzen. Mit Hilfe des Programms Boot Timer, auf das ich hier im Forum gestoßen bin, kann man sich ja die Zeiten für das Booten anzeigen lassen. Interessant ist dabei auch die Angabe unter User Init, die die Zeit bis zum Laden aller Autostart-Programme misst. Vor einer Woche war der 1000H noch recht nackt, außer Antivir war nichts drauf und ich hatte die Werte: Boot: 24s, Desktop: 36s und User Init: 56s (insgesamt 12,5 Punkte). Im Lauf der Woche kamen Daemon Tools Lite, VLC Player, IsoBuster, Everest2.20 und das Office2007-Paket dazu. Nun hatte ich die Zeiten 34s, 45, 64s (10,2 Punkte), also rund 10 Sekunden länger.
Doch auch die Speicherverdopplung beschert mir die gleichen Bootzeiten. Ist das normal? Übrigens zeigt mir Everest und auch die Systemsteuerung die 2GB als RAM an.
Falls also die RAM-Verdopplung wirklich für das Hochfahren nichts bringt, welche Möglichkeiten gäbe es denn noch, um diese Zeiten zu verkürzen?
Grüße
Blödkröte

benloo
Profi
BeiträgeCOLON 249
RegistriertCOLON Donnerstag 10. April 2008, 22:38
CONTACTCOLON

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von benloo » Donnerstag 13. November 2008, 17:53

nichts mehr dazuinstallieren, stattdessen löschen, und cleanen
Für AAO-User eine neue http://www.aaao-pc.at Alternative, die DICH sucht [br]
Mein EEE: 901go WinXP-SP2; FluxFlux und 16 GB Stick, sowie 8 GB SD

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von MadIQ » Donnerstag 13. November 2008, 19:39

Entschuldige... was soll den ein größerer RAM an BOOTBeschleunigung bringen?
MEhr RAM ist dazu da, um mehr Daten relativ schnell griffbereit zu haben.
Damit aber die Daten schnell griffbereit sind, müssen sie erstmal ins RAM hinein.
Und da bringt mehr RAM nun mal nicht wirklich eine große Beschleunigung mit sich. Sorry.

Schnellere CPU - Ja
Schnellere Taktung - Ja
Aber mehr RAM - rel. unerheblich
Weniger Programme - Ja
Weniger (Hintergrund-)Prozesse - Ja
Aber mehr RAM - rel. unerheblich
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Benutzeravatar
Be
Premium User
BeiträgeCOLON 578
RegistriertCOLON Samstag 12. Januar 2008, 11:32
WohnortCOLON Leipzig
CONTACTCOLON

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Be » Donnerstag 13. November 2008, 20:03

MadIQ hat geschriebenCOLONEntschuldige... was soll den ein größerer RAM an BOOTBeschleunigung bringen?
MEhr RAM ist dazu da, um mehr Daten relativ schnell griffbereit zu haben.
Damit aber die Daten schnell griffbereit sind, müssen sie erstmal ins RAM hinein.
Und da bringt mehr RAM nun mal nicht wirklich eine große Beschleunigung mit sich. Sorry.
du errinnerst mich irgendwie an meinen laborpartner........

mehr ram bringt auf jeden fall was beim bootvorgang. nehmen wir an man hat nur 128mb drin, davon werden sagen wir 60 mb für die wichtigsten daten verwendet, jetzt will er nen 50mb speicher laden (110mb belegt), jetzt noch einen mit 50MB (dazu muss aber erst mal der erste frei gemacht werden)... jetzt errinnert er sich, dass er noch was von den ersten 50mb doch wieder braucht, also wieder die anderen 50 rausschmeißen und wieder die alten rein.
50mb treiber ist jetzt übertrieben, aber so kann man das prinzip anschaulich erklären.

allerdings ist die grenze irgendwann - sagen wir bei fast schon 512mb ram ausgereizt, demzufolge bringt ne aufrüstung von 1gb auf 2gb wenig...
irgendwann muss halt nix mehr freigeschaufelt werden, dann bringts auch keine verbesserung
schwarz, 1GB ram, 8GB patriot, 160GB WD Passport, xp, VGA MOD, Taschen Mod ...rennt!
Mein Blog: Einfach Nur Be <- ganz interessant

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von MadIQ » Donnerstag 13. November 2008, 20:12

Be hat geschriebenCOLONallerdings ist die grenze irgendwann - sagen wir bei fast schon 512mb ram ausgereizt, demzufolge bringt ne aufrüstung von 1gb auf 2gb wenig...
irgendwann muss halt nix mehr freigeschaufelt werden, dann bringts auch keine verbesserung
Sag ich doch :roll:
Oder reden wir hier von Tuning Tipps aus der grauen EDV-Urzeit?
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Blödkröte
Neuling
BeiträgeCOLON 31
RegistriertCOLON Donnerstag 23. Oktober 2008, 12:48
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Blödkröte » Donnerstag 13. November 2008, 20:52

Erst einmal vielen Dank für die Antworten.
Nun, mein Irrglauben, dass die RAM-Aufrüstung zu einer schnelleren Bootgeschwindigkeit führt, stammt -glaube ich- sogar aus diesem Forum. Irgendwer hat wohl mal mitgeteilt, dass sich sein Netbook mit 2GB einige Sekunden schneller booten lässt. Naja, vielleicht war dies eher sein subjektiver Eindruck.
Nach MadIQs Liste bleiben also nur ne schnellere CPU, Übertaktung, weniger Programme und weniger Prozesse. HM, die CPU soll natürlich schon drin bleiben. Übertaktung? Davor habe ich irgendwie Angst, warum auch immer. Vielleicht weil ich noch nie ne CPU übertaktet habe. Da muss ich mich erst einmal hineinlesen und Vorteile/Nachteile herausfinden. Vielleicht gibt es bei Übertaktung sogar nen Garantieverlust.
Ok, dann bleibt weniger Programme. Vermutlich wird das Officepaket schon einiges beanspruchen. Vielleicht ist dieses Open Office ne "schmalere" Alternative. Weiß das jemand?
Als letztes bleibt weniger Prozesse. Oha, auf dem Gebiet bin ich auch ganz schwach. Wenn ich mir die laufenden Prozesse anschaue (laut Boot Timer sind es 40), weiß ich nicht, welche davon wichtig und welche vielleicht zu beenden sind. Dafür bin ich einfach zu sehr nur Benutzer als Informatiker.
Tja, dann bleibt mir vorerst also nur die Möglichkeit, auf Programme zu verzichten. Hm, oder man lebt mit ner Bootzeit von über ner Minute.
Ach, falls noch jemand nen Tipp haben sollte, immer her damit. Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
Grüße

sph
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 62
RegistriertCOLON Montag 27. Oktober 2008, 20:12
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von sph » Freitag 14. November 2008, 10:15

hi!
Vermutlich wird das Officepaket schon einiges beanspruchen. Vielleicht ist dieses Open Office ne "schmalere" Alternative. Weiß das jemand?
ob nun openoffice oder ms-office "schneller" ist weiß ich nicht, allerdings gibts vom openoffice ne portable-version, die nicht installiert werden muss und das system bzw. den boot-vorgang dadurch mal rein garnicht beeinflusst. wär vielleicht ne idee.

bei systemdiensten hab ich auch nicht den nötigen durchblick, das abschalten der falschen dienste hat auch direkten einfluss auf die funktionalität. zwei sachen die mir auf anhieb einfallen wären die dienste für die systemwiederherstellung und das ms-hilfecenter. wer weder die xp-systemwiederherstellung noch die microsoft hilfe- und supportseiten nutzt kann auf die entsprechenden dienste gut verzichten, ob sich dadurch allerdings die bootgeschwindigkeit ändert ist ungewiss. ich glaubs aber mal eher nicht.

spielt eigentlich die auslagerungsdatei beim booten ne rolle? mit 2gb ram kannst du auf die auslagerungsdatei komplett verzichten, wär vielleicht auch mal nen versuch wert.

was ich generell nicht mag sind die vielen bunten xp-bildlein beim booten. ich mag keine laufleisten beim hochfahren des systems, keine "willkommens"-seite beim hoch- bzw. runterfahren und ich mags auch nicht nach dem starten nochmal auf den benutzernamen klicken zu müssen. drum steht in meiner boot.ini der parameter /noguiboot, die willkommens-seite ist deaktiviert und tweak-ui erlaubt das automatische anmelden am system. die geschwindigkeits-verbesserung? nicht der rede wert. aber ich schalt den rechner ein und das nächste was ich seh ist der fertig geladene desktop - alles andere davor brauchts normal nicht. mal so nebenbei.

häufigste ursache für lange startzeiten sind meiner meinung nach autostart-einträge. check mal was alles in deinem "autostart"-ordner steckt bzw. wirf mal nen blick auf [start] -> [ausführen] -> msconfig [enter], im auftauchenden fenster gibts ne registerkarte die dir alle autoruns anzeigt. viele davon sind wichtig für windows, allerdings findest du dort auch alle einträge von programmen, die automatisch ausgeführt werden. falls dir ein eintrag dort unbekannt ist reicht normal ne kurze google-suche nach dem namen der datei, da gibts viele seiten auf denen beschrieben ist was wofür zuständig ist.

autostart-einträge von daemontools, medienplayern, updatern etc. müssen eigentlich nicht immer automatisch beim booten gestartet werden, einfach das häkchen rausmachen und das programm wird beim systemstart nichtmehr geladen. auf dem selben weg könntest du den haken auch wieder reinmachen.

Vor einer Woche war der 1000H noch recht nackt
heißt also du hast den vorinstallierten kram rausgeschmissen? wär jedenfalls angebracht, für den adobe-reader, ms-live-zeug usw. gibts schlankere und schnellere alternativen. selbstverständlich auch gute kostenlose programme.



ich vermute aber mal dass du dir deinen flaschenhals schon selbst gebastelt hast, mit der installation von antivir. der kostenlose virenschutz ist im prinzip ne gute idee, soweit ich weiß auch die brauchbarste, jedenfalls wenn man wert auf nen live-hintergrundscan legt. ich glaub da gibts kaum ne alternative, allerdings hat dieser kostenlose virenschutz eben auch seine nachteile: er ist langsam.

also auch wenn du alles unnötige von deinem eee entfernst und den boot-vorgang optimierst bleibt am schluss noch antivir übrig. den autostart vom virenschutz wirst du kaum verhindern wollen, andernfalls könntest du auch komplett darauf verzichten und zb. "clamwin" benutzen. und der antivir-autostart dauert nunmal seine zeit...


vielleicht hilft dir das ja n bisschen weiter,

greets! :)

Blödkröte
Neuling
BeiträgeCOLON 31
RegistriertCOLON Donnerstag 23. Oktober 2008, 12:48
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Blödkröte » Freitag 14. November 2008, 14:48

Vielen Dank für deinen ausführlichen und anschaulichen Kommentar.
Mit "nackt" meinte ich eher, dass alles so drauf war wie beim Kauf. Runtergeschmissen habe ich nichts. Was wäre denn deiner Meinung nach nach gute, schlanke Alternative zu Acrobat Reader und gratis dazu?
Das Hauptproblem scheint ja wohl Antivir zu sein. Gibts wirklich keine Alternative zu diesem wohl langsamen Programm?
Ups, die Tochter blärrt. Ich meld mich später noch mal.
Grüße

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von MadIQ » Freitag 14. November 2008, 18:37

Blödkröte hat geschriebenCOLONWas wäre denn deiner Meinung nach nach gute, schlanke Alternative zu Acrobat Reader und gratis dazu?
siehe diesen da :arrow: http://foxit-pdf-reader.softonic.de/
Blödkröte hat geschriebenCOLONDas Hauptproblem scheint ja wohl Antivir zu sein. Gibts wirklich keine Alternative zu diesem wohl langsamen Programm?
siehe diesen da :arrow: http://www.gdata.de/onlineshop/anti-vir ... -2009.html
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Benutzeravatar
Be
Premium User
BeiträgeCOLON 578
RegistriertCOLON Samstag 12. Januar 2008, 11:32
WohnortCOLON Leipzig
CONTACTCOLON

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Be » Freitag 14. November 2008, 19:41

als office empfehle ich jeden das stinknormale wordpad.... wenn man nicht gerade grafiken einbinden will, ist es ideal.

wenn man grafiken mit rein braucht, dann word2000 und gut ist.
pdf reader wie schon gesagt foxitreader.

excel auch zur not, den rest brauchst du doch sicher eh nicht.
schwarz, 1GB ram, 8GB patriot, 160GB WD Passport, xp, VGA MOD, Taschen Mod ...rennt!
Mein Blog: Einfach Nur Be <- ganz interessant

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von MadIQ » Freitag 14. November 2008, 19:48

Wenn schon eine Textverarbeitung und eine Tabellenkalkulation, dann doch bitte OpenOffice.
Ist flink, günstig, schlanker (als MSO) und steht für "Normalgebrauch" MS-Office in nichts nach.
Immerhin kann man OO so konfigurieren, dass es standardmäßig im MS-Format (Word, Excel, Powerpoint) speichert, was die Kompatibilität zu anderen Usern deutlich erhöht.
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

sph
Mehrmalsposter
BeiträgeCOLON 62
RegistriertCOLON Montag 27. Oktober 2008, 20:12
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von sph » Freitag 14. November 2008, 20:48

Das Hauptproblem scheint ja wohl Antivir zu sein. Gibts wirklich keine Alternative zu diesem wohl langsamen Programm?
na, mach mal halblang - auch ohne antivir würde dein rechner nicht in 10 sekunden einsatzbereit sein ;-)

es gibt virenscanner wie zb. den erwähnten "clamwin", die ohne hintergrunddienst arbeiten. heißt also dass nur nach schädlingen gescannt wird wenn du das manuell machst. nur dann. antivir und ähnliche laufen permanent im hintergrund, wodurch das system natürlich belastet wird, was generell aber auch die bequemere und womöglich sogar sicherere methode ist.

allerdings sind mir ausser antivir keine freeware-av-programme mit hintergrundscan bekannt. was die geschwindigkeit von kostenpflichtiger software betrifft ists schwer genaue angaben zu machen, die symantec/norton produkte sind aber doch oft als eher lahm betitelt worden.

wenn du einen wirklich, wirklich, wirklich schnellen bootvorgang haben willst solltest du womöglich auf ne linux-distri umsteigen, auf eine sehr schlanke. da gewinnst du dann wohl ein paar sekunden deiner wertvollen boot-zeit ;-)

Benutzeravatar
Be
Premium User
BeiträgeCOLON 578
RegistriertCOLON Samstag 12. Januar 2008, 11:32
WohnortCOLON Leipzig
CONTACTCOLON

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Be » Freitag 14. November 2008, 22:33

MadIQ hat geschriebenCOLONWenn schon eine Textverarbeitung und eine Tabellenkalkulation, dann doch bitte OpenOffice.
gott bewahre, gibt nix schlimmeres als open scource was nicht das macht was es soll und stattdessen allen möglichen müll macht.

aber lassen wir die entscheidung jedem selber, die discussion ist genauso sinnlos wie windows vs. linux vs. mac os ...
schwarz, 1GB ram, 8GB patriot, 160GB WD Passport, xp, VGA MOD, Taschen Mod ...rennt!
Mein Blog: Einfach Nur Be <- ganz interessant

Benutzeravatar
MadIQ
Power User
BeiträgeCOLON 2799
RegistriertCOLON Sonntag 20. April 2008, 10:58
WohnortCOLON Sol-System (leider immer) - Basis: Mannheim
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von MadIQ » Freitag 14. November 2008, 22:54

Hallo lieber Be,

erkläre mir (und der Community) bitte was an OpenOffice soooo schreklich ist.
Wir sind dir über deine Erfahrungen und vor allem dein Wissen, das du an uns weiter gibst sehr dankbar.

BTW: willst du sagen dass StarOffice besser als OpenOffice ist?
LG
MadIQ

Komm ins :arrow: Never-Ending-Quiz


eeePC 701 4G | 1GB | fluxflux
Acer Aspire One 150X | Win XP / Ububtu (Lucid Lynx) installed on Stick
Acer Aspire AMD Turon X2 | 2 GB | Win XP
AMD Athlon II X2 | 4GB | Win 7 Pro

HTC Touch HD | WinMobile 6


So130708mod

Blödkröte
Neuling
BeiträgeCOLON 31
RegistriertCOLON Donnerstag 23. Oktober 2008, 12:48
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Bootvorgang beschleunigen

Beitrag von Blödkröte » Samstag 15. November 2008, 18:30

Ich lad grad mal das OO 3.0 runter und werde das einfach mal gegen das Office2007 tauschen. Dann werd ich sehen, was es bringt. Danke, MadIQ, für die beiden Links; den foxitreader habe ich runtergeladen und schon im Gebrauch gehabt. Ob ich mir das Geld für den Virenscanner von GData gönne, weiss ich noch nicht. Das sind doch einmalige Anschaffungskosten oder kommt da monatlich noch was dazu? Nach tweak-ui habe ich mal gegoogelt und ein kleines Microsoft-Tool gefunden. Ich habe es mal auf dem PC installiert und dann unter Startmenü jede Menge haken rausgenommen. Beim nächsten Hochfahren kam die Meldung, dass der PC im Diagnosemodus hochgefahren sei und ich aber den normalen Systemstart wählen kann (unter msconfig). Dies habe ich gemacht. Nun ist alles so wie vorher, glaube ich. Beim Starten fragte mich Spybot auch ständig, ob dieses oder jenes Programm Veränderungen an der Registry vornehmen darf. Wenn ich das erlaube, sind dann die Haken wieder gesetzt?
Noch ne blöde Frage: Die Programme, die bei tweak-ui unter Startmenü aufgeführt sind, sind das wirklich alle, die automatisch beim Hochfahren gestartet werden? Oder sind das nur die Programme, die im Startmenü auftauchen? Das würde ja bedeuten, dass ich mit tweak-ui nicht die den Autostart aufräumen kann.
Sorry, wenn die Fragen für euch Experten eine Unterforderung darstellen.
Grüße

BUTTON_POST_REPLY
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 3 und 0 Gäste